Montag, 10. Januar 2011

14 Wochen,

VIERZEHN endlos lange Wochen zu je 7 Tagen bis zu den nächsten Ferien!!!

Soll ich ehrlich sein? Ich finde das eine grausam lange Zeit. Eine winzig kleine Insel sind die Karnevalstage, da ist hier bei uns der Rosenmontag und vielleicht sogar der Dienstag frei. Aber sonst nichts, gar nichts, kein einziger Feiertag, der einen so irgendwie durch die Woche retten könnte!

Der einzige Lichtblick - es wird laaaaangsam wieder heller morgens! Denn nichts finde ich morgens blöder als aufzustehen und erst mal noch eine Stunde gegen die Dunkelheit angucken zu müssen!

Nun ja, hilft ja nix, da müssen wir dann mal durch!!! Und was ist heutzutage schon eine Woche? Püh, eine Woche - hah, lächerlich!

An so einem Montag wie heute jedoch einfach nur elend lang!!!

Gruß an alle leidtragenden Schulkindermütter

Uschi

Kommentare:

  1. Ach Uschi,

    ich schließ mich mal an! Das war soooo schrecklich heute morgen wieder mal mit der Uhr um die Wette zu laufen, wieder den Alltag einzuläuten. Ich hätte sooo gerne noch Ferien gehabt. Und bei dem Gedanken, 14 Wochen dadurch zu müssen, freue ich mich schon darauf, wenn Emma bei den täglichen Geschäften beginnt, die Osterlieder zu singen - dann sind bald Ferien! In diesem Sinne wünsche Ich Dir einen schnell endenden Montag!

    Viele liebe Grüße,

    Sandra

    P.s. WIR SCHAFFEN DAS!

    AntwortenLöschen
  2. Gruß zurück, liebe Uschi!
    Ich habe auch zweimal gezählt, ob es wirklich elend lange 14 Wochen sind - aber Du hast das ja auch raus, also muß es wohl stimmen *lach*. Und ich hätte nie gedacht, daß ich mich mal auf Karneval freuen könnte. Da ist bei uns auch schulfrei...
    Liebe Grüße und trotzdem einen schönen Start in die Woche wünscht Katrin!

    AntwortenLöschen
  3. Kopf hoch, es sind nur 14 Wochen und wenn die um sind ists Frühling und die Welt sieht ganz anders aus!

    Lg
    Luna (die mit Sicherheit Ende Februar ganz anders darüber denkt und den Nebel und Schnee nicht mehr sehen kann)

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab jetzt drei Wochen Ferien hinter mir und drei weitere Wochen vor mir. Irgendwie auch anstrengend, aber mit euch tauschen moecht ich dann doch nicht.

    Ich schick ein paar Sonnenstrahlen mit, auch wenn's heut hier auch nicht viele gab zwischen dem Regen.

    lg uta

    AntwortenLöschen
  5. Geteiltes Leid ist halbes Leid :-)

    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  6. Da lob ich mir (und das hört man von mir selten in dem Zusammenhang!), in den Osten gezogen zu sein.
    Hier gibt es noch die Februarferien. :) Eine Woche lang.

    LG!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Wäh, ich glaube, so genau wollte ich es gar nicht wissen....

    Liebe Grüße zurück,

    Bettina aus der Nähküche

    AntwortenLöschen
  8. huch...bei uns bis zum 7.3...das ist doch einiges kürzer...aber das tröstet dich auch nicht...liebe Grüße schicke ich trotzdem..:-)
    emma

    AntwortenLöschen
  9. ...ich finde es auch sehr lang, aber da müssen die Kids und wir Wohl oder Übel durch....heute scheint schonmal die Sonne.

    Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  10. Oh je Uschi,
    14 Schulwochen sind wirklich elend. Sogar wir bayerischen Faschingsmuffel haben eine Woche Faschingsferien, komisch, dass es die bei euch nicht gibt...
    Müsst ihr halt die Wochenenden besonders genießen!
    LG Regina

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin Lehrerin. Für die ist es genauso schlimm...

    AntwortenLöschen
  12. Hallo!
    14, Wochen ist der Horrer!!!Ihr tut mir sehr leid. Bei uns sind es nur 8 Wochen. Die Faschingswoche ist frei.Ich bin froh,das der Montag vorbei ist .An diesem Nachmittag pendele ich im 30 min. Takt zwischen Schimmbad und Ballettsaal,bei drei Mädchen. Es git schöne ,neue Sachen zur Aufmunterung in meinem Blog.
    Viele liebe grüße Iris Uhde von mijoda!

    AntwortenLöschen
  13. Wenn sie so vor einem liegen, scheinen 14 Wochen wirklich extrem lang. Aber in spätestens 2 Monaten kann man den Frühling schon 'erschnuppern' und dann läßt sich alles leichter ertragen. Außerdem, wie du schon sagst, was ist schon eine Woche?!

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Uschi,

    ich lese sonst nur still in Deinem tollen Blog, aber heute muß ich auch mal etwas dazu sagen.
    Ich weiß manchmal nicht, wer sich so etwas ausdenkt. Haben die selbst keine Kinder?
    In unserem Bundesland ist es so, dass die Kinder auch nur ganz kurze Weihnachtsferien hatten und seit 06.01. schon wieder zur Schule gehen. Dafür gehen die Osterferien bei uns bis in den Mai hinein. Da hier im Norden Karneval/Fasching gar nicht gefeiert wird, gibt es auch dafür weder Ferien, noch freie Tage.
    Da wir ein "protestantisches" Bundesland sind, ist bei uns auch an Allerheiligen, Buß- und Bettag usw. Schule. Wenn dann die gesetzlichen Feiertage, wie 3.10. oder 01.05. auch noch auf ein Wochenende fallen, ist es für die Kinder manchmal doch schon ein ziemlich "langer Törn" bis zu den nächsten Ferien. Ich z.B. kann nicht nachvollziehen, warum so etwas nicht bundeseinheitlicher geregelt wird. Erst letztens habe ich einen Artikel gelesen, in dem aufgeführt wurde, dass z.B. in Augsburg 8 Tage im Jahr mehr Schul- bzw. arbeitsfrei ist, als in unserer Stadt. Warum?
    Unterschlagen darf ich allerdings nicht unsere "Halbjahresferien". 31.01. und 01.02., ganze 2 Tage! ( wahrscheinlich die, die uns Weihnachten abgezogen wurden). Wer denkt sich so etwas aus?

    Liebe Grüsse

    Britta

    AntwortenLöschen