Donnerstag, 24. Januar 2008

Neues von der Näh-


Oder Liebe auf den ersten Blick. Als vor einigen Wochen hier von Jeanette neue Stickmuster vorgestellt wurden, entdeckte ich bei den Designbeispielen eine neue Hose. Sollte sie gekauft sein? NEIN, das kann an dieser Stelle nicht!!! Also kurz nachgefragt und "JA!" es würde demnächst ein neues Hosenschnittmuster kommen. Oh, demnächst - ein vager Zeitbegriff, aber dennoch spukte diese Hose in meinem Kopf herum. Stoffe lachten mich schon an und wurden zur Seite gelegt und mir kam bereits der Gedanke, dass man aus diesem Schnittmuster auch mal wieder sehr gut eine Hose für Jungs machen könnte.
Als dann die ersten Vorschaubilder gezeigt wurden schmiedete ich schon konkretere Pläne für eine richtig coole Jungshose. Dabei kam mir der Gedanke (nicht zuletzt weil meine Stickmaschine ja ein wenig wehleidig ist!) es mal wieder mit drucken zu probieren. Und da kleine Männer (und auch große!?) bei Kleidungsstücken oft nicht wissen wo vorne und hinten ist (selbst bei Hosen!!! Neeneenee!), war die Idee zu einem Schriftzug auch schnell geboren!

Angst und Bange wurde mir jedoch als ich hier folgendes las: "Für Jungs lädt die breite rückwärtige Passe auch zum Bedrucken ein...". Haben wir möglicherweise Wanzen im Haus, oder kann da jemand Gedanken lesen?

Was ich anfangs ja noch nicht wußte war, das hier bereits schon lange feststand, dass es dieses Schnittmuster für beide Geschlechter geben wird. Das erfuhr ich, als ich ganz vorsichtig nachfragte, ob man denn auf ein Schnittmuster auch für Jungs in dieser Art hoffen könnte. Da war die Freude aber groß. Noch größer wurde die Freude jedoch, als ich das Schnittmuster dann vorab per Post bekam um die Hose auf Tauglichkeit für Jungs zu testen. An dieser Stelle ein großes DANKE in den hohen Norden!

Nun aber endlich zur Auflösung! Die Rede ist natürlich von MIKA, dem neuen Hosenschnitt von farbenmix, den es ab 25. Januar hier geben wird!

Und nun die Fotos:

Mika für Felix von vorne (logisch, oder?)....

...und hinten!

Irgendwie erscheint die Hose hier so grau, es ist aber eher ein zartes lind- bis grasfleckengrün, also optimal für den herannahenden Sommer und den damit verbundenen Spielen im Gras!

Hier der stolze Besitzer!

Man war das ein Fotoshooting, wenn ich euch die restlichen "Faxen-Fotos" zeigen würde....

Naja und da diese junge Dame mal wieder sauer war, ....


....weil ihr großer Bruder etwas bekommen hat und sie nicht, musste natürlich auch eine Mika für Julia her.

(man betrachte den siegessicheren Blick ganz links!)



Hier nochmal "ohne" Inhalt.


Naja, und bei diesem Anblick steht für mich fest: Da folgen noch einige in dieser Saison!


Ein paar Worte noch zur Passform: Für Felix (130 cm groß) habe ich die Hose in 122/128 genäht und sie passt in der Länge und Weite optimal, allerdings würde ich beim nächsten Mal in dieser Größe doch einen Reißverschluss mit einplanen (iiieeeehhh!), dann rutscht sie besser über den Po. Für Julia habe ich (120 cm groß) 110/116 genäht, aber für sie hätte sie ein klein wenig länger sein dürfen, das mag aber auch daran liegen, dass Julia im Verhältnis zum Oberkörper seeeeeehhhr lange Beine hat. Ich überlegte bei der Anprobe mehr oder weniger laut nuschelnd: "Ich glaube die muss ich noch ein wenig länger machen.", da hatte Julia folgenden Kommentar parat: ""Nö, Mama, lass mal so, dann kann man meine Stiefel und Hausschuhe immer gut sehen!". Soviel dazu....

Aber praktisch ist ja, dass der Saum unten gedoppelt angenäht wird, da kann man den dann gut ausklappen, wenn es wirklich zu kurz wird. Nettes Band über die Stosskante und schon fällt der Farbunterschied dann auch nicht mehr so ins Gewicht. So gesehen also eine Hose die lange mitwächst - wie blöd, dann braucht man so schnell gar keine neue nähen;-)....

Gruß Uschi (die nun wahrscheinlich den längsten je erschienenen Post zur Schnittmusterpräsentation geschrieben hat!?)

Kommentare:

  1. "Front" und "Back" - klasse Idee! Muß Felix nur noch Englisch können *duckundrennweg*.
    Nee, ehrlich, die Hosen sehen total klasse aus. Was meinst du mit RV? Ist die denn ohne? Da bin ich ja dann mal supergespannt auf morgen, denn Hose ohne RV-supi!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  2. @Gabi: Stimmt, das vergaß ich natürlich ganz zu erwähnen. Felix lernt ja nun im 3. Schuljahr bereits Englisch und ist mächtig stolz, dass er nun mit zwei neuen Worten aufwarten kann!

    Gruß Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Zwei "coole" Models hast du da. Egal ob front oder back. ;o)
    Und die Hosen sitzen wirklich gnadenlos gut!!

    LG,
    Diba

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Uschi,
    ganz coole Hosen sind das. Erst dachte ich ja, auf diesen Schnitt kann ich verzichten, aber nun vielleicht doch nicht.
    Darf ich dich verlinken, ich habe auch mit bloggen angefangen?

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Hosen...

    aber sag mal, ist doch mit vielen Schnitteilen, oder???

    Mich schreckt das momentan ab... wenn die Zeit zum Nähen eh so knapp ist, muss es "relativ" schnell bei mir gehen...

    GLG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. @Andrea: Okay, es sind sicherlich ein paar Schnittteile mehr als z.B. bei einer Oona oder Greetjehose, aber ich finde, wenn man die Teile alle zugeschnitten hat und sich zum Nähen logisch hinlegt und dann der Reihe nach "abarbeitet" geht es doch noch recht zügig.
    Was immer so aufhält ist hier noch ein Band, da noch 'ne Borte usw., das frisst am meisten Zeit.

    Das schöne an den vielen Schnittteilen ist aber auch, man kann viele Reststoffe kombinieren, aus denen man so keine ganze Hose mehr rausbekommt.

    Also, lass dich davon nicht abschrecken!

    Gruß Uschi

    AntwortenLöschen
  7. klasse idee und sehen wirklich toll aus..
    schade das raffaela keine hosen mag

    lg
    marina

    AntwortenLöschen