Freitag, 4. September 2009

Die Aussicht auf ein neues Nähzimmer...

...hatte in den letzten Wochen fatale Folgen für das bisherige Nähzimmer. Denn bei allem was mir in die Hände fiel war der nächste Gedanke "Ach, das brauchst du jetzt auch nicht mehr ordentlich wegräumen, das musst es ja eh bald einpacken und nach oben bringen!"
Hm, nun ja, da das "nach oben bringen" doch etwas länger dauerte (dauert?) hat mein Nähzimmer im Keller einen Zustand erreicht, der wirklich nicht mehr so recht zum Nähen einlädt. Überall liegt etwas, wenn ich hier etwas wegnehme, fällt da sofort 'was um. Der Boden ist dermaßen vollgestellt, dass ich fast nicht mehr treten kann. Auf dem Zuschneidetisch stapeln sich so viele Dinge, dass ich kaum mehr als 1 m zum zuschneiden habe. Ich weiß, viele von euch müssen sich, was das Nähen angeht mit viel kleineren Eckchen zufrieden geben, aber wenn man einmal die Möglichkeit hat sich auszubreiten, dann ist dieser Zustand wirklich grausam.

Der Zuschneidetisch

Das Stoffregal
(das macht mir noch ein wenig Sorgen, denn DAS ist jetzt definitiv größer als oben!!!)

Der Nähbereich
(von hier gesehen geht's ja noch)

Der Nähbereich hinter den Kulissen, sprich Nähmaschinen, ähem, ja...

Die Reste-Ecke, hach, ich kann mich so schlecht trennen!

Und BITTE lasst Gnade walten: Es sieht nicht immer so aus!!! Und ich gelobe Besserung!!! Versprochen!!!

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. Ach und ich dachte immer Nähzimmer müßten so ausehen. ;o)
    Dann sollte ich vielleicht auch mal aufräumen...

    Viele liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ach Uschi,

    ich finde es sehr beruhigend, dass du mal solche Bilder zeigst! Die meisten, die man sieht, sind so superaufgeräumt, da bekomme ich immer ein schlechtes Gewissen....

    Liebe Grüße,
    Jule

    AntwortenLöschen
  3. *lacht*

    och, das schockt mich gar nicht.. kenn ich irgendwie, nur dass ich nicht ganz soviel "raum" habe zum vollstellen...

    ich wünsch dir viel spass beim einpacken und "hoch"ziehen. und man kann dies sehr gut zum "ausmisten" nutzen.. vielleicht kannst du dich doch von dem ein oder anderen trennen?!?!

    lieben gruss
    vanessa

    AntwortenLöschen
  4. Och wen das so ist brauch ich ja noch nicht aufräumen .........
    Das ist doch Kreative Arbeit, die braucht ein wenig Chaos.;))
    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Weißte was??? Ich würde dir zu gerne beim Auf/Umräumen helfen :-)))) Voll spannend!

    So sieht meine Werkstatt auch aus ... deswegen ist die Tür zum Laden fast immer etwas angelehnt, damit man nicht gleich freien Blick auf mein Chaos hat ...

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Uschi,

    es hilft alles nix... ich glaube, Du musst Dich mal von was trennen ;-)))

    Es kann auch unheimlich befreiend sein ;-)))))

    Nee im Ernst... einfach Augen zu und durch... weggeben... und wenn alles oben dann schön ordentlich ist... freut sich Dein Herz und Du kannst voller Elan wieder loslegen...

    und ich schätze mal... die Restetruhen sind dann ganz schnell wieder gefüllt...

    LG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. DANKE USCHI - geniale Bilder - ich HASSE Bilder von pikobello aufgeräumten Nähzimmern!

    Ich bin aber auch ein bisschen neidisch - Du, wenn das neue Regal zu klein ist, darfst Du gerne hier ein bissl was abliefern :)

    Liebe Grüße,

    Kati

    AntwortenLöschen
  8. *lach*
    Ich brech zusammen, da könnte ich mich wohlfühlen. :D

    Wirklich tolle Unordnung. *g*

    lg,

    Kai Anja

    AntwortenLöschen
  9. ja äh gehört das nich so?
    Nach der letzten Aufräumaktion hat mein Mann gedacht er wäre durch ein Raum/Zeit Dings in einer Parallelwelt gelandet... Wie da liegt Teppich ? ...Ach ich dachte der Tisch ist alt... und zu mir "Wer sind sie und was haben sie mit meiner Frau gemacht?"
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  10. ha lach, ich bin gerade dabei in meinen ganzen ecken für kreatives, ordnung zu bringen.
    hmm soll ich dir ein schwung elan mal rüberschicken ;o)
    ach ja und bei den resten hab ich diesmal wirklich hart gegen mein schweinehund gekämpft und alles mußte das haus verlassen.
    xoxo andy

    AntwortenLöschen
  11. Oh mein Gott... und ich dachte immer bei mir wäre Chaos in meinem Zimmerchen, aber das beruhigt mich ungemein, also geht es wohl doch einigen so wie mir. Schön auch mal solche Bilder zu sehen.

    Liebe Grüße Ines

    AntwortenLöschen
  12. Och,das kann ich auch!
    Wenn ich arbeite ,sprich nähe, kann ich ja nicht aufräumen und wenn ich aufräume kann ich nicht nähen und deswegen sieht mein Nähzimmer auch manchmal so aus, vor allem der Zuschneidetisch!
    Aber zu viel Unordnung hemmt dann doch beim Kreativ sein!
    Dann viel Spaß beim Umräumen, hoffentlich bald, sonst muß mal unter uns gesagt ein paar Mädels vorbeikommen und das Chaos beseitigen!

    LG Linda

    AntwortenLöschen
  13. Uschi,

    ich danke dir!!!!! Es tut soo gut, zu wissen, dass andere Nähzimmer auch manchmal so aussehen wie meines!! Viel Spass beim wiederfinden von vermissten Dingen und liebe Grüsse aus dem Münsterland. Henriette

    AntwortenLöschen
  14. Da bin ich ja beruhigt, dass ich nicht alleine mit dem Problem bin. Mein Mann hat leider kein Verständnis für mein kreatives Chaos.

    VLG Karin

    AntwortenLöschen