Sonntag, 17. Januar 2010

Wie betreibe ich Stoffabbau!

Na, wo sind die denn wohl gelandet...


...huch, da ist ja noch einer....


...oh, wo hängen die denn herum...


na logisch....auf einem Yorik für mich.


Dass Yorik mein absolutes Lieblingsschnittmuster ist, ist ja glaube ich bekannt, angesichts der vielen, die ich bereits für die Kinder genäht habe. Aber ich wollte auch mal endlich einen kuscheligen Yorik für mich nähen.
Also die größte Größe ist 170/176, bei einer Gr. von 1,80 und endlos langen Armen könnte das ein wenig knapp werden. also habe ich ein bisschen gemessen und hier und da verlängert und war der Meinung: Wird schon passen.
Was allerdings nicht auf Anhieb passen wollte, war der dafür vorgesehene Stoff. Denn weiter angegeben war: Stoffverbrauch in dieser Größe 2m!!!
Ich hatte aber nur gut 1,60 m!?!?
Da fing also das Puzzlespielchen an, alle Teile hin- und hergeschoben, vielleicht sollte ich ja auf die Kapuze verzichten (NEIN!!!!), oder die Kapuze farblich anders (nur wie?), aber dann irgendwie mit viel Überlegung hatte ich dann doch alle Teile auf dem Stoff platziert. Nach dem Zuschnitt blieben nur noch Fitzelchen über. Das treibt mir ja beim Nähen und Besticken immer den Schweiß auf die Stirn, denn was mache ich, für den Fall, dass ich irgendwo eine nicht wieder gut zu machende Panne einbaue. Ich habe keinen Stoff mehr um ein Teil evtl. noch mal zu zuschneiden. Also habe ich hochkonzentriert und entsprechend langsam gearbeitet.

Und das ist dabei herausgekommen:


Passt an sich ganz gut, aber er "könnte" ein bisschen flotter sitzen, meine ich. Zumindest in der Schulter/Halspartie muss ich beim nächsten Mal noch irgendetwas ändern, damit sich das absolute Wohlfühl-Gefühl einstellt.
Aber immerhin habe ich jetzt wieder eine Lücke im Stoffregal, denn immerhin sind jetzt ja 1,60 m Stoff vollkommen verschwunden. Wie ich allerdings den Pullover noch in den Kleiderschrank bekommen soll, DAS ist ein anderes Problem;-)

Gruß Uschi

(Entschuldigt die schlechte Bildqualität, aber hier hängen heute die Wolken so tief, da müssen wir fast Sorge haben, dass uns der Himmel auf den Kopf fällt)

Kommentare:

  1. wow..das ist ja mal ein genialer Stoffabbau...ich hab diese Woche gerade mal 0,5m geschafft..:-)
    lg
    emma

    AntwortenLöschen
  2. Oh der gefällt mir ja total gut.

    VLG Karin

    AntwortenLöschen
  3. Aus dem einen Regal raus, ins andere rein. Das kenne ich, hi,hi. Bei Wollpullovern besonders schlimm.

    Na, und Deine schrägen Vögel sind doch echt stark.

    Viele liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  4. Der Nicki ist einfach toll. Und der Pullover natürlich auch! Vielleicht sollte ich Yorik auch mal für mich probieren??

    Ein tolles Teil!

    LG Kathi

    AntwortenLöschen
  5. Yorik ist auch mein absoluter Favorit. Habe auch schon mehrere genäht, für mich für die Große (die trägt ihn aber nur zu Hause zum Chillen) und für unsere Jüngste. Deiner sieht auch superklasse aus. Was meinst du damit, dass er an Schulter noch flotter sitzen könnte?
    Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Uschi, sieht mega kuschelig aus und habe gerade deine mail beantwortet. Ohne Kapuze klappt es mit 1,60m eher.....

    liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  7. klasse pulli, schaut schön aus und steht dir super

    lg chrissy

    AntwortenLöschen
  8. wow, der gefällt mir!
    die farbe ist auch richtig toll und vor allem steht sie dir einfach super!

    hast du ein paar tricks zum ändern?
    sonst wage ich mich einfach mal ran...

    glg einchen

    AntwortenLöschen
  9. Die sind ja lustig. Was für eine nette Idee!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen