Sonntag, 17. Mai 2009

Teamwork!

Bisher bin ich immer ganz gut mit diesem Ding hier klar gekommen, um wichtige Dinge in der Ferne zu erkennen.


Aber, schon seit längerem erscheinen die Dinge von Nahem betrachtet etwas verschwommen, oft sogar ganz wirr im Kopf. Besonders beim Einfädeln der Overlock war da der Blick über den Brillenrand unvermeidlich! Auch das abendliche Handarbeiten und gleichzeitige Fernsehen gestaltete sich doch zusehends schwerer - entweder strickte ich Fehler in die Socken, oder ich erkannte nicht wer da welche Rolle spielt (nun, bei manchem Filmen spielt dies oft auch keine Rolle, aber nun ja...DAS ist ein anderes Thema!).
Es musste also Besserung her - eine Lösung!
Da mir die Brille an sich sowieso ein wenig lästig wurde dachte ich mir, ich probier es doch mal mit diesen kleinen durchsichtigen wabbeligen Dingern, die man sich mühevoll auf die Augen legt.


So sehe ich die Dinge in weiter Ferne immer noch klar, und nur noch für die wichtigen Dinge in der Nähe wird die Brille gebraucht.
Die anfängliche Sorge des mühevollen Einsetzens ist unbegründet - das klappt recht gut. Auch die Verträglichkeit ist ganz okay, zumindest, wenn ich mich viel draussen aufhalte. Vor dem Compi sind wir uns noch nicht so ganz grün, wahrscheinlich lese ich zu gespannt all eure Posts und vergesse dabei zu klimpern - nun, das will eben gelernt sein.
Oder ich lese nur noch Posts die mich zu Tränen rühren.
Wird sich zeigen.
Auf alle Fälle war das zunächst die günstigere (wenn auch nicht Günstige!!!) Alternative zur Gleitsichtbrille!

Gruß uschi (die jetzt wieder den vollen Durchblick hat!!!)

Kommentare:

  1. Und nur so als Tipp: Es gibt auch Multifokallinsen, damit sparst du dir dann auch noch die Lesebrille, die ja eh ständig da liegt, wo du sie ja eigentlich garnicht brauchst ;-)))

    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir guten Durchblick und viel Glück mit den Guckies (nicht Kuckies, haha).
    LG Gabi, die seit 23 Jahren Linsen trägt und sich nix anderes vorstellen will!!!!

    AntwortenLöschen
  3. @Sandra: Ja, das sagte der Optiker auch anfangs, aber aufgrund meiner Hornhautverkrümmung ging das glaube ich nun nicht mehr. Muss ich aber nochmal nachhaken...denn sie liegt wirklich immer da wo ich gerade nicht bin;-)

    Gruß Uschi

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin am Dienstag wieder auf der Arbeit, dann kann ich ja mal nachgucken, ob es die von irgendeinem Hersteller auch als torische Linsen gibt. Melde mich dann ;-))

    LG
    Sandra (Optikerin, wie du bestimmt schon gemerkt hast ;-)) )

    AntwortenLöschen
  5. nee, nee keine sorge
    am veständnis liegts wohl nicht....
    bin auch gar nicht mehr weit vom "ziel" entfernt *lach*
    aber eben noch nicht ganz da, wo ich schon längst sein wollte

    glg einchen

    AntwortenLöschen