Sonntag, 13. August 2006

Weiter geht's!

Nachdem ja nun mein Nähkeller fertig ist, ist es an der Zeit neue Projekt in Angriff zu nehmen. Es steht die Umstrukturierung der Zimmer im Obergeschoss an. Die vorherige Aufteilung soll sich ändern und alle Zimmer sollen nach Möglichkeit neu gestrichen, z.T. auch neu tapeziert werden. Dazu müssen wir aber erst einmal Platz schaffen. Das ist das Problem! Bisher sah es eigentlich so aus, dass Felix und Julia gemeinsam ein Zimmer haben. Die beiden sind damit eigentlich auch noch ganz glücklich, nur wenn einer der beiden, oder gar beide Besuch von ihren Freunden bekommen wird es immer irgendwie kritisch (die/der soll nicht mitspielen etc.). Das war ich nun satt, es soll jeder seinen eigenen Bereich bekommen. Vorher muss aber ein Zimmer mindestens leer sein, damit man dort mit streichen anfangen kann. In diesem Zimmer muss dann aber auch noch eine Türe versetzt werden, da sie schlichtweg einfach an der falschen Stelle ist! Außerdem befindet sich in dem Zimmer noch ein Wandschrank. Eigentlich ja ganz praktisch, da man eine Menge darin unterbringen kann, aber für das Zimmer immer irgendwie viel zu dunkel. Aber seht selbst:

Unsere Nachbarin hat genau den gleichen Schrank (hier bei uns in der Siedlung hat wohl ein freundlicher Nachbar vor 50 Jahren in fast alle Häuser diesen Schrank eingebaut!?), und sie gab uns den Tipp ihn einfach zu streichen, sie hätte das auch gemacht und wäre seit dem mit dem Schrank wieder hochzufrieden. Das wäre ja eine Idee, denn das Entfernen hätte noch einen ziemlichen Rattenschwanz mit sich gebracht, da wir damals die Dachschräge isoliert haben, aber leider nur bis zum Schrank! Also dann doch eher erst mal streichen.
Wie ihr seht ist mir erst, nachdem ich schon zwei Türen zum Schleifen in den Keller gebracht hatte, eingefallen ihn zu fotogrfieren. Nun, die ersten vier Türen sind grundiert und ich wollte eigentlich soeben die richtige Farbe auftragen. Da fing das Problem an: Lauter kleine dunkelbleue Fädchen von der Farbwalze waren schön verteilt in satter gelber Farbe! Ich habe also mal wieder gelernt: Farbwalzen sind nicht dazu gedacht viermal ausgewaschen, geschweige denn viermal benutzt zu werden! Also morgen erstmal neue Walzen kaufen. Schade, und ich hatte mich schon so auf den "Gelbeffekt" gefreut! Aber, abwarten bis morgen! Dafür gab es dann nun diese nette Geschichte, die für euch wahrscheinlich gähnend langweilig sein wird...
Ach so, und dann soll das Zimmer auch noch Laminatboden bekommen und gestrichen werden (aber das erwähnte ich ja bereits). Naja, und das alles mal eben zwischendurch. Ich habe mir das Ziel gesetzt bis zu den Herbstferien fertig zu sein, mal sehen wie schnell diesmal die Zeit vergeht.

Mal ganz davon abgesehen, das da noch ein Ereignis ins Haus steht, von dem aber noch nicht zuviel veraten wird, da wir selber noch nicht so genau wissen, welche Ausmaße das annehmen wird und ob wir uns tatsächlich darauf einlassen sollen. Wenn wir schon ein wenig mehr wissen, werde ich es an dieser Stelle schon erwähnen oder aber ihr werdet es an anderer Stelle sehen und denken: Moment mal da war doch was?

Spannend was? Aber keine Sorgen, nix wildes, aber auch nix alltägliches! Des Rätsels Lösung kommt, in welcher Form auch immer.

Gruß Uschi (die jetzt mal nachsieht, ob ihr Männe schon vorm Fernsehen eingeschlafen ist)

1 Kommentar:

  1. Hallo Uschi,
    da bin ich ja mal gespannt wie er aussieht, wenn er fertig ist.
    GlG Petra

    AntwortenLöschen