Mittwoch, 23. April 2008

Irgendwie ist bei uns der Wurm drin.....

So, nachdem mir ja das Sticken verwehrt ist (das Maschinchen ist tatsächlich wieder in Kur gegangen!) bin ich heute also in den Garten gegangen mit dem Vorsatz: Heute schneidest du Efeu (u.a. damit DAS hier so schnell nicht wieder passiert!)!
Gut, gesagt, getan - naja nicht so ganz. Ich schleppe also alles was ich so benötige nach vorne in den Garten: die Leiter, das Kabel (was sich dummerweise IMMER verheddert!!!), die Heckenschere und meine kleine Gartenschere! Nun liegt alles parat, ich stecke den Stecker der Heckenschere in den Anschluss vom Kabel - geht nicht! Wieso das? Das Kabel habe ich doch in der Garage schon angeschlossen? Oder nicht? Also wieder um das ganze Haus herum, nachschauen! Doch Stecker steckt! HM, vielleicht nicht ganz reingedrückt am anderen Ende? Wieder zurück, neu reinstecken! Nichts tut sich, hm? Kabel defekt? Also mit der Heckenschere wieder ums ganze Haus herum, anderes Kabel probiert, auch nichts, hm? Was tun? Warten bis Männe nach Hause kommt - blöd, dann klappt mein Timing nicht und wir haben halb geschnittenes Efeu vorne an der Hauswand, und wie das dann so geht kommt in den nächsten Tagen Regen und das bleibt dann eine Weile so! Sieht doof aus geht also nicht!
Also, selbst ist die Frau - Fehler suchen! Den Fehler hatte ich auch schnell gefunden: Im Griff (wohlgemerkt IM Griff war so ein kleines Tau, was eigentlich an ein Häkchen gehört, nicht mehr an einem Häkchen, weil dieses nämlich abgebrochen war (wer macht SO Teile eigentlich aus Kunststoff????)). Okay, da muss man sich halt etwas überlegen ("prakesiere komt van ärme mense" hätte meine Mutter an dieser Stelle nun gesagt). Also, der Griff muss aufgeschraubt werden. Für einen ehemaligen "Schrauberhaushalt" kein Problem, da wir über geeignetes Werkzeug verfügen! Vier Kreuzschlitzschrauben und ich konnte bereits ins Innere des Griffes lauern, bekam ihn jedoch nicht ganz auf. Denn DAZU brauchte man wiederum anderes Werkzeug (Imbus, falls das jemand etwas sagt!). Also erst mal wieder suchen (zum Glück haben wir auch SO etwas!!!) - so langsam wurde ich ja doch etwas grantig!!! Okay, auch das hatte ich dann geregelt, der Griff war komplett ab, aber das Tau was da abgerutscht war, bekam ich nicht mehr ans halten. Ich habe allerdings eine Lösung (Eisstielchen sei Dank!) gefunden, wie es anders funktionieren könnte. Das entspricht sicherlich nicht gerade VDE und DIN Vorschrift, aber DAS war mir in dem Moment egal (aber keine Sorge, da leitet nix und ich werde beim Hecke schneiden demnächst auch keinen Stromschlag bekommen!!!!). Also, NUR noch den Griff wieder zusammenschrauben - fertig! Aber da ist mir ja der Kragen geplatzt. Wer sich so etwas ausdenkt, der gehört in meinen Augen geteert und gefedert oder hat mindestens vier Hände mehr als ich!!! Das ist jetzt ein wenig schwer zu beschreiben, aber man muss ganz viele Dinge zueinander anordnen, dann den Griff VORSICHTIG zusammensetzen und wieder zusammen schrauben. Nach vier Anläufen ist es mir gelungen!!! Ob die Heckenschere nun aber funktionieren würde, das wußte ich allerdings nicht. ABER, oh Wunder - sie geht wieder!!!!

Hach war ich stolz!!!!

Was mich eigentlich am meisten ärgert, ist, dass sich so Geräte echt schlecht reparieren lassen und sich eine "offizielle" Reparatur auch vom Kostenaufwand nicht gelohnt hätte. Ich denke in vielen Haushalten wandern diese halb kaputten Teile auf den Müll und es wird ein Neues angeschafft.
Muss so etwas sein???? Ich finde Elektrogeräte sollten wieder reparaturfreundlicher werden, anstatt Ex und Hopp! Meine Meinung!!!!

Gruß Uschi (die dann endlich nach 1 Stunde Reparaturarbeiten Efeu schneiden konnte!!! Und sogar fertig geworden ist!!!!!!)

P.S.: Hatte ich euch eigentlich schon erzählt, dass unser Rasenmäher am Freitag ein Rad verloren hat? Ähm, aber nicht einfach nur "Schraube gelöst", nee, nee, schön glatt abgerissen - das musste mein Männe mir dann Samstag erst einmal wieder dran schweißen! Wie gesagt - der Wurm.....mal sehen, was noch kommt!!!

Kommentare:

  1. Hallo Uschi,
    ja, selbst ist die Frau, bravo, dass du das so gemeistert hast. Ich wollte Anfang April den Rasen vertikutieren (schreibt man das so?). Deine Geschichte hat mich wieder dran erinnert, mir gings ähnlich.
    Gruß Alexandra
    P.S. Würde dich gern verlinken, wenn ich darf.

    AntwortenLöschen
  2. @Alexandra:

    Klar kannst du mich verlinken!

    Und vertikutieren (das schreibt man glaube ich wirklich so!) steht bei uns für Samstag auf dem Programm. Ich bin ja mal gespannt, was dann wieder passiert....

    Gruß Uschi

    AntwortenLöschen
  3. ...das mit der Wegwerf Gesellschaft kann ich nur bestätigen, mein Drucker 2 Jahre alt,hat irgendeinen Programm Fehler, er führt immer wieder eine Aufgabe aus die nicht da ist und läßt sich auch nicht abschalten. Nach dem mir ein neues Netzteil geschickt wurde, was nichts brachte,wurde mir gesagt es wird mir ein neuer Drucker gebracht, worauf hin ich meinte dann müsse ich mal schauen ob ich die Verpackung für den "alten" noch hätte, der Mann am Telefon meinte nur...wir nehmen keine defekten Geräte zurück, den können sie behalten. Ich war total baff!
    Aber so ist das nun mal...ex und hopp
    viele liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen