Dienstag, 22. August 2006

Eigentlich wollte ich ja "nur"...

...eben nach Gennep (NL) auf dem Markt folgende Dinge einkaufen:


Einen Reißverchluss in rot 10 cm lang für mein momentanes Projekt und ein paar Knöpfe für Jeanshosen. Das ganze für 2,60 Euro. Hier hätte ich das allein für den Reißverschluss gezahlt, insofern lohnt sich die 15 km Fahrt auf alle Fälle, zumal wir auch wieder Streusel brauchten!

Aber dann war da plötzlich diese Ausbeute in meiner Tasche:



Okay, die neue Knippie wollte ich eh kaufen, dann war "Opruiming" bei Sengers, da gab es dann Sommersachen spottbillig, z.b. die beiden kurzen Hosen für Felix für zusammen 10 Euro (2e Broek gratis!), das T-Shirt für 2,75Euro. Passt alles im nächsten Jahr, kann man also nicht liegen lassen. Die Unterwäsche für Julia gab es bei Hema (wenn ich was für Felix kaufe, kann ich Julia ja nicht leer ausgehen lassen, oder?) und ich fand die Farben megamäßig schön.

Aber wie die 8 Stoffe (11 m) in meine Tasche gewandert sind ist mir unverständlich!!! Plötzlich waren sie drinne, einfach so! Glaubt mir keiner, was?
Nee, ist auch ja nicht richtig so. Aber den Preis verrate ich euch auch nicht - nur, ihr hättet sie dafür auch nicht liegen gelassen.

Gruß Uschi (die nun aber wirklich in den kommenden Wochen nicht mehr nach NL fährt!!!)

Kommentare:

  1. Hallo Uschi,
    Tja eigenlijk moet je meteen beginnen met je nieuwe stoffen, meteen een stukje eraf knippen voor je waaier!! Of als je je stoffen aan het uitzoeken bent, maar ja, dat heb je net gedaan. Ik mioet zeggen, het is echt heel handig, ik gooi de waaier vaak in mijn tas, zodat ik hem bij de ahnd heb als ik stoffen tegenkom :-)) zoals jij vandaag dus.

    Groetjes wendy

    AntwortenLöschen
  2. Und das nächste Mal komme ich mit. Wehe Du fährst ohne mich!!! Ich will auch "Ich-hüpf-Dir-in-die-Tasche-Stoffe" Ich will, ich will, ich will ... so!

    Aber schön sind ´se ja nu auch :-)))

    LG von Birgit, die Dir diese wundervollen Stoffe von Herzen wünscht.

    AntwortenLöschen