Donnerstag, 31. Juli 2008

Die Tage dümpeln so dahin....

... und ich gestehe ich dümpel da ein klein wenig mit!
Morgens stehe ich in aller Ruhe auf, meist so zwischen 7 und 7:30 Uhr, also nicht, dass ihr meint ich würde hier bis in die Puppen schlafen, nee nee, da bin ich doch eher der Morgenmensch. Allerdings genieße ich die morgentliche Ruhe!!! In der Beziehung bin ich ein Morgenmuffel - da darf mir keiner quer kommen. Und da mein Mann ja schon wieder arbeiten muss, die Kinder aber noch Ferien haben, aber wesentlich länger schlafen, genieße ich diese Zeit am frühen Morgen.
Zur Zeit erlauben die Temperaturen es bereits, dass ich das Frühstück auf der sonnigen Terasse einnehme. Dazu ein gutes Buch und mindestens drei Tassen Tee. Hach ist das herrlich! Kein: "KINDER aufstehen, macht voran, esst bitte euer Brot, packt alles in eure Taschen, geht bitte Zähne putzen - ihr MÜSST zur Schule - JETZT!!! Und ich glaube, unsere Kinder genießen das auch und leben einfach so in den Tag hinein. Bei dem tollen Wetter braucht es auch nicht viel Bespaßung: Das Plantschbecken steht bereit und ab und zu kommen Freunde vorbei, oder unsere gehen zu Freunden. WAS WILL MAN MEHR????
Okay, so zwischendurch, wenn die Temperaturen es noch zulassen wird ein wenig Haushalt erledigt und Überlegungen angestellt, was es denn zum Abendessen geben wird. Aber spätestens um 14 Uhr ist SIESTA! Die Kinder dürfen sich ihrem neuestem Spielzeug widmen (jaja, auch bei uns haben nun Nintendos Einzug gehalten; aber sie mussten ihn sich selber zusammensparen! Hut ab, vor dieser Leistung - das hat immerhin fast ein 3/4 Jahr gedauert!).
Ich lege derweil die Füße hoch und grüble über demnächst kommende Nähpläne. Heute nahm die Grübelei dann immerhin ein wenig Form an, d.h. das Schnittmuster ist fertig und die Stoffwahl getroffen. Selten habe ich mich so schwer getan (vermutlich "dümpelt" das Denken in diese Richtung auch etwas langsamer als sonst!!!), aber ich glaube so kann man es lassen:


Und dieser kleine (mit ca. 4 cm eigentlich gar nicht mehr so klein!!!) Kerl leistet mir von Zeit zu Zeit Gesellschaft bei meiner Siesta, oder auch schon mal beim Abendessen. Er kündigt sich durch lautes Gebrumm an, lässt sich dann meist etwas plump nieder, schillert aber grandios in allen möglichen Grüntönen. Die Rede ist von diesem tollen Moschusbock (dank "Der neue Kosmos Tier- und Pflanzenführer" wissen wir meist auch schnell wie diese Tierchen heißen: dieses Buch kann ich nur jedem ans Herz legen!!!)

So, ich geh dann mal die Blumen dümpeln, äh wässern. Meine Abendbeschäftigung, die ich aber meist auch in aller Ruhe und Gelassenheit, mit viel "Garten gucken" erledige!

Für mich könnte es noch ewig so weitergehen.....

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. ;-)
    ich dümpel mit.
    Die "einsamen" Morgenstunden sind mir auch die liebsten.

    Gruß, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Genauso dümpeln wir auch dahin und meine Kinder sind glücklich!
    Aber mit Schreck denke ich an den Schulbeginn,wenn ich mal wieder als Oberbefehlshaber, so kommt es mir jedenfalls meistems vor, morgens durchs Haus laufe und Kommandos verteile!Ach graus!
    Genieße wir die letzten Frientage!

    LG Linda

    AntwortenLöschen
  3. Wir dürfen noch 3 Wochen dümpeln, und ab heute dümpeln mein Mann und ich mit. Herrlich. Hoffentlich hält das Wetter noch ein wenig, muss ja nicht mehr ganz so heiß sein.
    Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen