Donnerstag, 16. Dezember 2010

So langsam wundert es mich nicht mehr,

dass das römische Reich SO groß war.

Gut, es mag ja Zeitgenossen gegeben haben, die der Meinung waren: "Die spinnen ja, die Römer!", aber NEIN, die waren schon ganz schön raffiniert.

Denn ich durfte heute zum wiederholten Male feststellen, dass die Römer bzw. genauer gesagt die Lateiner mit sechs annähernd ähnlich klingenden Sätzen, sechmal etwas VOLLKOMMEN Unterschiedliches ausdrücken. Ihr merkt diese Frage hier, ist übrigens zu Gunsten der lateinischen Sprache ausgefallen.
Und JA, es war für Felix die absolut richtige Wahl und, pssssst, soll ich euch 'was verraten: ICH habe da richtig Spaß dran! Ich freue mich richtig, wenn Felix mit Lateinhausaufgaben nach Hause kommt. Hach, dieses Tüffteln, Knobeln, Rätseln....warum hatte ich da nur mit 14/15 Jahren keinen Spaß dran? Komisch?!

Nun aber zurück zu diesen sechs besagten Sätzen. Felix' Lehrer (einer von den Guten übrigens!) hatte den Kindern zu Übungszwecken für die morgen anstehende Lateinarbeit einen Zettel mitgegeben, u.a. mit folgenden Sätzen:

1. Amicus amicae donum amici dat.
2. Amica amicae donum amici dat.
3. Amici amico donum amicae dant.
4. Amicae amicae donum amicae dant.
5. Amicae amico donum amici dant.
6. Amici amicae donum amici dant.

NA? WER gibt da WEM WESSEN Geschenk?

Doch ich finde, wer soviel Wort"witz" an den Tag legt, der hat auch ein römisches Reich verdient!!!
So langsam frage ich mich jedoch, woran es zugrunde gegangen ist Geschichte hat mich wohl mit 14/15 Jahren auch nicht so interessiert!.

Viel Spaß beim Grübeln;-)

Gruß Uschi

Edit: Die Lösung (für Dani)

1. Der Freund gibt der Freundin ein Geschenk des Freundes.
2. Die Freundin gibt der Freundin ein Geschenk des Freundes
3. Die Freunde geben dem Freund ein Geschenk des Freundes.
4. Die Freundinnen geben der Freundin ein Geschenk der Freundin.
5. Die Freundinnen geben dem Freund ein Geschenk des Freundes.
6. Die Freunde geben der Freundin ein Geschenk des Freundes.

Also "fast" richtig;-)

Kommentare:

  1. *grins* ich fands ja damals auch sch***, aber eher weil ich russisch wollte und latein MUSSTE.... udn jetzt? LIEBT mein großes tochterkind latein, das sei so "herrlich logisch, einfach und eben gut zu lernen...." ??? und da ich nicht helfen muss, "brauch" ich nicht mitlernen. schade eigentlich.

    AntwortenLöschen
  2. @minerva: Kannst es ja so machen wie ich - trotzdem mitlernen;-)

    Unser Sohn hat Spaß dran es mir zu erklären und bei ihm vertieft es sich!

    LG Uschi

    AntwortenLöschen
  3. Mein Latein liegt schon 16 Jahre zurück. Ich geh jetzt einfach mal nach meinen Grammatik-Restkenntnissen, bei den Wörtern hapert es etwas:

    1. Der Freund gibt der Freundin das Geschenk der Freunde.
    2. Die Freundin gibt der Freundin das Geschenk der Freunde.
    3. Die Freunde geben dem Freund das Geschenk der Freundin.
    4. Die Freundinnen geben der Freundin das Geschenk der Freundin.
    5. Die Freunde geben dem Freund das Geschenk der Freunde.
    6. Die Freunde geben geben der Freundin das Geschenk der Freunde.

    So, klärst du dann auch noch auf, wie alles richtig heißt? Würde meine Lateinkenntnisse gern mal wieder aufpolieren, mein Sohn ist aber noch nicht so weit.
    LG, Dani

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe aufgegeben mit dem Mitlernen! ;O))
    8. Klasse Latein, er macht das alles alleine und gut bis sehr gut.....
    Da halte ich mich lieber an den 6. Klässler und "plaudere" Französisch! Da fühle ich mich wohler und vieles kramt sich aus früherer Zeit aus dem Gedächnis raus.....;O)))

    LG,
    Mokind

    AntwortenLöschen
  5. Au weia!!!
    -Der Horror!!!
    Gut das das vorbei ist...
    Viel Glück für Deinen Sohn morgen!!!
    Gruß, Katrine

    AntwortenLöschen
  6. Ich kann's noch!
    Und schon als Schülerin hatte ich das Glück, nicht durch Logik sondern einfach Sprachgefühl prima Noten zu schreiben.

