Dienstag, 10. Februar 2009

Ich hoffe ihr seid noch nicht verhungert?

Okay, ich gebe es zu, die Kategorie "Pöttekieker" habe ich sträflich vernachlässigt. Nicht das es hier in den letzten Wochen nichts zu Essen gab, aber irgendwie habe ich immer vergessen unser Essen zu fotografieren oder es gab eben nichts Weltbewegendes.
Aber heute habe ich mal wieder daran gedacht! Allerdings bevor das Essen in den Ofen wanderte, denn sonst stehen wieder die hungrigen Mäuler hinter mir: "MAAAMA, können wir jetzt endlich anfangen!!!"

Also heute gibt es bei uns "Tomatenfisch". Ungewöhnlich, aber ich finde ihn echt lecker UND ganz wichtig: Super schnell gemacht!!!!

(hm, sieht jetzt hier nicht sooo spektakulär aus...)

Man nehme:

700-800 g Fischfilet
Zitronensaft
2 EL Senf
2 EL Tomatenmark
1 Zwiebel
150 g Schinkenspeck (ich nehme immer den mageren)
2-4 Gewürzgurken (je nach Größe)
3-4 Tomaten (auch je nach Größe)
2 EL Weißwein
100-150 g geriebenen Gouda

Den Fisch waschen, trockentupfen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Senf und Tomatenmark miteinander verrühren und den Fisch damit einpinseln. Die Zwiebel würfeln und in eine gefettete Auflaufform geben. Fisch darauflegen. Mit dem gewürfelten Schinkenspeck bestreuen. Die Gewürzgurken und Tomaten in Scheiben schneiden und den Fisch damit bedecken. Den Wein zugießen und das Ganze mit Käse bestreuen. Bei 200°C 20-30 min in den Ofen geben. Das war's!!!
Mit Kartoffeln (Bratkartoffeln) oder Brot lässt sich der Sud prima aufnehmen.

Ich hoffe es gibt Fischfans unter euch???

Gruß Uschi (ihres Zeichens übrigens FISCH!)


Edit: Ich habe gerade Seelachsfilet genommen, Kabeljau müsste aber auch gehen.

Kommentare:

  1. Bevorzugst du einen bestimmten Fisch für das Rezept?

    Danke & liebe Grüße,
    Judith

    AntwortenLöschen
  2. Hm, das sieht aber lecker aus...
    das probier ich direkt mal am WE aus.

    Gruß, Sabine

    AntwortenLöschen