Montag, 6. April 2009

Ach ja, da war ja noch eine Baustelle!

Der Post von hier hat mich jetzt erst daran erinnert, dass ja die Umfrage zum Nähwochende schon gestern zu Ende gegangen ist. Auch so eine Baustelle....
Dazu aber heute erst einmal nur die Fakten!

Abgestimmt haben in den drei Wochen insgesamt 60 Leute. Dafür erst einmal ein Danke, dass ihr euch die Zeit dafür genommen habt.
91 % scheint der Stoffkauf in Holland sehr viel zu bedeuten, denn diese Frage hat mit Abstand den höchsten Rang erreicht. Dafür scheint man sogar eine weite Anreise in Kauf zu nehmen, denn zentral im Ruhrgebiet wurde nur mit 8% abgestimmt. Also steht damit schon mal fest: DAS müssen wir irgendwie in das Wochenende intergrieren.
Immerhin, 70 % haben ernsthaftes Interesse, und 76 % wünschen sich auch wirklich ein ganzes Wochenende!
Was die Unterbringung angeht bin ich doch überrascht (angenehm!!!), denn die Jugendherberge scheint doch für die meisten okay zu sein (71%), nur 11% würden eine eigene Unterbringung bevorzugen (ich könnte mir vorstellen, dass dies vom Ablauf her sicher auch irgendwie zu regeln wäre).
36% der Leute würden max. 50 Euro für das Wochende ausgeben, 31 % 100 Euro und 13 % wäre es egal was es kostet. Ich denke realistisch gesehen, wird es irgendwo zwischen 50-100 Euro machbar sein.
Die Teilnehmerzahl beschränken meinen 30%, mit 50 Leuten nähen immerhin 23 % noch gut (na, die Teile möchte ich aber nachher sehen und bitte die Einsatzdauer des Nahtauftrenners notieren!!!). Denn hier haben wir doch mal intensiv darauf geachtet, was es bedeutet, wenn nur vier Maschinen gleichzeitig rattern, da stelle man sich dann mal 50 vor!!! Also da muss ICH auf jeden Fall noch mal drüber nachdenken!
Zu guter Letzt: Still in seinem Kämmerchen alleine nähen möchte wohl keiner von euch, denn "Nee, das ist gar nichts für mich!" wurde kein einziges mal angewählt!!! Na, das ist doch schon mal etwas.

Fazit: Mit meiner Vermutung, dass es euch durchaus Spaß machen würde ein Wochenende so wie ich es hier beschrieben hatte, lag ich schon richtig. Das heißt für mich eine Organisation dahingehend würde sich lohnen und ist nicht für die Katz'. Dann schau ich mal was sich da machen lässt.
Näher ins Auge gefasst hatte ich übrigens schon diese Unterkunft. Das ist recht günstig, nett gelegen und für mich direkt hier vor Ort! Ich werde (wenn ich hier so diverse andere Baustellen ein wenig besser im Griff habe!) dort mal einen Termin zur Besichtigung vereinbaren und fragen ob das überhaupt machbar ist, da mit, nun, sagen wir mal ca. 60 Nähmaschinen anzurücken. Ich fürchte nämlich, dass wir damit das komplette elektrische Sicherungssystem der Anlage lahm legen. Da bedarf es wohl zunächst ein Gespräch mit dem Hausmeister vor Ort.

Ich halte euch auf dem Laufenden....versprochen...

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. hört sich doch super an....
    und ich bin schon soooooo gespannt;-))

    GGLG Nicole

    AntwortenLöschen
  2. jaaa interessant!
    so ganz weggeschoben habe ich den gedanken auch noch nicht ;o)

    liebe grüße
    ✿einchen✿

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, super. Bin schon gespannt wie ein Flitzebogen :0)))
    GGLG Petra :0))

    AntwortenLöschen
  4. ich schick mal liebe Grüße an den Niederrhein )))lach
    ach,Uschi, nicht nur Du hast zuhause eine Baustelle mit viel Staub und Dreck der in alle Ritzen zieht.Denk dran, der Großputz lohnt sich zur Zeit einfach nicht )))
    Bei mir sieht es nicht anders aus,wir haben versch. Baustellen bei 180 qm... ausmisten,Sperrmüll,was sammelt sich in vielen Jahren an ??
    Tapeten abreißen,Wände isolieren,ein neues Schlafzimmer und danach ein neues Badezimmer....

    aber auf ein schönes stressfreies Nähwochenende würde ich mich auch sehr freuen.

    Ich wünsche euch viel Spaß in Doetinchem,

    liebe Grüße, Erika

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich doch sehr, sehr gut an... Ich freu mich schon und hoffe, dass dieses Treffen zustande kommt. Liebe Grüsse und viel Erfolg noch mit den Baustellen.... und allen ein schönes Osterfest

    Henriette

    AntwortenLöschen