Mittwoch, 9. Januar 2008

Mich hat's voll erwischt!

Was? Na, der Aufräumvirus oder die "Da-müssen-wir-mal-dran-Krankheit"! Er kam ganz plötzlich Anfang des Jahres. Ich stand morgens unter der Dusche und überlegte was ich den Tag über alles zu erledigen hätte. Draussen waren Minusgrade angesagt und da muss es mich irgendwie erwischt haben. Da war dann nämlich der Gedanke, dass das Wetter ideal wäre um den Gefrieschrank abzutauen! Nur zur Erklärung: Ich stelle das Gefriergut dann immer nach draussen, dort taut es dann ja bei -5 °C nicht auf!!! Okay, er war nun da der Gedanke und wurde auch in die Tat umgesetzt. Also Gefrierschrank ausräumen und Heizöfchen davorstellen.
Unglaublich wieviel Wasser so ein Gefrierschrank im Laufe der Zeit doch aufnehmen kann. Am Ende waren es doch glatt fast 10 Liter. Aber, neenee, ich sag' euch jetzt nicht wie lange ich nicht mehr abgetaut hatte!
Nun und wärend der Gefrierschrank also so vor sich hintröpfelte und ich mit meinem Mann einen Tee trank muss ich auch ihn infiziert haben. Wir erörterten diverse Dinge, die doch mal sinnvoll wären zu erledigen. So wurde also für den nachmittag ein Besuch im hiesigen Baumarkt angesetzt. Dort erwarben wir zwei Rauchmelder (sind sogar gleich montiert worden!), einen Türschliesser (auch direkt montiert! der uns nun das "Türe zu!" rufen erspart, wenn die Kinder nach oben gehen, GENIAL!) und zwei Regalbretter für Julias Zimmer (die allerdings zuvor noch geölt werden müssen).
So, der Gefrierschrank war inzwischen abgetaut und wieder ordnungsgemäß eingeräumt, wobei ich direkt gaaaaanz viele Sachen in den Müll entsorgt habe. Erstaunlich, was man immer so alles einfriert? Mein Mann und ich waren mittlerweile bei der nächsten Teepause angelangt, wobei wir dann doch endlich beschlossen, dass in diesem Jahr der Dachboden ausgebaut werden soll. Okay, das wollten wir schon länger machen und nun ist es einfach soweit. Bevor das aber geschehen kann, muss da oben entrümpelt werden.

Kurze Zwischenfrage: Was lagert bei euch auf dem Dachboden?

Also bei uns lagert dort zum einen "Saisonware", d.h. Weihnachtssachen, Karnevalssachen, Ostersachen usw., dann auch diverse Erinnerungsstücke von den Kindern, bei denen ich es noch nicht übers Herz bringe mich davon zu trennen.
Hauptsächlich aber: KARTONS!!! Und zwar jede Menge. Das geht ja so: man kauft irgendwo ein Gerät und weil man ja ein gewissenhafter Bürger ist, hebt man den Karton erst einmal auf, FALLS mit dem Gerät mal etwas nicht in Ordnung sein sollte, dann hat man ja immer noch den Originalkarton zum Einschicken oder Zurückgeben. Dummerweise lagern da bei uns aber mittlerweile Kartons von Geräten die schon längst ihren Geist aufgegeben haben bzw. bei denen die Garantie schon überschritten ist (spricht ja zumindest schon mal für das Gerät!). Diesen Kartons ging es nun endlich mal an den Kragen. Das kam auch gut aus, denn jeden ersten Samstag im Monat wird bei uns Altpapier eingesammelt. Alle anderen Karton, die man ja noch braucht FALLS....wurden erst einmal flach gelegt und nehmen nun nur noch ein Minimum von dem Platz ein den sie vorher brauchten.
Und weil wir nun schon einmal zugange waren, haben wir auch gleich ein Eck für den Sperrmüll reserviert. Dort lagert nun alles was Mitte Februar definitiv weg kann, weil es vom langen lagern eh nicht besser geworden ist!
So langsam stellte ich fest, dieser "Aufräumvirus" hat schon etwas Befreiendes! Wir können nun viel besser Durchatmen!!! Da machen wir doch gleich weiter...
Nachdem ich über Weihnachten (z.T. ja auch krankheitsbedingt, ihr erinnert euch: Das Hühnchen!) die Wäsche ein wenig hab schludern lassen (jaaa, so etwas gibt's!) hatte ich aber zu Jahresbeginn die Wäschetruhe leer, alles gebügelt, stand aber vor einem weiteren Problem: Die ganze Wäsche geht gar nicht in meinen Kleiderschrank. Also habe ich erst einmal den T-Shirt Stapel komplett herausgezogen und aussortiert. Von den "ach, die-kann-man-ja-noch-zum-Sport-anziehen-T-Shirts" landeten nun einige im Kleidersack, denn soviel Sport kann ich gar nicht betreiben...
Okay, die anderen Stapeln (Sweatshirts und Hosen) sind demnächst erst fällig, denn da hab ich noch "ein wenig" Luft!

OOh, jetzt hätte ich es fast vergessen: Mein Mann hat sich erbarmt und eine weitere "ewige Baustelle" in Angriff genommen! Er hat meine Homepage ein wenig auf Vordermann gebracht. Es ist eine neue Kategorie dazugekommen, die Accessoires! An die restlichen Sachen müssen wir noch zusammen dran, vor allem mal neue Fotos machen, aber auch das ist in Planung!!! Wer mal schauen möchte: Klasse-Kleckse

Es folgten noch einige weniger spektakuläre Aufräumarbeiten, mit denen ich euch hier aber nicht weiter langweilen möchte. Eines kann ich aber nun wirklich feststellen: Die "Da-müssen-wir-mal-dran-Krankheit" ist gar nicht so schlimm, im Gegenteil, wenn sie vorrüber ist geht es einem wieder so richtig gut. Ich habe Glück, denn so ganz ist der Virus noch nicht vorbei (es kribbelt noch ein wenig in den Fingern!), denn hier ist auch noch dringend etwas fällig:

(jaaaa, so kann es bei der Uschi manchmal aussehen!!!)

