Donnerstag, 1. Juli 2010

Ich hab' mein Herz verloren...

...und zwar schon vor ganz, ganz langer Zeit an diese köstlich eklig süssen Herzen.


Als Kinder bekamen wir früher immer eine Tüte, wenn wir über die Grenze in die Niederlande zum Einkaufen fuhren. Klar, dass der Verzehr dieser Herzen sich nicht nur auf eins pro Tag beschränkte und klar war uns, wenn dir Tüte geleert war, so richtig schön schlecht.

Schon lange habe ich keine Tüte mehr gekauft, aber letztens, letztens sah ich gleich eine riesige Tüte (1,3 kg) vor mir liegen - DIE MUSSTE MIT!

Und sie schmecken immer noch genau wie früher, und es wird einem immer noch schlecht davon, wenn man zu viele davon isst. Aber inzwischen habe ich ja gelernt mir solche Dinge einzuteilen, daher habe ich heute auch noch ein paar übrig für diesen Post, denn IHR könnt ab heute abend auch euer Herz verlieren, zwar nicht an eklige, köstlich süsse Zuckerherzen, NEIN, viel besser, an eine wunderschöne neue Stickdatei der Black Sheep Company, schön praktisch (dazu gleich mehr) von Sonja/Kunterbunt-Design digitalisiert.
Mit der Stickdatei "Herzen" kommen gleich ganz viele verschieden Herzen in euer Haus, große, kleine, mal mehr, mal weniger bunt, kariert und gestreift - für jeden Geschmack 'was dabei!

Und das Beste - einige der Herzen wurden wieder zu einer "Plattenwerkstatt" zusammengefasst. Das bedeutet, da sind fünf und mehr Herzen im Rahmen und es wird erst einmal eine Weile alles rote gestickt, danach wird eine Weile orange gestickt, dann pink und zuletzt noch weiß. Das ergibt am Ende zwar ca. 120 min Stickzeit/Platte, ABER die Zeit zwischen den Fadenwechseln könnt ihr sinnvoll nutzen, denn für die eine Farbe braucht das Maschinchen eben ca. 20-30 Minuten. Da lohnt es sich schon, sich nebenher an die Nähmschine zu setzen und das Kleidungsstück vorzubereiten, was dann später noch verziert werden soll.
Oder, an den Tagen wo keine Zeit für's Nähen bleibt, mal eben neben dem Putzeimer schwingen den Fadenwechsel - auch das ist durchaus drin.
Durchaus kann man aber auch den Fussballspielen der WM folgen, dabei HäckTops häkeln und Herzen sticken! Das sind DREI Dinge auf einmal, wer kann dazu schon NEIN sagen???
Was ich damit sagen will, sinnvoll eingesetzt, beherrbergt man schon nach kürzester Zeit einen unerschöpflichen Vorrat an Herzen:


Wenn man dabei noch die Farben und den Untergrund variiert, bekommt man nahezu den Eindruck jedes Herz schlage in einem anderen Takt...

Die ersten drei Herzen blieben bei mir nicht lange im Vorrat, denn Julia braucht für den Urlaub noch ein weiteres HäckTop.

Die karierten "Schachbrett-Herzen" sind ja so was von....hach, einfach TOLL!


Dann wollte ich immer schon mal für Julia eine alte Jeanshose von mir zerschneiden (den Wunsch irgendwann mal wieder da hinein zu passen, habe ich nun nach ca. 7 Jahren doch aufgegeben!!!) und sie zum Thema "Love & Peace" besticken. Ich hatte den Gedanken noch nicht ganz zu Ende gedacht, da flatterte am Samstag die neue Stickdatei ins Haus. Na, und was passt wohl besser zum Thema "Love & Peace" als HERZEN!!!
Genäht war die Hose eigentlich recht schnell - die alte Jeans davor jedoch aufzutrennen - das war ein Kraftakt. Sicher, ich hätte sie auch einfach zerschneiden können, aber gewisse Details wollte ich doch weiter verwenden. So habe ich also mühsam die hinteren Taschen abgetrennt, den Bund komplett gelöst (wißt ihr eigentlich WIE fest diese Gürtelschlaufen sitzen????), denn auch diesen wollte ich später wieder annähen. Und so sieht das Endergebnis aus:


Vor dem Schließen der Innenbeinnaht habe ich auch hier noch ganz viele Herzen direkt aufgestickt, hinzu gesellten sich aufgenähte Herzen, die ich auf Jeans stickte und die in der Wäsche schön ausfransen und noch ein paar Herzen die ich auf Filz gestickt habe. Auch hier wirkt jedes Herz wieder anders...

Die Tasche hatte an dieser Stelle ein Loch, also habe ich sie zum Ausfransen entsprechend abgeschnitten und festgenäht!

Eigentlich hätte ich den Reißverschluss an der dafür vorgesehenen Stelle wieder verwendet, aber das klappte nicht. Da ich aber nichts wegschmeißen kann, habe ich ihn kurzerhand an anderer Stelle eingesetzt;-)

(klick macht's größer!!!)

I

it! You too?

Und? Habt ihr euer Herz soeben verloren? Dann ganz schnell in den kühlen Abendstunden zu Sonja/Kunterbunt-Design in den Shop, sie hat sicher ein Herz für euch übrig - auch für die Stickmaschinenlosen!!!

Kommentare:

  1. Das Häck-Top! OBERKLASSE!
    Und die Jeans! WAHNSINN!
    Die Herzen! DER HAMMER!
    Ich auch haben wollen ;-)

    Aber diese kleinen Zuckerherzen - bäääh, ich fand die als Kind schon grausam und hab die immer ganz großzügig meinem kleinen Bruder geschenkt...*g*

    AntwortenLöschen
  2. Einfach mal wieder NUR Klasse, Frau Kleckse :)

    LG, IneS.

    AntwortenLöschen
  3. auch ich mochte und mag diese herzen nicht, meine tochter hingegen liebt sie wie du und kann, einmal angefangen, nicht damit aufhören. wir bekommen sie immer kiloweise von einer freundin, die in der werbeartikel-branche ist, du hättest deine freude dran!
    lg, catharina
    ps: und die jeans ist natürlich obercool und gefällt mir sehr, sehr gut!

    AntwortenLöschen
  4. Super,super schön, das Häcktop und die Jeans. Und die Stickdatei Herzen ist auch total schön. Leider habe ich keine Stickmaschine.
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo!
    Dein Häckeltop gefällt mir besonders gut.Das mit den Farbwechseln wird zum Sport bei ca. 20 Farben und 1-2 Stockwerke in den Keller.Die herzen sind lecker.Viele liebe Grüße Iris!

    AntwortenLöschen
  6. die jeans ist ja echt hammerscharf geworden, uschi. was für eine arbeit!!! aber der kampf hat sich wirklich gelohnt.
    vlg eva

    AntwortenLöschen
  7. Mensch Uschi, die Hose und ds HäckTop sind super, werd gleich mal die Datei auf meinen Wuschzettel schreiben, denn ich hab mein Limit schon wieder überschritten Dank Jerseys & Nickis aus Dänemark.
    Neugierige Frage, bügelst Du Vliesofix auf die gesticken Butteon auf oder nicht? Nähst Du sie ohne Klebehilfe auf die Tops und Hosen?
    Lg, Margit,
    die leider noch viel lernen muss

    AntwortenLöschen
  8. @Margit:
    Die Buttons stecke ich entweder mit Stecknadeln fest, oder klebe sie mit Sprühkleber. Da der z.Zt. aber leer ist tut's auch ein Klebestift;-)

    LG USchi

    AntwortenLöschen