Montag, 7. Juni 2010

Die andere "unschöne" Seite unserer Aktion!

Leider, und ihr könnt mir glauben, es stimmt mich wirklich traurig, gibt es auch eine sehr unschöne Seite zu unserer "Nähen in den Mai!" Aktion.

Ich habe LANGE überlegt, was ich damit mache, wie ich damit umgehe, ob ich es ignoriere. Aber, wer mich kennt, der weiß, so etwas kann ich einfach nicht ignorieren. Aber NOCH war nicht der geeignete Zeitpunkt darüber zu "reden" bzw. es öffentlich zu machen.
"Worum geht es? Was ist denn jetzt schon wieder? Was ist denn passiert?", werdet ihr nun denken.

Es geht um Folgendes. Zu diesem Post, und interessanter Weise eben erst zu diesem und nicht zu jenem Post bekam ich folgenden anonymen Kommentar:

Leider ist das mal wieder ein typisches " macht Reklame für Farbenmix" Ding (oder wurde nicht wie sonst auch sehr genau darauf geachtet,dass auch ja keine "fremden" Aunäher,Stickdateien oder Webbänder verwenden werden?Das ist einfach sehr schade und doch so typisch!

Ihr braucht gar nicht schauen, den Kommentar werdet ihr dort nicht finden. Ich habe ihn nicht veröffentlicht, weil ich diesen Kommentar nicht unter diesem Post stehen haben wollte, denn er hat unter diesem Post nichts zu suchen. Zum einem wollte ich uns den Rattenschwanz den dieser Kommentar mit sich gebracht hätte vermeiden, weil er in keinem, aber auch gar keinen Zusammenhang zu unserer Aktion gestanden hätte und zum anderen finde ich es "einfach sehr schade und doch so typisch", dass so ein Kommentar kommen musste.

Nach anfänglicher Fassungslosigkeit und, ja auch ein bisschen Wut, erfüllte es mich nur von großer Traurigkeit. Denn ich frage mich, was geht in diesem Menschen vor? Hat er/sie NIEMALS am Bett des Kindes gewacht, wenn es krank darnieder liegt und sich mit Fieber und Schmerzen quält? Kann er/sie sich nicht ein klein wenig in die Eltern hineinversetzen, die ihr Kind "gehen lassen" müssen, deren Haus nicht mehr mit Kinderlachen erfüllt wird? Weiß er/sie nicht um die Sorgen, die Eltern haben, deren Kind "anders" auf diese Welt kommt. Da werden plötzlich ganz banale Dinge zum Problem, immer muss man kämpfen, planen, überlegen. Wie froh und dankbar können Eltern dann sein, wenn es Institutionen gibt, die da sagen: "Hallo, lade alle deine Sorgen mal für eine kurze Zeit bei uns ab und lebe!"

Und genau DARUM geht es uns. Eine solche Institution zu unterstützen.

Es geht dabei nicht um "macht Reklame für Farbenmix"! Auch, wenn es in der Tat so ist, dass wir Webbänder, Stickdateien und Aufnäher aus dieser Richtung verwendet haben, so mag das vielleicht daran liegen, dass sie von Herzen gegeben wurden. Von Sonja kam ohne danach zu fragen eine großes Paket mit Aufnähern, Sabine schmiss eine riesige Tüte Velours in den Raum, ALLE Beteiligten brachten ihre Webbänder und Stoffe mit. Da wurde nicht darüber diskutiert, ob wir denn nun lieber diesen oder jenen Anbieter nehmen, und es wurde auch nicht penibel darauf geachtet keine "fremden" Webbänder zu benutzen, NEIN es wurde einfach darüber diskutiert, ob wir damit zu einem schönen Ergebnis kommen! So ist es auf den Decken z.B. möglich, dass sich ganz viele Stickbilder der verschiedensten Designer tummeln.

Wieviel schöner würde oben zitierter Kommentar doch klingen, wenn er ein wenig anders gelautet hätte. Wenn da vielleicht gestanden hätte:

Oh, ich sehe ihr habt wirklich schöne Dinge gezaubert. Aber auch wir haben wunderschöne Webbänder im Programm (und DARAN besteht ÜBERHAUPT keine Zweifel!!!). Wie wäre es, wenn ich euch beim nächsten Mal, wenn ihr nochmal so eine Aktion plant ein kleines Paket zukommen lasse. Sagt doch dann bitte kurz Bescheid!

Dass wir dann den edlen Spender namentlich erwähnen und somit kostenlos für ihn Reklame machen versteht sich dann wohl ganz von selbst.

Nur SO geht der Schuss leider in die falsche Richtung, denn mir, und ich denke nicht nur mir, fällt neuerdings der "Bestellklick" bei "fremden" Webbandherstellern schwer und DAS obwohl es dort durchaus traumhafte Designs gibt. Schade...

Schade, dass das Leben manchmal so schwer sein muss!
Aber dennoch, es ist lächerlich im Vergleich zu der Angst mit einem sterbenden Kind allein zu sein....


So, schwere Worte!
Dieser Post wird ausnahmsweise für Kommentare nicht freigeschaltet, denn die zu erwartende Diskussion würde erfahrungsgemäß ausarten.
Wer mir dazu etwas zu sagen hat, kann es gerne per Mail erledigen (obwohl ich nicht weiß, ob ich auf alle Mails antworten kann und werde - also nicht böse sein;-)).

Über eine Mail würde ich mich jedoch ganz besonders freuen, und zwar über die Mail des/der anonymen Kommentators/Kommentatorin. Ich fände es toll, wenn er/sie die Courage besitzen würde. Wenn er/sie mir die Sichtweise erklären würde, die zu so einem Handeln führt, aber bitte auf sachlicher Ebene und bitte auch nicht anonym.
Aber vielleicht haben meine Worte ja auch bereits etwas bewirkt, vielleicht ist wirklich deutlich geworden, hier geht es nicht darum ein bestimmtes Design, einen bestimmten Designer oder eine bestimmte Firma zu "bewerben" - uns geht es nur um Eines:

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!

Gruß Uschi


P.S.: Der oben eingefügte Kommentar wurde übrigens wortwörtlich so eingefügt, wie ich ihn bekommen habe. Ich habe weder etwas hinzugefügt, noch etwas weggelassen. Auch Rechtschreibfehler und sonstige Eigenheiten wurden so von mir übernommen, wie ich sie vorfand.