Sonntag, 30. Juli 2006

Nichts als Ärger! Oder wird Ehrlichkeit eigentlich bestraft???

So Leute, heut muss ich meinem Ärger einfach mal ein wenig Luft machen, denn in den letzten Tagen habe ich mich über so viele Dinge geärgert, das muss jetzt einfach mal raus!

Erstens: Ich habe ja vor 3 Monaten mein Gewerbe angemeldet, weil ich ja ein ehrlicher Mensch bin und nicht illegal mein Geld verdienen möchte. Das löste allerdings eine wahre Flut von Formularrummel aus. Finanzamt, Krankenkasse, Bafög-Amt (muss mich da regelmäßig von der Rückzahlung meines Darlehens befreien lassen und jede Veränderung melden), IHK und nun auch noch Berufsgenossenschaft. Letzteres ist nun besonders ärgerlich, da man mir sagte die würden sich bei mir melden. Haben sie ja auch getan, allerdings erst nach 2 Monaten und klärten mich darüber auf, dass ich mich von der Beitragspflicht befreien lassen kann, wenn ich max. 100 Arbeitstage tätig bin. Das habe ich natürlich sofort getan, allerdings wird das nicht rückwirkend anerkannt!!! Fazit: 70 Euro für drei Monate latzen! Klasse, im Prinzip also drei Monate für Nix (oder weniger sogar!) gearbeitet!
Dann die Sache mit dem Finanzamt: Jeden Monat die Vorsteueranmeldung, naja man bekommt Routine, aber es frisst natürlich auch Zeit, mal ganz davon abgesehen, dass ich mir nicht sicher bin, ob das alles so stimmt was ich da verzapfe (bes. was den ausländischen Einkauf angeht!?).
Ja und so liegt also permanent mein Schreibtisch voller Formulare und mir vergeht zusehens die Lust an der Selbständigkeit. Aber ich will ja nun mal ehrlich sein und nicht unter der Hand verkaufen!

Zweiter Fall: Im Urlaub ist und 'ne ganz dumme Geschichte passiert. Julia musste, während wir im Schwimmbad des Campingplatzes waren, zur Toilette. Da sie sich alleine noch nicht traut ist mein Mann mitgegangen. So schlossen sie sich also auf der Toilette ein und mein Mann stellte fest, dass das Schloss, nachdem es natürlich verschlossen war, durchdrehte. Die Tür ging also nicht mehr auf! Dummerweise war auch sonst keiner im Gebäude der Hilfe hätte holen können. Also kletterte mein Mann über die Wand um die Tür von außen irgendwie öffnen zu können. Ging auch nicht! Julia (nun ja alleine auf der Toilette) war mittlerweile ziemlich verzweifelt und am weinen. Nun ist die Frage: Hättet ihr eure 4 jhrige Tochter alleine gelassen??? Ich denke nicht, oder? Roland hat dann kurzerhand die Tür einfach aufgestoßen, wobei sie natürlich kaputt ging. So war Julia dann also befreit!
Nun ist mein Mann ja auch ein ehrlicher Mensch und hat den Schaden der Campingplatzleitung gemeldet (obwohl ihn keiner gesehen hatte, als er die Tür beschädigte; man hätte es also auch verheimlichen können!). Die waren nicht gerade erfreut (logisch) und legte uns am nächsten Tag einen Kostenvoranschlag auf den Tisch (ca. 1000 Euro!!!) die wir bitte zahlen sollten. Wir konnten sie erst einmal besänftigen in dem Glauben unsere Haftpflichversicherung (die man ja für solche Fälle hat!!!) würde den Schaden bezahlen. Hier zuhause angekommen haben wir den Schaden dann auch gleich gemeldet, aber dann kam der Brief von der Versicherung: Der Schaden wär absichtlich herbeigeführt worden, sie würden nicht dafür zahlen!!! Da kriegt man doch echt die Wut im Bauch, oder? Hätten wir gesagt Roland wäre ausgerutscht und gegen die Türe gefallen, hätten sie ohne weiteres bezahlt. (soviel also mal wieder zur Ehrlichkeit!) Aber mit dieser Geschichte sind wir noch nicht fertig, da werden wir auf jeden Fall Widerspruch einlegen, da es in meinen Augen kein absichtliches Herbeiführen eines Schadens war, sondern die Rettung unserer verzweifelten Tochter!

Dann gabe es noch weitere Fälle in den letzten Tage wo ich mich mal wieder maßlos aufgeregt habe, weil man mittlerweile wegen alles und jedem zur Kasse gebeten wird, obwohl man irgendwo dafür schon Versicherungbeiträge etc. bezahlt. Es ist wirklich zum k....!

So, das musste nun mal raus und mir geht es nun auch schon besser! Ich denke ihr habt selber unzählige solcher Fälle (vielleicht sogar noch schlimmere), die euch ständig wütend machen, dies waren "nur" zwei von vielen.

Es grüßt Euch

Uschi (die sich nun einen ruhigen Sonntag wünscht, an dem zum Glück ja keine Post mit überraschenden Forderungen kommt!)

Kommentare:

  1. Ach Uschi, ich drück Dich mal.
    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uschi,
    ja man (Frau) kommt sich manchmal vor wie der Hamster im Laufrad.
    Ich drück Dich auch ganz dolle.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. hi uschi,

    ich hätte noch einen nachtrag bezügl. "zur-kasse-gebeten-werden- bei-selbstständigkeit"....

    ...abgesehen von den berufgsenossenschaften und der gema:

    ...ich darf für den wagen meines mannes (denn er ist auf ihn angemeldet und hat mit mir nix zu tun geschweige denn als firmenwagen -also gar NIX!!!!)....radiogebühren bezahlen...weil- und jetzt kommt es : ich könnte ja evtl. mal mit dem wagen zur bank fahren und dort evtl. kontoauszüge von meinem geschäftskonto holen....und wenn ich auf dieser fahrt dann radio höre, ja was dann?...also da fiel mir nichts mehr zu ein....ich zahle jetzt also für meinen laden, für den firmenwagen (na gut , der läuft ja auch über mich) und für unseren PRIVATwagen der nicht auf mich angemeldet ist auch...

    ...und was die ehrlichkeit angeht hab ich auch noch was - gleiches thema:...ich war felsenfest überzeugt das ich zu anfang, also 1999 gez angemeldet hatte, habe das aber woghl irgendwie mit gema oder was auch immer verwechselt...also als dann 2005 die sache aufgeklärt wurde und mich der freundliche mitarbeiter fragte ob das radio dann auch schon seit 1999 dort ist, was habe ich wohl gesagt? "ja" ich doofi ;)...hätte ich gesagt "nee, erst seit letzter woche"...hätte ich nichts nachbezahlt....so aber durfte ich dann für die letzten 6 jahre nachzahlen....wie gesagt für laden und familienkutsche...

    ist doch super....und alle 2-3 monate werde ich von der gez angeschrieben ob ich auch alles angemeldet habe und muß dann darauf antworten sonst werde ich ermahnt usw.usw.....ich glaube ich platze gleich!!!!

    lieben gruss und halt die ohren steif...nicole*pueppele*


    p.s. ohne steuerberater läuft bei mir nichts....ich mache ihm den monatsabschluß und er macht den rest mit dem finanzamt....aber das kostet natürlich auch wieder *seufz*

    AntwortenLöschen
  4. ...upps...ist ein bißchen lang geworden...sorry...;O)

    lieben gruss nicole*pueppele*

    AntwortenLöschen