Ich hoffe ich habe euch ein wenig infiziert und ihr könnt auch mal an all das drangehen, was ihr immer schon mal machen wolltet. Glaubt mir: Es tut wirklich überhaupt nicht weh!

Manchmal ist es sogar ganz amüsant, z.B. als ich auf dem Dachboden nach langer Zeit mal wieder einen Blick auf meine Zeugnisse geworfen habe. Boah! War ich schlecht!!! Unglaublich, das habe ich wohl in den letzten Jahren irgendwie verdrängt und vergessen. Ich habe auf jeden Fall geschworen, dass die Zeugnisse für's erst da oben bleiben, damit sie ja nicht in die Hände unserer Kinder geraten, DAS wäre äußerst fatal!!!

So, ihr lieben, ich hoffe ihr habt euch wieder köstlich amüsiert; ich leg' jetzt die Füsse hoch, das hab' ich mir verdient!

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. Liebe Uschi!
    Das muss ich unbedingt kommentieren!
    Mich hat das Virus auch voll erwischt und da steht sogar die Nähmaschine still. Ich habe allein in meinem Büro schon soooooo viel weggeschmissen. Das ist total befreiend!!!!! Mir geht es so gut und ich hoffe, dass das Virus noch ein bißchen anhält, denn da sind noch zwei Großbaustellen die dringend (seit ca. 10 Jahren, hi, hi) bewältigt werden müssen!
    Viel Spaß noch beim Aufräumen und Entsorgen!!!
    Liebe Grüße Dimi

    AntwortenLöschen
  2. hallo uschi
    das hast du dir jetzt wirklich verdient..
    bin auch gerade in dieser phase - umdekorieren, sortieren alles was man nicht mehr braucht weg....
    lg
    marina

    AntwortenLöschen
  3. hallo uschi
    ha.!!!dieser virus ist mir sehr bekannt die inkubationszeit beträgt meist auch nur ein paar stunden bis 1-2 tagen. aber,... uschi,.. du irrst dich gewaltig ,der Krankheitsverlauf ist in keinsterweise immer identisch,leider. mich hat er auch schon des öfteren befallen und ich muss sagen bei mir endete alles im vollen chaoooos. mit vollem eifer gehe ich an die sache(n) und mit vollen eifer verlässt mich auch mittendrin die lust und es wird meist alles schnell wieder irgendwo hinein gestopft. wer also die ersten symptome wahrnimmt, sollte sich lieber mit einem tee oder kaffee gemütlich machen oder etwas nähen oder basteln oder malen oder oder ,oder..... ich bin mittlerweile resistent gegen diesen virus also ...
    g.l.g.svenja
    ach ja der dachboden..häm..leeere kartons massenhaft(wir sind sogar mit welchen umgezogen räusper)

    AntwortenLöschen
  4. ........und weil man ja ein gewissenhafter Bürger ist, hebt man den Karton erst einmal auf, FALLS mit dem Gerät mal etwas nicht in Ordnung sein sollte, dann hat man ja immer noch den Originalkarton zum Einschicken oder Zurückgeben......

    *kicher* Das kommt mir seeeeeeeeehr bekannt vor! Ich mache meistens im Frühjahr und im Herbst einmal Schrankausmisten und mein Nähzimmer darf auch öfter mal dran glauben. So habe ich im letzten Jahr alte abgepauste Scnitte, wo ich nicht mehr brauchte oder dummerweise nach dem Benutzen vergessen habe, dazu zu schreiben, was für ein Schnitt es ist, einfach mal entsorgt. War auch seeeeeeeehr befreiend! *lach*

    GVLG und noch viel Spaß bei deinem Virus!
    Susann

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Uschi :-)

    ich lese immer wieder in Deinem Blog und Du bringst mich mit Deinen Kommentaren oft zum schmunzeln. Heute hast Du mich jedoch inspiriert *blinzel* ich habe angefangen *klar Schiff zu machen* Jetzt ist nur noch mein Nähstübchen dran *dumdidumdidum* das braucht bestimmt einen ganzen Tag, wenn nicht mehr. Mal sehen, was ich für Schätze finde *vollspannend*
    Ganz liebe Grüße sende Dir
    Nicole
    *Vielen Dank*

    AntwortenLöschen
  6. Danke Uschi für Deinen ausführlichen Bericht. Es hat gewirkt ;-))) Ich bin infiziert!!! Habe hier auch so einiges gesammelt und denke schon seit 1 Woche drüber nach. Wohin oder weg?!?! Aber wichtiger ist, ich fange gleich Morgen früh an. Ist das schon der Frühjahrsputz, bei diesen milden Wetter?

    LG
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Ahhh, diese Krankheit hab ich auch seit ein paar Tagen, inkl. Wände streichen...

    Und ich hab kraftig ausgemistet, das tut richtig gut.

    Jetzt nur noch der Flur und Treppe(streichen, ist im Flur immer oberätzend) und der Keller (graus, diese vielen Spinnen).

    AntwortenLöschen
  8. So siehts bei mir IMMER aus *lach* Nur habe ich bei weitem nicht soviele Stoffe wie Du. Mein Männe würde die Krise bekommen. Der meckert ja jetzt schon rum *Männer!!*
    LG Angelika

    AntwortenLöschen