Freitag, 26. September 2008

Auszeichnungen, Preise und Co.

Eine Auszeichnung bekommt jeder gerne, den ersten Preis, wer möchte ihn nicht haben? Klar, man freut sich auch und sicher hinterlässt es auch ein gutes Gefühl.
Keine Frage!

Nur, was kennzeichnet den WERT einer Auszeichnung? Soll sie etwas Besonderes sein, etwas Einmaliges, etwas....ja, was nur?

Und darum, ihr Lieben, versteht mich bitte nicht falsch, ich habe in den letzten Tagen von verschiedenen Blogs Auszeichnungen erhalten (und vermutlich sogar einige gar nicht gesehen?) und sicherlich fühle ich mich auch geehrt, wenn ich lese warum ihr gerade meinen Blog für diese oder jene Auszeichnung gewählt habt. Aber wenn nach Tagen in allen Blogs diese Auszeichnungen zu finden sind, weil sie sich ja wie beim Schneeballprinzip verteilen, macht das dann noch Sinn?

Für mich hat jeder Blog eine Auszeichnung verdient, denn der Betreiber macht sich die Mühe, teilweise mehrmals am Tag, oder beinahe täglich oder auch nur ab und zu, uns teilhaben zu lassen an freudigen Erlebnissen, an Ärgernissen, an schönen Kreationen und vielen anderen Dingen.
Und JA, ein Blog macht Mühe: Text überlegen, Fotos machen (meist werden von zehn Bildern nur zwei wirklich gescheit, das merkt man aber erst, wenn man die Kamera schon wieder weggepackt hat, oder der Moment für's "gute Foto" vorbei ist), sich mit Blogger herumquälen, weil mal wieder irgendeine Funktion nicht geht. All diese Dinge machen Mühe. Aber sie machen auch Spaß! (oh, ich verliere gerade den Faden, will ich doch nicht über's bloggen schreiben, sondern über die Auszeichnungen!).
Ich kann auch nicht sagen: "der Blog gefällt mir, weil...", und meist ist es so, dass ich die vielen Blogs die hier in meiner "Bloglines-Liste" stehen auch nicht unbedingt "Personen" zuordnen kann. ICH lese einfach, und DAS was mir gefällt wird kommentiert. Das ist unabhängig vom Blognamen, das kommt eher spontan, aus dem Bauch heraus, liegt oft auch an der eigenen Stimmung. Manche Beiträge sind klasse, es gibt Blogs mit tollen Fotos, und es gibt Posts die mich echt berühren.
Somit sehe ich eher die gegebenen "Kommentare" als Auszeichnung, so in dem Sinne: "Hey, das ist klasse, das hast du toll geschrieben, und boah, mir geht es genauso, du schreibst mir aus der Seele!"

Und JA, gerade in den letzten Tagen haben mich einige dieser Kommentare erreicht, viele nette Mails in denen ich lesen durfte, das ich mit meinem Geschreibsel die Leute zum Schmunzeln und Lachen bringen kann. DAS freut mich, DAS finde ich super und DAS bedeutet mir doch ein klein wenig mehr als eine Auszeichnung, die ich dann reihenweise in anderen Blogs wiederfinde. Okay, vielleicht findet der eine oder andere nicht die rechten "eigenen" Worte und ist froh so eine "Auszeichnung" in die Hand zu bekommen und weitereichen zu können; auch an die möchte ich sicherlich meinen Dank richten, aber seid daher nicht böse, wenn ich diese Awards nicht weiterleite.
Auch bei mir ist sicher nicht jeder Post "auszeichnungswürdig", daher möchte ich das einfach mehr differenzieren: Es gibt keinen guten oder schlechten Blog, es gibt in meinem Augen nur gute oder schlechte Posts und DIE sollten ihre Würdigung mit entsprechendem Kommentar bekommen - ich glaube, DAS ist irgendwo auch ein wenig Sinn der ganzen Bloggerei (oder warum mache ich das eigentlich?). Okay, manchmal lässt die Zeit es auch nicht zu einen guten Post zu kommentieren, und ein nicht gesetzter Kommentar bedeutet dann ja auch nicht gleich, dass der Post schlecht war, aber - ach, ich denke, ihr wisst was ich meine....

Ein heikles Thema, weil es schwer in Worte zu fassen ist und vielleicht habe ich jetzt so manch einem Leser auf die Füße getreten und verloren...

Schluss jetzt, und trotzdem DANKE! Hierfür:

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. Liebe Uschi,
    wie immer sprichst du mir sooo aus dem Herzen, gerade deshalb warte ich schon immer sehnsüchtig auf deine ausführlichen
    und wirklich klasse verfassten Einträge!

