Dienstag, 7. Oktober 2008

Nähe ich dies, nähe ich jenes - ich bin so UNENTSCHLOSSEN!

Irgendwie hat mich in den letzten Tagen so eine Unentschlossenheit befallen, so dass ich einfach nicht zu Potte komme. Nicht das meine "ewig-lange-To-Liste" keine Vorschläge mehr beherbergen würde, das ist nicht der Fall; da gäbe es sicherlich genug Auswahl. Es ist mehr die Entscheidungsfindung die mich quält. Übrigens konnte mich der heutige Stoffmarktbesuch in Doetinchem bei strahlendem SONNENSCHEIN auch nicht davon befreien, was zur Folge hatte das ich KEINEN Stoff gekauft haben. Man stelle sich das bitte vor: ICH HABE KEINEN STOFF GEKAUFT!!!
Eigentlich hatte ich an einen netten Jeans gedacht (denn da wird man in Doetinchem meist fündig, aber auch an diesem Stand sagte mir so richtig nichts zu. Auch die Metallstoffe waren schon verlocken, aber wofür????
Aber zurück zum eigentlichen Problem. Ich stehe also seit Tagen vor meinem Stoffregal streichle dieses Stöffchen, jenes Stöffchen und denke: "Achja, als Hose wärst du ganz nett, oder vielleicht doch eine Jacke, oder ein Kleid (aber NEIN, DAS zieht Julia sowieso nicht an!). Oder vielleicht doch lieber etwas für Felix. Da gäbe es einen schönen Stoff passend zum letzten Yorik Pullover, nur, welches Schnittmuster? Nehme ich Mika, nehme ich Juist, oder wälze ich zur Abwechslung mal in alten Ottobres oder Knippies? Vor lauter Unentschlossenheit habe ich immerhin, mein Stoffregal ein wenig aufgeräumt und auch aussortiert (d.h. hier werden über kurz oder lang ein paar Stöffchen verkauft, FALLS ich mich nicht entschließe sie doch wieder ins Regal zu räumen!?).
Nur, was ich als nächstes nähen soll, weiß ich immer noch nicht.
Vielleicht doch einen neuen Turnbeutel für Felix, denn schließlich sind die Herbstferien bald herum und der Stoff für den Turnbeutel liegt ja doch schon etwas länger, uups!
Hm, vielleicht sollte ich morgen erst mal einen Hausputz auf die Liste stellen, mal sehen, ob sich dann die Entscheidung leichter treffen lässt. Nach so einer eintönigen Tätigkeit, drängt der gute Wille vielleicht darauf wieder mehr Kreativität an den Tag zu bringen als das stupide Reinigen von Räumen.
Nur wo fange ich an, in der Küche, im Wohnzimmer......?

Gruß Uschi (die jetzt erst mal etwas kochen muss, nur was?)

Kommentare:

  1. Solche Tage habe ich leider auch desöfteren...das Problem" Was soll ich nähen" liegt eindeutig, jedenfalls bei mir ist es so,an der Menge der Stoffe!!!
    Und dem habe ich in den Herbstferien den Kampf angesagt,jawohl und jetzt wo ich begonnen habe, wie ne Wilde einige Stoffe aus dem Regal zu bearbeiten,läuft es auch und meine Motivation ist enorm gestiegen!
    Aber manchmal darf man auch mal ratlos vor dem Regal stehen und der alltägliche Aufräum- und Kochwahnsinn macht mich sowieso meist sehr unschlüssig!
    In diesem Sinne...ich gehe jetzt wieder nähen!

    Liebe Motivationsgrüße Linda

    AntwortenLöschen
  2. Kenne ich! Ist blöd! Kann auch mal länger anhalten. Geht aber ganz sicher wieder weg - mach' in der Zeit Dinge wie aufräumen und putzen - dann kannst Du Deiner Kreativität wieder freien Lauf lassen, wenn es soweit ist!

    GLG, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh Uschi,
    du sprichst einer stillen Leserin Deines Blogs aus vollem Herzen.......Diese Tage sind aber auch so zum.., naja!
    Das allerschlimmste ist, daß ich an solchen unentschlossenen Tagen wie blöd Stoffe und Schnitte aus dem Regal krame und zu Häufchen zusammenlege, die dann quasi meine To-do-Berge sind. damit ich ja keine geniale Idee vergesse - da sieht dann das Nähzimmer so schlimm aus, daß ich erstmal aufräumen muß.........
    In diesem Sinne leide ich mit Dir und grüße Dich ganz lieb
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. na sowas..... unentschlossen....
    kannst ja ne umfrage starten *lol*
    was du als nächstes nähen sollst *ggg*

    aber so als einstieg nimm doch erstmal den turnbeutel
    und dann kommts schon wieder ganz von alleine

    bin schon auf deine stoffe gespannt!

    lg einchen

    AntwortenLöschen
  5. mensch uschi ich kann dich soooo... gut verstehen!!!

    eigentlich müsste, sollte,wollte ich auch so einiges machen, aber ich kann mich nicht entscheiden und mache nun doch nix...

    normalerweise rattern die maschinchen abends immer, aber nun ist abends ruhe. ;o)

    ich denke es geht vorbei!?

    gglg gina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    bisher war ich ja nur stille Mitleserin, aber dieser Artikel spricht mich gerade sooooo sehr an.

    Ich wandere hier auch gerade herum, suche, überlege ,lege alles zusammen hin , verwerfe wieder, trinke Tee, putze ein bißchen, ärgere mich, daß ich nichts schaffe usw.
    Und dabei ist meine Liste wirklich lang :-(

    Aber ich bin ganz sicher, daß es wieder besser wird !

    Und es ist beruhigend, daß es nicht nur mir so geht !

    LG Inga

    AntwortenLöschen
  7. Ach Uschi, Du triffst es immer genau auf den Punkt! Mir geht es auch gaaanz oft so wie Dir, und schwupps, ist der Tag dann wieder vorbei und ich war nicht sonderlich produktiv und ärgere mich...
    Mitfühlende Grüße,

    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Puh, bin ich erleichtert. Ich bin also doch nicht allein... ;)))
    Leider hab ich bisher auch nix gefunden, was dagegen hilft... außer abwarten...

    Liebe Grüße,
    Juliane alias Glückskind
    (Google vergißt immer mein Paßwort, grummel, deshalb anonym)

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja, diese Phase kenn ich zu gut. Und plötzlich macht es wupp und man hat 1000 neue Ideen und weiß nicht wo man anfangen soll. Warts nur ab, das wird dir auch so gehen...

    LG Beate

    AntwortenLöschen