Donnerstag, 15. September 2011

Na, was fällt dem treuen Leser denn...

...bei diesem Bildchen ein?


Genau! Das Jahr ist schon wieder 'rum und wir gehen stark auf das dritte Septemberwochenende und den damit verbundenen Unannehmlichkeiten vor unserer Haustüre zu.

Aber "OHA" man vergleiche die Aufstellung!? Hier oder hier...

Da hat sich wohl nach dem dramatischen für uns sehr belustigendem Ende im vergangenen Jahr wohl doch etwas geändert. Das Festzelt steht nun direkt neben dem Schützenhaus. Das ist schon mal prima, dann stolpern die Betrunkenen zum Entleeren ihrer Blase wenigstens nicht gleich in unsere Hecke!
Ein weiteres Plus - es fehlt der Autoscooter! Yeah! D.h. das nervige "Steigen sie ein - wir halten noch!" oder alternativ "Steeeeeeigen Sie ein - jetzt geht es looooooos!", fällt weg!
Stattdessen steht da nun ein Kinderkarusell mit Flugzeugen - damit lässt sich leben!
Aber dennoch, wir geben die Hoffnung nicht auf, dass die Veranstalter den startegisch ungünstigen Platz zum Dorfkern doch "irgendwann" wieder verlassen werden...bis dahin werden wir mehr schlecht als Recht damit leben...

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. Grmpf!!! Das kenn`ich! Wir hatten immer das Maifeuer vor der Nase und die damit verbundenen Unannehmlichkeiten (wie Müll im Garten und auch die"Verunreinigung" unserer Hecke...
    Nun ist die Riesenlücke zum großen Glück bebaut und das freut mich echt sehr.
    Wünsche euch, dass es auch woanders hinkommt!
    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  2. örks----ahhhh da wohnt ihr, jetzt weiß ich DAS doch auch schon...kicher....und ich kann wieder einmal nur lautstark betonen : Was bin ich froh das wir sooooooo weit vom Schuß wohnen (also auf unser Dörfchen bezogen)---auch wenn ich es manchmal in Momenten des "Taxi-Mama" auch verdamme....Ich wünsche Euch ein nicht zu unruhiges Fest vor der Tür lg Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Meine Güte, ist es schon wieder soweit? Das ist schon die dritte Kirmes die ich mit Euch "miterlebe", dass heisst ich kenne Deinen Blog jetzt schon fast so lange wie ich nähe ;-)
    Dann wünsche ich Dir und Deiner Familie mal ein möglichst ruhiges Wochenende!
    Lg

    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaub es geht schon wieder los (trallalala!), das kann doch wohl nicht wahr sein (schallallalla...)
    :-)
    Du glaubst nicht, wie gut ich dich verstehe, wir haben auch ein paar Jahre lang "das Glück" gehabt, einen "gaaaanz kurzen Weg" zur Kirmes zu haben. Und genau wie du fand ich das schlimmste an der Sache die Leute, die meinen, dass man als Anwohner halt für die Müllentsorgung zu sorgen habe - "ist ja schliesslich euer Garten, dann ist das jetzt auch euer Müll!". Von den Heckenpinklern kann ich auch ein Liedchen singen und ich habe damals ernsthaft in Erwägung gezogen, einen Stromzaun für diese Zeit aufzubauen (mal sehen, ob "DIE" das dann noch ein zweites Mal wagen...!!! Könnte das für Euch eine Anregung sein?? ) Sehr geliebt habe ich auch die Leutchen, die vor unserem Grundstück geparkt haben und sich dann quer über die (wirklich sehr kleine!) Strasse mit dem "Ey, Alder, ey!!! Komm her isch hau disch in die Fräse"-Kumpel angeregt in Kirmeslautstärke unterhalten haben (ich habe übrigens keine Rechtschreibschwäche, das war eben Lautschrift...)...
    Ich wünsche Euch starke Nerven und hoffe, dass es in diesem Jahr dank Kinderkarussell etwas weniger schlimm wird.
    Viele liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen