Mittwoch, 10. Mai 2006

Wer kann bei diesem tollen Wetter noch Nähen???

Also mir fällt es momentan doch recht schwer mich in mein Kämmerchen zu verziehen und auf diesen Anblick in unserem Garten zu verzichten:


Unser Blauregen und Flieder blühen dieses Jahr so umwerfend schön (wenn auch verspätet!) und es riecht so verführerisch auf unserer Terasse (könnt ihr leider nicht riechen), dass ich diesen Ort nur ungern verlasse. Ich habe ja schon erwogen ein paar Sachen draußen zuzuschneiden, aber das war wegen des ständig recht stürmischen Ostwindes leider auch nicht möglich. Aber ganz unproduktiv war ich dann doch nicht - ich habe das Bügelbrett auf die Terasse verfrachtet und mindestens drei Körbe bewältigt!!! Das klappte bei diesem Anblick (allerdings aus der anderen Richtung) ganz gut und nun bin ich froh, dass das wenigstens geschafft ist.

Also könnte ich ja morgen früh doch mal wieder an die Nähmschine....
Aber nein, morgen muss ich erst mal zu meinen alten Chefs (dort arbeite ich nur noch ein paar Stunden im Monat) um einen neuen Termin für ein Kochevent abzusprechen. Klingt klasse - ein wenig nach Tim Melzer, was? Was steckt aber dahinter? Tim Melzer bin ich weiß Gott nicht, aber eben Dipl.-Oecotropholgin (hä? Ernährungswissenschaftlerin!) und arbeite in einem kleinen Küchenstudio, wo von Zeit zu Zeit Kochevents (Kochabende) stattfinden, wobei ich den Kunden die Geräte (insbesondere Dampfgarer und Induktionskochstelle) erkläre und näher bringe (schwafel, sülz). Im Anschluss daran wird dort halt gemeinsam gekocht und gegessen. Das ist je nach Kundenkreis ganz amüsant, oder aber auch sehr schwierig. Ich sage immer: Ich koche 10x lieber mit niederländischen Kunden (kommt wegen der Grenznähe sehr häufig vor) als 1x mit deutschen Kunden. Es tut mir ja leid das an dieser Stelle sagen zu müssen, aber die Holländer sind viel offener und es werden einfach geselligere Runden. Schwer das hier in den wenigen Zeilen zu erklären - man muss es einfach auch erleben.

So, nun wißt ihr auch womit ich nebenbei noch ein paar Euris verdiene (irgendwie muss die Stoffsucht ja finaziert werden). Aber wenn ich ehrlich bin, ich sitzte ja noch lieber hinter der Nähmaschine, als mit niederländischen (oder deutschen) Kunden zu kochen. Aber so ganz den Kontakt zu meinem damaligen (also vor den Kiddys) Berufsfeld möchte ich ja auch nicht verlieren.

So, das Sändmännchen nähert sich verdächtig dem Ende und der Tisch ist noch nicht gedeckt - ich muss ran!

Gruß an alle Hobbyköche und Näherinnen

Uschi

Kommentare:

  1. Hallo Uschi!
    Schön das es doch noch mit deinem Blog geklappt hat*freu
    Habe dich gleich verlinkt!
    Und auf dein neues Nähzimmer bin ich ja mehr als neidisch, nur das du das weißt....*schmoll denn wir haben keinen Keller!!!
    Bis dann und liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für schöne Bilder - ich liebe Blauregen - unser ist leider noch jung und mickert etwas vor sich hin....
    Bei dem schönen Wetter muss die Nähmaschine mal hintenan stehen, es wäre auch zu schade, würde man die Sonnenstrahlen nicht geniessen nach diesem langen und harten Winter!

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. hallo!

    auch ich liebe neben dem nähen das gärtnern und finde deine blumenbilder wunderschön :-)
    fast (aber leider nur fast) duftet es ein wenig nach flieder.
    (ich habe vor einpaar wochen einen fliederbusch neu gesetzt und bin mal sehr gespannt, wann der zum ersten mal blüten ansetzt...

    lg

    peru

    AntwortenLöschen