    Die Lehrer waren verwundert, denn wer in Latein gut ist, sollte das auch in Mathe sein (da gehts halt nicht mit Sprachgefühl *grins*)

    Danke fürs Futter.

    lg Tagpflückerin

    AntwortenLöschen
  7. Örgs - ich hab mich damals da bis zum großen Latinum durchgequält - zum Glück, sonst hätte ich das im Studium nach machen müssen - da hatte ich genug mit Mittelhochdeutsch zu tun (das habe ich geliebt!!!).
    Die Sätze bekomme ich jetzt nicht mehr hin - aber es ist trotzdem erstaunlich, was Latein einem im Leben nochmal zur Seite stehen kann bei irgendwelchen Wortkonstrukten und Herkunftsdingens ;) - stolz war ich mal, als ich versucht habe für meine Tochter eine Grabinschrift zu übersetzen und dann beim rausgehen einen Zettel mit der Übersetzung bekommen habe, und *juchhe* alles richtig war!!! Also doch was hängen geblieben... in diesem Sinne - hic habitat minotaurus (wir haben gerade Göttersagen - liebster Zeus, Europa, Theseus, Pollux etc...)

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich das so sehe finde ich es fast schade dass meine Kids bisher kein Latein lernen, zumindest die beiden Großen nicht. Als absolutem Mathefan wurde mir/meinen Eltern damals geraten Latein als erste Fremdsprache zu nehmen, ich habs bis in die 13 mitgenommen ;-), eben weil das Knobel so Spaß machte, na zumindest hier und da.

    Alles Liebe
    Simone,
    die grad mal alle Freundinnen, Freund und Freunde-Schenkerei durchgegangen ist*grins, und das nach zig Jahren, am frühen Morgen

    AntwortenLöschen
  9. Auch ich habe nun wieder das Vergnügen mit Latein und es macht echt Spaß ;-)) Mein Großer soll heute auch Latein schreiben, auch wenn er insgeheim hofft, daß die Arbeit wegen Schnee und mangelnder Schüleranzahl verschoben wird. Prima, dann können wir ja weiterüben ;-))
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab auch erst später am Abendgymnasium Gefallen dran gefunden.
    Mit Mitte 20
    Vorher Latein 5
    Zu Mutters Verzweiflung.
    LG

    AntwortenLöschen
  11. Tja...so ist es!
    Damals habe ich Latein gehaßt. Fragte mich immer : wozu?!?? Meine mama konnte noch Lattein reden *eeeek*
    Wenn sie heute sehe würde, dass sogar mein Blog einen lateinische Name hat .......:o)

    Und so um dem Nähthema nicht zu verfehlen : Vestis virum reddit

    Schöne feiertage und einen guten Rutsch wünsche ich Euch

    AntwortenLöschen
  12. Danke dir! Na, jatzt weiß ich, was ich über Weihnachten mache: mein altes Lateinbuch rausholen und lernen, lernen, lernen,...
    Lg, Dani

    AntwortenLöschen
  13. liebe uschi,
    ich fühle mmich zurückversetzt um ca. 25 jahre... (und finde es immer noch nicht toll...)
    im moment geht es uns so, wie euch im letzten jahr (ich muß so oft an dein posting von damals denken...)
    tochterkind wird im sommer aufs gymnasium wechseln, und wir müssen uns jetzt schon überlegen, welches ihre zweite fremdsprache werden soll. begonnen wird mit englisch, ab klasse 6 dann wahlweise französisch oder eben latein. um dem kind einen erneuten klassenwechsel zu ersparen, soll man sich möglichst schon von beginn an auch für die zweite fremdsprache entscheiden...
    ich habe lea eben dein posting hier gezeigt. sie will von sich aus französisch (ich bin zwar auch dafür, überlasse ihr aber die entscheidung. männe verlässt sich da auch eher auf mich, weil er weder französich noch latein hatte, ich hatte beides).
    lea hat nur gesagt: jetzt weißt du, warum ich lieber französisch nehmen will...
    ich werde sicherlich irgendwann in der nächsten zeit nochmal auf dich zurückkommen (wenn ich darf), weil ich finde, es ist eine sauschwere entscheidung, die man da für und mit dem kind treffen muß....
    glg nicole

    AntwortenLöschen