Montag, 10. November 2008

Schön gedeckte Tische...

...mit toller herbstlicher oder schon weihnachtlicher Dekoration zur nachmittäglichen Teezeit finde ich ja wirklich 'was Feines. Ein schönes Blumenarrangement in der Mitte, drumherum vielleicht ein paar hübsche selbstgepatchte Tischsets (sauber versteht sich!), vielleicht noch ein paar Kerzen hier und da , ein hübscher Keksteller mit mehreren Sorten Keksen und nette musikalische Beriesellung im Hintergrund. Ich denke ihr wisst was ich meine?

So könnte es sein, wenn ich ein klein wenig an mir arbeiten würde, wenn ich diszipliniert wäre...
Meist sieht es nämlich so aus:


Abwischbare Tischsets, Kekse aus der Packung, unwichtige Post (manchmal auch wichtig), Zeitungen und Prospekte, wichtige Zettel aus der Schule von den Kindern, meist auch noch diverse Stifte und Kleber, die nach den Hausaufgaben* nicht mehr ins Etui zurückgefunden haben, Taschentücherbox (natürlich nicht nett verkleidet), denn irgendwem trieft um diese Jahreszeit immer mal die Nase, mittendrin nicht gerade eine stylistische Teekanne, sondern eben eine Edelstahlthermoskanne, weil unverwüstlich und der Tee darin über Stunden warm bleibt.
Nun ja, was soll ich sagen: Der Tee schmeckt, die Kekse auch, die Post wird gelesen und an diesem Tisch finden sich eben alle ein, wenn Papa von der Arbeit kommt. Auch wichtige Gespräche werden hier in Ruhe geführt.

Nur das "für's Auge", das bleibt ein wenig auf der Strecke....

Gruß Uschi (die sich wenigstens für die Weihnachtszeit bessern möchte)

*noch machen unsere Kinder ihre Hausaufgaben am Küchentisch, denn unter "Aufsicht" läuft das einfach besser!

Kommentare:

  1. Danke für Deine gnadenlose Ehrlichkeit- bei uns sieht es auch so aus!
    GGLG Doris

    AntwortenLöschen
  2. .... so jetzt muss ich mich einfach mal zu Wort melden:

    Ich liebe dich für solche Posts ;o))

    Herzliche Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. herrlich!!!!
    *lach*

    lg einchen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo !
    Sei getöstet. Ich führe auch einen ständigen Kampf gegen Filzstifte, Klebstoff und Zettelwirtschaft. Mit Adwentskranz wird es wieder eng. Ich lese sehr gerne Deinen Blog.
    Viele liebe gruße Iris Uhde!

    AntwortenLöschen
  5. Ja, so ähnlich sieht es bei uns auch oft aus. Meine Großen, 5. und 7. Schuljahr machen übrigens ihre Hausaufgaben trotz eigener Schreibtische immer noch am Eßzimmertisch.
    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  6. Oh Uschi, das ist ja so herrlich REALISTISCH!!!!
    Ich denke mir auch immer... IRGENDWANN...spätestens wenn die Kinder aus dem Haus sind *lach*, also in ungefähr 15-20 Jahren...

    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Uschi,

    Klasse !
    Es gibt eben Wohnzeitschriften zum Träumen und es gibt das wahre Leben. Wir praktizieren auch eher das wahre Leben.
    Aber träumen darf man ja, oder ?

    LG

    Inga,
    die gerade ein krankes Kind auf dem Sofa liegen hat. Könnt ihr euch vorstellen, wie der Couchtisch aussieht ?

    AntwortenLöschen
  8. Schön, dass es doch mal bei jemand genauso aussieht wie bei mir :-)

    Sonst sieht man immer nur "perfekte" Fotos, die einem ein schlechtes Gewissen machen ....

    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Lach...ach wie schön und genau so schaust bei uns auch immer aus und das macht mich manchmal ganz verrückt!
    Bei uns werden die Hausaufgaben auch am Eßtisch gemacht und dann meistens bleibt auch noch der Rest der Schulbücher auf der Eckbank liegen und das mal Vier!
    Das beruhigt mich ungemein, das es wo anders auch so ausschaut!
    Lieblingswort in meinem Kommentar "auch"!

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schön diesen Post zu lesen. Ich habe dieselben Träume und in der Realität ist es genauso wie bei dir. Ich danke dir für deine ehrlichen Posts und lese immer sehr gern bei dir!

    GlG Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Danke, Uschi !
    Du sprichst mir aus der Seele :O)))

    LG Barbara - mausebärchen

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Uschi,

    ich les soo gerne deinen Blog, schreibe aber eigentlich nie Kommentare.

    Aber dieses Mal muß ich einfach.

    Ich habe noch kein Schulkind, aber ein Kindergartenkind und hier sind Couchtisch und Eßtisch auch ständig zugemüllt mit Malzeug, Spielzeug und Co und ich denke immer, nur hier siehts so chaotisch aus.
    Aber nun weiß ich, das ich wohl doch nicht allein bin.

    Liebe Grüße
    Andrea (Zickenmami)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Uschi,

    letzten Samstag hatte Anna 10 Kids zum "Nachgruseln" eingeladen und ich mußte den Esstisch "freiräumen"; es hat Stunden gedauert :-)
    Ich bin auch immer neidisch auf meine perfekte Nachbarin, deren ganzes Haus trotz 2 Kinder immer wie aus "Schöner Wohnen" aussieht, die alle 2 Wochen Fenster putzt und die Einfahrt mit dem Staubsauger bearbeitet.
    Ich liebe Deinen Blog (ich denke nur an: "Bei uns kann man vom Boden essen, da wird jeder satt"; bei uns inzwischen ein geflügeltes Wort!)

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  14. Ich wußte nicht, daß Ihr bei uns zuhause wohnt... :-))
    LG, Susuko.

    AntwortenLöschen