Dienstag, 6. Oktober 2009

Können Schuhe verschwinden?

Ich glaube wir sind uns einig, die Sandalenzeit ist nun vorbei, es müssen wieder feste Schuhe getragen werden. Die Füße unserer Kinder wachsen zum Glück recht zaghaft, so dass die festen Schuhe vom Frühjahr noch an die Füße passen.
Felix braucht, weil ein Bein um ca. 1 cm kürzer ist als das andere (wir warten nun schon seit ca. 5 Jahren darauf, dass es das andere Bein mal endlich einholt), in einem seiner Schuhe immer eine Einlage. Als ich ihn also vor ein paar Tagen fragte: "Felix, hast du in diesem Schuh eigentlich die Einlage drin?" beantwortete er das leider negativ.
Hm, in welchen Schuhen steckt also diese Einlage. Ich zog jegliches Schuhwerk was so im Frühjahr getragen wurde hervor, aber nichts - keine Einlage. Intensives Nachdenken am heutigen Morgen brachte die logische Konsequenz, die Einlage ist gar nicht erst von den dicken Winterstiefeln bis in die Frühjahrsschuhe gekommen. Sie muss also noch in den Winterstiefeln sein.

Aber WO sind die Winterstiefel. Das Blöde ist, ich seh' sie gedanklich genau vor mir. Auf einem Karton liegend in dem sich Kleidung befindet, die für ebay bestimmt ist. Den Karton seh ich auch gedanklich vor mir stehen. Er stand nämlich immer oben auf dem Treppenabsatz, wo es nun hoch zu meinem Nähzimmer geht. Nun musste ich also erstmal grübeln, wo denn der Karton während der Umbauphase hingekommen ist. Ich fand ihn - in unserem Schlafzimmer, nur, die darauf abgestellten Winterstiefel sind nicht mehr darauf.

HM???

Ich grüble, und grüble - komme aber zu keinem weiteren Ergebnis!

Das NERVT!!!

Einzige Möglichkeit, bei Julia im Wandschrank im hintersten Fach. Dort wird alles gelagert, was nicht so oft gebraucht wird (würde also Sinn machen). Nur, da dieser Schrankteil zu häufig von den Kindern (auch von fremden Kindern!) als Versteck genutzt wurde und das Schloß ein wenig klemmt, wird die Tür seit geraumer Zeit abgeschlossen und der Schlüssel weggelegt. Ähem, ja GUT weggelegt. Also wieder grübeln: Wo ist der Schlüssel. Aber ich fand ihn, zusammen mit sechs anderen recht gleich aussehenden Schlüsseln. Und logisch, es war nicht der erste der passte, sondern der sechste!
Und er passte, aber das Schloss klemmt - ein wenig - ein wenig VIEL!!! Also muss ich jetzt warten bis mein Mann von der Arbeit kommt, um in Erfahrung zu bringen, ob sich die Schuhe nun darin befinden oder nicht!

Das NERVT!!! Denn ich grüble ja die ganze Zeit weiter! Mir lässt so etwas einfach keine Ruhe.
Ich überleg' dann also nochmal!


Gruß Uschi

EDIT: ICH HAB SIE!!! Allerdings waren sie nicht im Schrank, sondern in einer Kiste mit ebay Sachen die schon hier neben meinem Schreibtisch stand. Und die Einlage war tatsächlich da drin!!! Nur....was ist jetzt noch alles im Schrank? Grübel....

Kommentare:

  1. Uschi- es kommt die Zeit, wo du diese Probleme nicht mehr hast.
    Aber nicht wegen des plötzlichen Jetzt-weiß-ich-alles (schön wär´s), sondern weil das Kind nur noch ein Paar Schuhe anziehen will. Auch die Besorgung eines identischen Paares nützt da nix. Die werden dann Sommer und Winter getragen, bis sie auseinanderfallen.
    Bei Wanderungen über Schneefelder wie beim Gang ins Freibad.
    *örks*
    (--> Lässt sich problemlos auf´s Liebilngsshirt und die Lieblingsjeans übertragen.)

    AntwortenLöschen
  2. Wurde in letzter Zeit ein befreundetes Kind vermisst? Ich frag ja nur mal so ...

    Oder es lagern noch zwei Kubikmeter Stoff im Schrank. Nicht, dass ich Ihnen das zutrauen würden. Ähem.

    AntwortenLöschen