Freitag, 28. November 2008

Für morgen gut gerüstet!

So, der Teig aus insgesamt 1,5 kg Mehl ist fertig und muss nun kühl stehen, bis morgen das traditionelle Plätzchen backen beginnt!


Nun gilt es diese Schüssel tapfer gegen die naschende Meute zu verteidigen!
Aber sind wir doch mal ehrlich, früher war für uns beim Plätzchen backen das Teignaschen doch auch am schönsten, oder? Schmeckt ihr noch die Butter und spürt ihr das Knirschen des Zuckers zwischen den Zähnen, mmmhhhhhh....(okay, ich hab' grad auch schon genascht...)

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. Oh ja, ich müßte nun auch mal mit der Weihnachtsbäckerei anfangen!Werd´s am Wochenende mal angehen.Jetzt habe ich ja endlich wieder den Kopf etwas freier und Lust zu anderen Dingen...
    Vielen Dank für deine netten Wünsche...keine Angst die Plätzchen bleiben giftfrei ;))...Ein wichtiger Punkt im Lehrgang war immer - nicht jedes Gift ist auch gleich giftig - die Dosis machst :))!

    LG Steffi
    Ich mag´immer sehr gerne deine lustigen Kommentare!Klasse!

    AntwortenLöschen
  2. Das habe ich schon am Montag eingeläutet, aber nur mit Plätzchenteig den man direkt verbacken kann, da es sehr spontan von mir entschieden wurde!
    Dann viel Spaß beim Verbacken!!!

    LG Linda

    AntwortenLöschen
  3. Hmm lecker! Und eine gute Idee den Teig schon einen Tag vorher zuzubereiten. Bei uns sind die ersten zwei Bleche schon alle..
    Übrigens mit den Modezeitschriften hast du ganz Recht. Die Teile die dort gezeigt werden sind immer viel zu teuer und meistens auch so daneben, dass ich sie gar nicht haben möchte. Ich kenne niemand der so rumläuft.

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  4. ich will am Sonntag auch mit der Weihnachstbäckerei anfangen. Ist das Teig zum ausstechen? Oder Spritzgebäck?

    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  5. @Daniela: Bei uns wird daraus mit dem Fleischwolf Spritzgebäck gemacht, man kann ihn aber auch sehr gut ausrollen und ausstechen.

    Geht also beides! Nur für Spritzbeutel ist er zu fest.

    Gruß Uschi

    AntwortenLöschen