Donnerstag, 6. Oktober 2011

El Porto-Tutorial Teil 3

So, ich hoffe ihr hattet gestern schon euer erstes kleines Erfolgserlebnis und seid genug motiviert um weiter zu machen?

Heute: Die Reißverschluß-Cargo-Tasche (RV-Cargo-Tasche)

Wie schon angekündigt, werde ich sowohl die ungefütterte, als auch die gefütterte Version zeigen.
Ich hoffe das führt nicht zur Verwirrung...wir werden sehen.

Wir beginnen mit dem einfachen Teil dieser Tasche, den beide Fraktionen erst einmal gleich nähen:
Der Taschenbeutel für die Cargo-Tasche

Die obere gerade Kante mit der Overlook oder mit Zickzackstich versäubern und gut zwei Zentimeter auf die Innenseite umschlagen.


Von rechts knappkantig und ca. 2 cm von der Kante entfernt (beide Stofflagen sollten noch mitgefasst werden!) absteppen.


Webbänder nach Wunsch aufnähen, dabei ist Stylefix immer hilfreich.

Nun in den oben entstandenen Tunnel ein Gummiband einziehen und an einer Seite mit ein paar Stichen befestigen. Das Gummi wird noch nicht abgeschnitten!


Sowohl bei dem Taschenbeutel, als auch bei dem Seitenteil für die RV-Cargo-Tasche jeweils die untere Mitte markieren. Bei Stoffen mit Muster beim Seitenteil darauf achten, dass der Musterlauf stimmt (ich will hier keine Kopfstand machenden Tierchen sehen;-)).

Beide Teile an der markierten Mitte übereinanderlegen und von der Mitte ausgehend, einmal rechts herum und einmal in die linke Richtung feststecken.


Nun das Gummi anziehen bis die Tasche an der Öffnung gut anliegt und das Gummi genug Zug hat, dass später so schnell nichts aus der Tasche herausfällt. Das Gummi feststecken und den Taschenbeutel einmal rundherum auf der Nahtzugabe knappkantig festnähen.


Oben habe ich noch mittig ein Gurtband mit Karabinerhaken angebracht - ich finde das immer praktisch um den Schlüssel, die Buskarte oder anderes daran zu befestigen.
Fertig ist unser Seitenteil für die RV-Cargo-Tasche!
Sollen wir für heute aufhören oder schafft ihr noch ein bisschen mehr?

Ich denke für die "Nichtfütterer" der RV-Cargo-Tasche können wir noch schnell eben den Reißverschluss (RV) zwischen die beiden RV-Seitenteile nähen. Die "Fütterer" machen die folgenden Schritte aber auch schon mit...erst bei Schriftfarbenwechsel wird unterschieden!

Die RV-Seitenteile jeweils an einer Längsseite versäubern.


Beim Einsetzen von Reißverschlüssen in Taschen greife ich immer gern auf Endlosreißverschlüsse von hier zurück. Denn da bekommt man bis zu 15 Zipper bereits AUFGEFÄDELT. Das ist eine enorme Arbeitserleichterung wie ich finde...aber seht selbst!

Die beiden RV-Seitenteile rechts auf rechts an die RV-Kanten nähen. Der Zipper ist dabei ganz weggeschoben!

(die "Fütterer" steppen hier von außen bitte noch NICHT ab!)

Hier geht es jetzt NUR weiter für die Nichtfütterer: Nun die RV-Seitenteile nach außen bügeln und knappkantig absteppen, der Zipper ist immer noch ganz weggeschoben, so geht das dann prima!
Nun ZWEI, ja ZWEI der Zipper in die Mitte des RV-Seitenteil schieben...


...falls nicht vorher schon erledigt, erst den Anfang des RV mit ein paar Stichen verriegeln, dann den Zipper, der nun hier oben links liegt wieder nach rechts über das Seitenteil hinaus schieben....


...das Ende verriegeln und am besten gleich im Abstand von 1 cm nochmal (das wäre dann bei nächsten Nähprojekt euer neuer Anfang!)...


...Reißverschluss durchschneiden - fertig eingesetzt ist der Reißverschluss!
Den RV bitte NICHT öffnen, denn nur SO habt ihr am Anfang und am Ende zwei geschlossene RV-Enden. Das ist für die weiteren Nähschritte eine enorme Erleichterung, weil da nichts auseinanderklaffen kann!

Ich glaube für heute machen wir dann auch Feierabend. Morgen gibt es dann die Arbeitsschritte für diejenigen die die RV-Cargo-Tasche füttern wollen. Die anderen machen vielleicht mal ein kleines Päuschen und nutzen die Zeit, um das sich bereits ausbreitende Chaos im Nähzimmer ein wenig zu beseitigen;-)

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. uschi, was für eine arbeit. das ist so toll von dir! ich weiß ja seit meinem ebook, wieviel arbeit das macht (all diese fotos und dann die beschreibung).
    ich wollte dir einfach mal ein riesengroßes DANKE sagen!
    liebe grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  2. Herzerfrischend geschrieben!!!!!!!!Danke dir dafür.

    LG
    Judith

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das Tutorial,

    ich habe den Schnitt schon länger liegen, mich bis jetzt aber nicht überwunden, damit anzufangen. Mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung wird mir die Tasche sicher auch gelingen.

    LG
    Miliane

    AntwortenLöschen
  4. Es ist der Hammer, was Du Dir für eine Arbeit machst. Hut ab! Bisher lag der El Porto Schnitt noch ungenutzt hier rum. Sobald ich aber Zeit dafür habe, wird diese Tasche genäht, definitiv. Du machst es einem wirklich schmackhaft ;-)

    LG

    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Uschi, vielen vielen Dank. Bis jetzt habe ich nur mitgelesen und versucht mitzudenken, ich denke, ich muss es einfach wagen und anfangen. Bitte lass`s die Beschreibung noch eine Weile stehen, ok? Lieben Gruß von mir aus der Gegend (Kleve).

    AntwortenLöschen