Freitag, 20. Februar 2009

Nachtisch....

...ist bei mir so eine heikle Sache. Ich mag weder Sahne, Pudding, Quark oder Joghurt. Das liegt weniger am Geschmack, sondern eher an der Konsistenz, das ist alles so urgs, würgs....und ich habe Mühe es in den Magen zu bringen. Selbst Kartoffelpüree ist schon ein Grenzfall!
Daher gibt es (zum Leidwesen meines Mannes) hier eben auch selten Nachtisch. Höchstens mal wenn eine entsprechende Anzahl Besucher ins Haus kommen, dann denke ich darüber nach. Es sei denn, JAAAA, es sei denn, es handelt sich um Nachtisch von anderer Konsitenz, so wie dieser hier:


(mal wieder vor dem Backofen fotografiert, aber nachher das wird nichts, denn der Nachtisch wäre schon weg, bevor ich die Kamera geholt habe- erfahrungsgemäß!)


Früchtecrumbel

Ganz einfach, aber super lecker!!!

600 g gemischtes TK Beerenobst (oder im Sommer eigenes Obst aus dem Garten, Rhabarber schmeckt auch super, dann aber zusätzlich zuckern!)

100 g Butter - schmelzen und mit
125 Mehl
100 g gemahlenen Haselnüssen (oder Mandeln)
100 g Zucker - zu Krümeln verkneten

Das Obst in eine Auflaufform geben, die Streusel darüber geben und für ca. 30 min bei 200 °C in den Backofen.

Warm servieren, wer will mit Vanilleeis, ich esse es am liebsten so, denn durch die Hitze schmilzt das Eis ja wieder zu einer für mich ungenießbaren Konsistenz;-)

Gruß Uschi (die gleich schlemmen wird, denn vor dem Nachtisch gibt es noch Lasagne und frischen Salat mit Walnüssen)

Kommentare:

  1. Sieht super lecker aus. Ich mach den immer mit Apfeln und Zimt. Werde auch mal Beeren testen ;O) Lass es dir schmecken.

    Lg
    JO

    AntwortenLöschen
  2. hmmmm sieht das lecker aus!!!!
    ich liebe ja schon applecrumble
    aber so... hört sich verdammt gut an!
    besonders als sommerrhabarbervariante

    lg einchen

    AntwortenLöschen