Mittwoch, 19. August 2009

Na, das fängt ja gut an!

Gestern, zweiter Schultag.
Laut Julias Stundenplan hat sie erst um 9 Uhr Schule. Ich lasse sie also ein klein wenig länger schlafen und wecke sie erst gegen 7:30 Uhr. Während sie so genüßlich in aller Ruhe ihr Brötchen kaut, fällt ihr so ganz nebenbei ein: "Oh, mir fällt gerade ein - wir sollten heute erst nochmal alle um 8 Uhr kommen!"

PRIMA!!!

Kaum hatte sie den Satz ausgesprochen klingelt das Telefon: "Ja, hallo hier ist Felix, ich habe meinen Sportbeutel vergessen, kannst du mir den eben bringen?"

NOCH BESSER!!!

Eigentlich wollte ich gestern in die ganz andere Richtung fahren - nämlich mal eben kurz über die Grenze, weil ich für ein Nähprojekt D-Ringe und Klettband brauchte. Also habe ich meine Pläne umgeschmissen und bin nicht nach Groesbeek sondern nach Gennep gefahren. Das ist von Kleve aus irgendwie besser zu erreichen. Dort fand ich zwar für Julia drei Leggins und für mich noch zwei Tops, musste aber leider feststellen, dass der "Kleinvak" Stand wohl noch Urlaub macht. Grrr, also auf dem Rückweg doch noch eben nach Gennep, nur scheinen in Holland ALLE Kleinvak Händler Urlaub zu machen, denn auch dort bekam ich weder D-Ringe, noch Klettband.

SUPER!!!

Fazit, ich war mal wieder den ganzen Morgen unterwegs, konnte dann um 12 Uhr noch schnell 'was für's Abendessen besorgen, dann einmal tief durchatmen, da kam dann Julia auch schon aus der Schule. Soviel zu den Vormittagen die ich nun wieder für mich alleine habe;-)

Heute werde ich dann mal hier mit dem Tapezieren anfangen...

TOLL? Nun, hier sind heute 33°C gemeldet!

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. Ach, liebe Uschi. Das kommt mir so bekannt vor. Eigentlich wollte ich heute morgen auch ganz in Ruhe nähen, aber dann kam wieder etwas Unerwartetes auf mich zu.
    So ist das eben, und man kann nie so viel machen wie man sich eigentlich vorgenommen habe. Umso wertvoller sind die Dinge, die bereits entstanden sind.

    Viele liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal hat es ein Tag wirklich in sich. Mir ging es neulich auch so ähnlich. Ich wollte wieder einmal in mein heiß geliebtes Walkgeschäft fahren und dann stand ich vor geschlossener Tür. Leider wegen Betriebsurlaub geschlossen. Ich wünsche dir heute auf jeden Fall einen ruhigeren Tag.

    GLG Frieda

    AntwortenLöschen
  3. Na dann, viel Spaß. Bei 33° Grad tapezieren kommt besonders gut. Hab ich auch Anfang der Sommerferien ausprobiert. Allerdings nicht unterm Dach.
    Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  4. na, es soll einem ja nicht langweilig werden:)
    oje, und das am frühen morgen.... du arme!

    bei uns wird es morgen gefühlte 37 grad... und dann der anruf von den eltern, die gerade urlaub an der nordsee machen... "so ein toller wind" ... hach

    du tapeziert heute? respekt... und dann noch unterm dach?!
    liebe grüße
    steffi

    AntwortenLöschen
  5. Du bist ja schon wieder mitten drin!
    Ich fühle mit dir,grins!

    LG Linda

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Uschi,

    denk daran wie schön dein Kreativbereich werden wird und der nächste Herbst kommt bestimmt. Die Kinder werden irgenwann wie ein gut geöltes Uhrwerk funktionieren und das Leben wird leicht und beschwingt (und langweilig?) ;-)

    Und zum T-Shirt-Schnitt von Helenas Kombi: Ja, es ist der Einzelschnitt von Ottobre No 301. Wirklich genial.

    Einen schönen Tag mit vielen kühlen Gedanken wünscht
    Susanne

    AntwortenLöschen