Dienstag, 20. Januar 2009

Geht doch!!!

Kennt ihr das: Ihr wollt mal ganz schnell eben etwas nähen, wozu man ein Ebook braucht. Ein Griff zum Schnellhefter und so ganz plötzlich fallen alle "losen" (wieso sind die eigentlich lose???) Blätter heraus und liegen verstreut herum. Man rafft alles wieder zusammen und sucht, und sucht, und sucht...
Was man findet sind unendlich viele einzelne Schnittteile aus unterschiedlichsten Ebooks, nur das, was man braucht findet man nicht. Die Konsequenz ist: Man begibt sich an den Compi und druckt das Ebook, was da zum Glück irgendwo (???!!!) gespeichert ist (mal wieder) neu aus.
Die Anleitung samt losen Schnittteilen landet dann nach dem Nähen natürlich genauso unsortiert in dem eben erwähnten Schnellhefter! Immerhin verfügt MEIN Schnellhefter dadurch mittlerweile schon über drei ausgeschnittene Babymützen á la Bettina, drei Gretelies Mützenteile und diverse Klammerbeutelteile, die mehrfach zusammengesetzt werden könnten;-)...

Naja, auf jeden Fall sah das Ganze dann heute mittag so aus:


Da war es dann endlich so weit: ICH war es satt. Ich schnappte mir einen neuen Ordner (den ich wohlweißlich letztens schon beim Diskounter mitgebracht hatte!!!) und habe alle Ebooks schön ordentlich sortiert und abgeheftet. Hah, ich fand Dinge von denen ich gar nicht wußte, dass ich sie habe!!! Toll!!! Nur das, was ich suchte (nämlich eine Anleitung zum Schlampermäppchen) habe ich natürlich immer noch nicht gefunden:-(

Aber, so sieht das Ganze jetzt aus:


Geht doch!!!

Und nun? Nun wünsche ich mir nur noch ein Quentchen Konsequenz von hier!!!

Gruß Uschi

P.S.: Jetzt nur noch einen Ordner auf dem Compi anlegen und auch dort schön alle Ebooks darin einsortieren, damit sie eben beim nächsten Mal nicht "irgendwo" zu finden sind (obwohl, ein "nächstes Mal" dürfte es ja jetzt eigentlich, jaaa eigentlich nicht mehr geben!!!). Jetzt? Nö, jetzt nicht....vielleicht morgen, oder so?

Kommentare:

  1. Hach ja, jetzt kommt der tiefe Seufzer mal aus meiner Ecke ;-)...
    jetzt musst Du nur so konsequent sein und die Blätter nach Gebrauch auch wieder zurückheften, dass machen die nämlich nicht selber, zumindest bei mir nicht ;-)

    Gruß, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenn' das Drama auch, habe schon 25 Blusentop-Schnittmuster in der gleichen Größe hier liegen, aber auch mindestens 4 Beas in Größe 128....so ein Ordner ist doch schon mal ein Anfang....(bei mir ist das Chaos allerdings in den Genen...)
    liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. @Sabine: JAAA! Genau, das ist das nächste Problem, aber ich arbeite daran...

    Bei dir landen die Schnittmuster ja immerhin an Stellen, wo sie dann "möglicherweise" wenigstens wieder recycled werden (pruuussst - ich denke da gerade an "Yorik", sorry, aber irgendwie bin ich heute gemein!).

    Gruß Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Uschi,

    das ist Gedankenübertragung ;o).
    Diese Woche habe ich auch endlich mal meine Schnittmuster ordentlich in Prospekthüllen eingetütet und auch noch mit Aufkleber bzgl. der Größe versehen. Das wird mir hoffentlich auch einiges an "Doppel-Arbeit" ersparen.
    ICh weiß, daß es mal in einem Blog ein Tutorial gab für Schlampermäppchen. Ich habe auf jeden Fall dieses hier in meinen PC-Ordnern gefunden: http://www.creadoo.com
    /Printcontent72192
    Ich hoffe, es hilft Dir weiter :o)
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. liebe uschi, die anleitung fürs schlampermäppchen hatte sanna mal verlinkt. war glaube ich bei www.creadoo.de. frag sie doch mal.
    lieben gruss irmi

    AntwortenLöschen
  6. @Bettina und Irmi: DANKE, ich hab's gefunden!!!

    Gruß Uschi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Uschi,
    solche Ordner habe ich auch aber ich finde nicht immer dort meine Schnitte oder e book´s. :(
    auch ich wünsche mir mehr Disziplin und geordneteres Arbeiten, ist aber vieleicht auch ein Gen!! (hoffentlich)
    LG Ruth

    Ich widme mich weiter der Unordnung.
    Auf meinem Grabstein wird einmal stehen : Sie bemühte sich stets um Sauberkeit und Ordnung!!!
    Was das heisst brauche ich sicher nicht erklären.

    AntwortenLöschen