    Apropos Awards, vor allem kommen diese Auszeichnungen immer alle auf einmal und werden an wirklich jeden Blog weiter gegeben, sehr 'individuell'!
    Du hast absolut Recht, dass wirklich jeder Blog eine Riesen Portion Anerkennung verdient!

    GLG und mach weiter so!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. also ich habe mir auch gerade gedanken über diese awards gemacht.... und überlegt, welcher sinn da noch hinterstecken könnte.... irgendwas muss ja an der "verteilung" in so vielen blogs dran sein. vielleicht durch eine rückwärtssuche neue blogs entdecken? hab ich auch mal ausprobiert. ist spannend, aber sehr zeitaufwändig ;o)))

    ich lese deinen blog jedenfalls zuuuuu gerne. deine geschichten sind immer zu köstlich und müssen einfach an die "außenwelt"
    weiter so!

    lg einchen

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Uschi,

    du sprichst mir so aus der Seele, dass es schon fast unheimlich ist ;)

    Ich habe ca 200 Blogs auf meiner täglichen Runde und in den letzten Tagen habe ich täglich ca 100 neue Posts, von denen min 80 % "ich freue mich, weil ich einen Award bekommen habe.." lauteten.

    Da frage ich mich auch - wo ist der Sinn der Awards, wenn sie per Schneeballsystem nur die Bloggerwelt zumüllen - und dann womöglich noch diejenigen tödlichst beleidigt sind, die "übersehen" wurden und diesesmal keinen abbekommen haben......

    Da fehlt mir auch das Verständnis für und es nervt einfach nur.....

    Ich freue mich, wenn ich weiter bei dir deine wunderschönen Beiträge und Arbeiten bewundern und lesen darf - mich hast du nicht "verloren" :)

    Auch wenn ich nicht immer kommentiere, so war es bei mir heute doch mal soweit ;)

    Liebe Grüße, Jennifer

    AntwortenLöschen
  4. Das hast du prima gesagt!! Ich habe auch schon einige Awards bekommen und finde es immer schwierig sie weiterzugeben, da soviele Blogs so schön sind.

    LG Beate

    P.S. Danke für den Stofftipp!!

    AntwortenLöschen
  5. Wahre ehrliche Worte ...die ich auch sofort unterschreiben würde!
    Ich habe vor zwei Tagen meine ersten Award erhalten und mich wirklich darüber gefreut, ob jetzt noch 30 andere Blogs den Award hatten,hat mich in dem Moment nicht sonderlich interessiert, auch ich habe den Award weitergegeben und mir dabei auch so einige Gedanken gemacht und ich bin ebenso zu dem Schluß gekommen, das ich das nächste Mal, wenn es ein nächstes Mal geben sollte,mich auch aus dieser Stöckchen und Awardwelle heraushalten werde!
    Denn etwas Besonderes,was auch immer für jedermann/frau besonders ist, zeichnen diese Verleihungen bei der Flut dann nicht mehr aus!

    LG Linda

    AntwortenLöschen
  6. liebe uschi,

    JA damit sprichst du mir absolut aus der seele!!!

    ist ja nicht so, das ich nicht nominiert wurde, aber mir war es bisher immer unangenehm diese awards anzunehmen und weiterzuleiten, erinnert eher an kettenbriefe als an auszeichnungen. ;o)

    gglg gina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Uschi,
    du triffst mal wieder den Nagel auf den Kopf!Gut geschrieben-da muss man nichts mehr hinzufügen!

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  8. du hast es auf den punkt gebracht,obwohl man dir wirklich einen Award für deine super tollen texte geben sollte, du schreibst immer einfach nur klasse

    unbekannterweise viele grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  9. hallo uschi,
    treffender kann man es wirklich nicht formulieren!

    ich habe oft den eindruck, dass das bloggen für viele ein wahnsinns-bestätigungssucht-minderwertigkeits-beseitigungs-forum ist.

    eins sollte nie verloren gehen "der spass" und "die freude" an dem, was man macht.

    glg eva

    AntwortenLöschen
  10. Hallo!
    Du hast ja sooo recht!
    Auch ich scheue mich, den nächsten Award zu bekommen, um den Sender nicht durch Nichtweitergabe zu enttäuschen...
    Bis bald, ich lese hier immer wieder gerne!
    Susuko.

    AntwortenLöschen
  11. Da hast du völlig Recht. Auch ich habe in der letzten Zeit einige Auszeichnungen erhalten (bei Blogs, die ihrer ganzen Linkliste einen Award verliehen haben), leider hab ich überhaupt keine Ahnung, wie ich mir so ein Teil überhaupt "abhole" und habe es dann einfach ignoriert. Du hast völlig recht, es macht keinen Sinn, das ganze in einem Schneeballsystem weiterzugeben...es gibt sicher Blogs, bei denen jeder Post einmalig ist - aber das kann man genausogut durch einen netten Kommentar demjenigen bestätigen.
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen