Donnerstag, 6. Dezember 2007

Getestet und für gut befunden!

Nichts ist ärgerlicher als Anschaffungen oder Geschenke die nichts taugen oder nicht halten was sie versprechen.
Um so erfreulicher war eine Anschaffung die ich letztens getätigt habe, aber dazu muss ich (mal wieder) ein wenig ausholen:

Wir sind ja bekanntermaßen leidenschaftliche Frankreich Urlauber. Das Land, die Leute, die Esskultur. Okay, letzteres ist schon super, aber leider für unseren Geldbeutel im Urlaub nicht allzu häufig (eher fast gar nicht!) zu bezahlen. Was aber im Urlaub immer dransitz ist ein leckeres Crêpe, ob gemütlich im Café oder auch schon mal schnell zwischendurch auf der Hand, vor allem aber für die Kinder eine gelungene und gesündere Alternative zu Pommes.
Nun war es immer mal wieder mein Wunsch Crêpe auch zu Hause zu zubereiten. In der Pfanne? Kann man vergessen, dat wird nix! Dann habe ich mir mal so einen Crêpebereiter bei Aldi gegönnt, so ein Ding was man in den Teig eintaucht. Naja für den Anfang ganz okay, man bekommt nach einiger Übung ordentliche Crêpe dabei heraus, jedoch sehr klein und zum füllen nicht sonderlich geeignet. Also was musste her, ein gescheites Crêpe Gerät mit richtig großem Durchmesser. Nun ein Blick ins große Auktionshaus brachte eine Preisübersicht, aber dort wird meist nur das Aldi Teil veräußert oder aber Crêpemaker von Krampouz. Die versprechen zwar einiges, aber da war ja noch unser armer urlaubsgeplagter Geldbeutel....
Nun flatterte vor einigen Tagen von einer euch bekannten Kaffeerösterei ein Katalog ins Haus, und was sahen meine Augen: Ein anständig aussehender Crêpe-Maker, 30 cm Durchmesser (!!!) und das zu einem durchaus akzeptablen Preis. Ein paar Klicks später konnte ich dieses Gerät mein eigen nennen. Nun dauerte es noch ein paar Tage, aber am vergangenen Wochenende konnte wir besagtes Teil testen. Und was soll ich sagen:

ICH BIN BEGEISTERT!!!

Mein Mann wunderte sich doch sehr, was am Sonntag für Freudenschreie aus der Küche zu hören waren, aber in der Tat, das klappte so toll, der Teig ließ sich mit dem dazugehörenden Holzspatel klasse verteilen, nach wenigen Sekunden löste sich das Crêpe fast wie von selbst von der Platte und ließ sich recht profimäßig wenden. Ruckzuck waren 10 leckere große (!!!) Crêpe zubereitet, die Kinder bekamen sie mit Zucker oder Streusel, für uns habe ich sie mit Tunfisch, Zwiebeln und Tomate gefüllt, erst mal, so für den Anfang...
Denn das wird das nächste sein, was ich suchen werde, ein gescheites Kochbuch für Crêpe, denn auch da gibt es wie bei vielen Anschaffungen und Geschenken einiges Miserables zu finden, leider!
Damit ihr euch ein Bild machen könnt, hier ist unsere gelungene Neuanschaffung:

Also, falls noch jemand ein Weihnachtsgeschenk braucht, dies kann ich empfehlen, immer vorrausgesetzt der Beschenkte mag gerne Crêpe, aber das versteht sich wohl von ganz alleine, oder?

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. ohh, das ist zu schön zu lesen!!! steht doch besagtes teil schon einige zeit gut versteckt im schlafzimmerschrank. gedacht fürs crepe liebende große töchterlein unter dem tannenbaum. ich habe bisher nur gehofft, dass es kein ramsch ist. dein bericht läßt mich mehr als aufatmen!! danke!
    vielleicht können wir ja nächstes jahr mal rezepte austauschen :o)
    lg...siggi

    AntwortenLöschen
  2. Dem kann ich nur zustimmen!
    Wir haben ihn auch angeschafft und sind begeistert.

    LG
    vincibene

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    was glaubst du was ich vorhin noch gekauft habe :o)

    joo und wir haben auch schon gefuttert, klasse :o)

    jetzt brauch ich nur noch ein kleines Koch ...ähm Anregungsbüchlein dazu

    LG
    Alex

    AntwortenLöschen
  4. Ui, das ist ein tolles Gerät und kommt auf meine Wunschliste für Dinge, die man nicht braucht, aber glücklich machen. ;-)

    LG
    Sanna

    AntwortenLöschen
  5. Da scheint es doch wohl einige zufriedene Haushalte zu geben. Ich schließe mich an, WIR LIEBEN CREPES!!! Aber ich mach immer das Standartrezept ... wußte gar nicht, daß es da Rezeptbücher zu gibt - gehts da um Füllungen oder verschiedene Teige???

    AntwortenLöschen
  6. Sag mir bitte, wo hast du die denn gekauft. Ich liebe diese crepes, und auch meine tochter die sonst gar keine crepes mach, findet sie lekker !!

    LG Wendy

    AntwortenLöschen
  7. @Wendy: Dieses Gerät findest du bei www.tchibo.de unter dem Oberthema Hüttenzauber.

    Hab gerade festgestellt, das es die Seite auch in NL gibt, also dann die gleiche Adresse nur mit .nl am Ende.

    Gruß Uschi

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Gerät!Und ich schließe mich dem Kommentar von sanna an...

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Ganz herzlichen Dank für den tollen Tip. Im Prospekt ist mir das Gerät gar nicht aufgefallen!
    Gleich bestellt, gestern eingetroffen, heute abend gibt's eine Crêpes-Party bei uns, meine kids werden begeistert sein!

    Übrigens: die Franzosen haben zu Hause keineswegs Crêpes-Geräte. Ich war in vielen Familien, die backen alle mit der Pfanne. Aber immer lecker - die haben's eben drauf!

    LG Gabi

    AntwortenLöschen