Montag, 11. Juni 2007

Wasser sucht sich seinen Weg....

...dass wissen wir spätestens seit gestern abend auch! Denn da kam so gegen 22:00 Uhr hier am Niederrhein ein Gewitter runter - ich kann nur sagen: ABER HALLO!!!

Ich lag schon mit guter Lektüre im Bett (den Tatort konnte ich leider nicht zuende sehen, da wir das Programm via Satelit empfangen), da kam mein Mann hoch und sagte: "Ich glaube unser Keller läuft gerade voll Wasser!"

DER KELLER!!! - MEIN NÄHKELLER?????

Zum Glück war das Wasser bis dort noch nicht gekommen und es drang auch nicht so doll zur Türe herein, dass wir über die Massen nicht Herr wurden. Aber nur eine halbe Stunde später und es wäre um mein Nähreich geschehen gewesen. Wir haben dann (ich in Nachthemd, Unterhose und Gummistiefeln ;-)) ca. 300 l Wasser nach oben befördert, bis der Regen endlich nachließ.

Verbuchen wir diese Aktion mal am besten unter "noch mal Glück gehabt" und hoffen einfach, dass die nächsten Gewitter nicht so heftig werden. Aber gestern, das war auch eins aus der falschen Richtung (achterwoortse regen, nennt meine Mutter das immer auf Platt), der ist sowieso immer heftiger als der aus der gewohnten Westrichtung.

Ich sag's euch, da kamen Massen runter, man konnte die Hand vor Augen nicht sehen. Hier im Dorf musste die Feuerwehr mehrfach ausrücken, und manche hat es weit aus schlimmer getroffen.

Nun können wir ja bald ganz beruhigt in den Urlaub fahren!!!???

Gruß Uschi (die jetzt erst einmal alle ihre kostbaren Schätze weit nach oben lagert!!!)

Kommentare:

  1. Oh,jee wat een schrik! Gelukkig geen blijvende schade!

    Vrolijke groet, Karen

    AntwortenLöschen
  2. Oh wei
    einmal ein Grund froh zu sein auf dem Berg zu wohnen so schnell kann uns das nicht passieren.
    Ich drück mal die Daumen das es schnell wieder trocknet und nicht so schnell was neues nach kommt.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh je Uschi! Das tut mir voll leid für Euch. So ein Ärger und was für eine arbeit. Mann. Aber trotz unglück hast du ja mit den Nähmaschinen nochmal Glück gehabt. Puh.

    GLF´G sandra

    AntwortenLöschen
  4. Echt Glück im Unglück.

    Aber ich mußte jetzt schon schmunzeln über die Beschreibung Deiner "Arbeitsklamotten". Gibt's davon Fotos? *duckundrennweg*

    GLG, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. @Sabine:

    Nee, zufällig diesmal kein Selbstportrait gemacht, da war ich doch leider zu sehr beschäftigt, grrrrr....

    Gruß Uschi

    AntwortenLöschen