Montag, 20. September 2010

Oh, das ist neu...

...so lautete der Titel meines Post vor genau einem Jahr.

Nun, ein Fahrrad liegt in diesem Jahr nach unserer Ankunft von einem erholsamen Wochenende nicht im Vorgarten. Und, im vergangenen Jahr hatten wir ja auch dazugelernt und unsere Ankunft in die späten Abendstunden verlegt, so dass wir nur noch einen "kläglichen" Rest des Dämmershoppens ertragen mussten (aber auch DER reichte schon aus, um festzustellen, dass es mal wieder eine weise Entscheidung war zu flüchten!).
Aber der Titel - der passt immer noch;-)

Ein wenig irritiert waren wir bei der Ankunft, dass unser Blick als erstes auf einen Polizeiwagen viel.

"Komisch!" dachte ich noch, nahm es aber achselzuckend hin (viel Alkohol bringt ja bekanntlich so manches wahre Wort auf den Tisch, was dann in Handgreiflichkeiten enden kann...) und verschwand schnell im Haus.
Um 20:30 Uhr war dann ja auch Ruhe.

"Komisch!", dachte ich jedoch, als ich um 22:30 Uhr zu Bett ging und einen großen LKW auf dem Platz stehen sah. Nun, vielleicht reichten die Alkoholvorräte nicht mehr für die noch kommenden Tage und es musste nachgeliefert werden - aber mitten in der Nacht?

"Komisch!", dachte ich noch, als ich nach ein paar Stunden Schlaf ein Hämmern und Klopfen vernahm.

"Komisch!", dachte ich erst recht, als mein Mann das Licht im Schlafzimmer anknipste, sich anzog und ich unten die Haustüre ins Schloss fallen hörte.

BRÜLLEND KOMISCH fand ich jedoch die Erklärung, die mein Mann dann kurze Zeit später mitbrachte:

"Die Kirmesleute bauen den Autoscooter ab und verschwinden!"
"Äh, wie jetzt?"
"Ja, die bauen ab, weil sie sich mit dem Festzeltwirt gestritten haben - da hätte es fast eine Schlägerei gegeben, deswegen war auch die Polizei da."

DAS hatten wir wirklich noch nie!!! Eine Kirmes OHNE Kirmes!!!??? Dass wir schallend lachend und mit "ein wenig" Schadenfreude im Bett gelegen haben, brauche ich euch wohl nicht zu erzählen. Für uns bedeutet dies zunächst zwei Tage weniger Lärm, denn das "Düdelüt" und "Einsteigen - die Fahrt geht los!" werden wir sicherlich in den kommenden zwei Tagen nicht vermissen!

Leider war es bisher noch nicht zu klären, ob der Verlauf der restlichen "Kirmes"tage so von statten gehen wird wie geplant. Aber KOMISCH sieht es schon aus - der Platz, so ganz ohne Autoscooter, Freßbude und Schießstand - nur noch mit Toilettenwagen und Festzelt!?


Da bewahrheitet sich mal wieder das Sprichwort:

Wenn Zwei sich streiten, freut sich der Dritte! UND WIE!!!!

Gute Laune Gruß

Uschi

Kommentare:

  1. Das ist ja eine lustige Geschichte, dass Ihr Euch freut kann ich mir sehr gut vorstellen.
    Es hat mich allerdings sehr erschreckt, dass die Fahrradgeschichte, an die ich mich gut erinnern kann, schon wieder ein Jahr her ist.
    Wo bleibt die Zeit?

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Halleluja, noch jemand, der das Wort "Kirmes" benutzt :D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo

    bin ich doch eigentlich nur stille Blogleserin...Aber diese Aktion ist ja zum Schreien komisch :-D Wobei ich mich auch eher über die zurückgewonnene Ruhe freuen würde ;-)

    LG, Bea

    AntwortenLöschen