Samstag, 22. April 2006

Umgeplant - oder vom Dachboden in den Keller!

Das ist mein neues Nähzimmer:



Nein, Scherz beiseite, das ist natürlich noch nicht mein Nähzimmer, aber das soll es mal werden. Aller Anfang ist schwer und eigentlich war es ja auch ganz anders geplant!!!

Es fing eigentlich mit den Überlegungen an, dass Felix und Julia irgendwann in den nächsten 1-2 Jahren ihr eigenes Zimmer bekommen sollen (1 Jahr ist bereits 'rum!). Das Problem daran war, dass ich dann mein bisheriges "eigenes" Zimmer abgeben müßte, d.h. kein Nähzimmer mehr. Dass, das natürlich nicht geht, wenn man gerade dabei ist sich einen eigenen Shop aufzubauen ist logisch.

Der erste Gedanke war ja, den Dachboden auszubauen. Dazu müssen aber erst einmal die Sachen die auf dem Dachboden lagern in den Keller. Dort war aber kein Platz, da dort Sachen lagern, die eigentlich in die Garage gehören. Diese Sachen sind nun mittlerweile dort und mein Mann hat angefangen den Kellerraum zu sanieren (bei einem 60 Jahre altem Haus kann man da nicht mehr von renovieren sprechen!).

(Der Mann im lila Hemd ist übrigens meiner)

Es wird also fleißig gehämmert und geklopft und gestaubt (!!!). Und bei der Begutachtung des mittlerweile leeren Raumes, kam mir dann ja der Gedanke, dass ich ja eigentlich auch ganz gut in diesem Raum nähen könnte. Er ist zwar ohne Heizung und mit relativ wenig Tageslicht, aber das wäre auf dem Dachboden auch nicht viel besser. Aber immerhin hat er den Vorteil vieler gerader Wände, d.h. viiiieeeel Platz für Stoffregale und die Möglichkeit hätte ich auf dem Dachboden nicht. Und ich brauche nicht auf das Vorhaben "Dachboden" zu warten, denn damit sind noch ganz, ganz viele andere Arbeiten (und auch Kosten) verbunden.

Wie das Zimmer dann in ein paar Wochen (oder Monaten???) aussehen wird, werde ich euch natürlich wissen lassen.

Nun werde ich aber meinen Männe erstmal mit Nachmittagstee bei Laune halten (schließlich soll er ja voran machen!).

Es grüßt euch

Uschi

Kommentare:

  1. Dana Lübke22/4/06 21:57

    Hallo Uschi,
    ich habe mein Nähzimmer auch im Keller. Es ist garnicht so schlimm. Man braucht nur viele Lampen, dann geht es schon.

    Liebe Grüße Dana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uschi,

    na siehste, geht doch.
    Im Keller ist auch nicht schlimm.
    Ich bin gespannt auf dein neues Nähzimmer.
    Viel Freude beim gestalten.
    Ich habe Dir übrigens zwei e-Mail gesendet, bei sind zurückgekommen.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Uschi,

    AAAAAAh Bauen!!! Wir haben vor fast 5 jahre ein stuck ans haus gebaut, was übrigens sehr gut gefaltt. Jetzt sind wir 2 kinder weiter un muss noch die badezimmer, aber bei uns fehlt noch alle lust :-))))
    Nicht unsere hobby darf ich wohl sagen, aber das resultat lohnt sich sicher die mühe. Ich schaue gerne die bilder an wenn es fertig ist!!!
    LG Wendy

    PS. Hast die schon das wochenende Alkmaar gepland!!!

    AntwortenLöschen
  4. Viel Spass beim renovieren - das wird bestimmt ein tolles Nähzimmer.
    Und wozu braucht man eine Heizung, wenn man die Wände mit Stoffregalen isoliert??
    Viel Spass und Erfolg!

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen