Dienstag, 27. Dezember 2011

Und ganz schnell vor Jahresende...

...einen Punkt auf der "nie enden wollenden to-do-Liste" abgehakt.

Julia wollte einen Rucksack haben, einen blauen. Ursprünglich wollte ich einen kaufen, aber die, die wir fanden gefielen Julia nicht oder sie waren SO teuer, dass ich sagte, nein für einen Freizeitrucksack ist mir das echt zu teuer!

Also ließ ich mich darauf ein und sagte so eher lapidar: "Ich kann dir ja auch einen nähen?"

Denn ein tolles Rucksack Ebook gibt es ja, wenn da nicht Julias ganz private eigene Wünsche gewesen wären...

"Ja, aber Mama!"...wenn ein Satz schon SO anfängt...

Also der Rucksack sollte genauso groß wie der von Felix sein und er sollte natürlich auch bestickt werden und auch bitte noch ein weiteres Extrafach vorne und blau natürlich.

Na und dann waren da noch meine kleinen Extras, die ich mit einbringen wollte. So dachte ich könnte es hier am immer recht regnerischen Niederrhein nicht schaden die Reißverschlüsse mit einen zusätzlichen Schutz zu versehen, des weiteren sollte der Rücken gepolstert sein und "irgendwie steifer".

Ich habe also getüfftelt, gebastelte und geflucht und das ist dabei herausgekommen:


Piggyback (was mir als Grundlage SEHR gute Dienste geleistet hat!!!) in der Breite um ca. 2 cm verbreitert, in der Länge ca. 5 cm zugegeben. Bestickt mit Take a ride von der Hamburger Liebe.
Alle Buttons sind mit Reflektorgewebe gestickt, damit der Rucksack auch in der Dunkelheit gut gesehen wird!
Die RV-Anhängsel hat Julia sich übrigens selber genäht;-)


Die Seitentaschen habe ich ein wenig höher angesetzt, weil ich bei Kaufrucksäcken bereits die Erfahrung gemacht habe, dass sie sonst zu schnell unten durchscheuern, wenn sie beim Aufsetzten auf den Boden über selbigem schleifen:-(


Wird die Klappe nach hinten gelegt, zeigt sich das weitere Fach oberhalb der aufgesetzten Vordertasche. Dazu habe ich das Vorderteil im oberen Viertel (oder war es ein Drittel?) unterteilt und einen RV eingesetzt. Die RV-Abdeckung ist hier ein doppelt gelegter Streifen, der einfach passgenau oberhalb des Reißverschlusses aufgenäht wird. Die Nahtkante habe ich mit Webband verdeckt. Innen habe ich dann nur den unteren Teil mit Futter versehen und das so vorbereitete Vorderteil dann auf das eigentliche Vorderteil gelegt und zusammen weiterverarbeitet.


Der Rucksack von hinten, bzw. das was beim Tragen dann nach vorne zeigt. Auch hier bekamen die Träger noch ein wenig Schnickschnack. Wichtig vor allem ein mit Gurtband befestigter D- Ring für Tüddelkram, aber hauptsächlich zur Befestigung der Busfahrkarte gedacht.

Wie ihr seht hat der Rucksack trotz weichem Wachstuch recht guten Stand. Das liegt zum einen daran, dass ich das Rückenteil mit Volumenvlies gepolstert habe, zum anderen aber auch daran, dass ich das rückwärtige Futterteil mit einem auf Maß zugeschnittenen Kunststoff Platzset versehen habe. Das gibt Stabilität führte jedoch bei der Ausführung zu diversen Flüchen. Die Idee es auf dem Rückenteil festzunähen erschien mir gut, erwies sich aber beim Wenden des Rucksacks etwas störrisch!!! Beim nächsten Mal würde ich das Rückenteil mit so einen Art Hotelverschluss versehen und den Kunststoff ganz zum Schluss einschieben, das scheint mir die bessere Lösung zu sein.


Aber egal Rucksack ist fertig und Kind ist glücklich!

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. Uschi, der ist ja wohl unbezahlbar! Sowas schönes! Ich bin total begeistert!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. boah, der Rucksack ist Hammer! Hammer schön! Da hat sich Deine Tochter sicherlich riesig gefreut!

    Liebe Grüsse
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. WOW da wäre ich allerdings auch seeehr glücklich, der ist mehr als gelungen, sieht einfach nur TOLL aus! Viel Spaß beim Herumtragen :)
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. richtig klasse geworden!!!
    lg, chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Phantastisch. Vor so viel Nähkunst kann ich nur den Hut ziehen.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  6. Der Rucksack ist total schön geworden. Besonders gefallen mir die ganzen kleinen Details. Darüber hätte sich wohl jedes Kind gefreut.

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  7. einfach nur genial!!! Den hätt ich auch gerne :-)

    Liebe Grüße

    Silke

    AntwortenLöschen
  8. der Rucksack ist klasse geworden. Da hat sich der Schweiß gelohnt.
    LG
    Judith

    AntwortenLöschen
  9. Total genial! Ich hab auch erst einen Piggyback Rucksack genäht und war schon ganz begeistert ihn so hin zu bekommen, wie er in der Anleitung beschreiben ist, aber deiner ist einfach ein Meisterwerk.
    LG Katharina

    AntwortenLöschen
  10. wunderschön! und super durchdacht mit den höher angesetzten Seitentaschen und den verdeckten Reissverschlüssen!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  11. Wow, da können sich die Macher solcher "Ladenrucksäcke" echt ein Scheibchen abschneiden. Der sieht total klasse aus und so durchdacht... *Ich bin ganz aus dem Häuschen* :o)

    AntwortenLöschen
  12. WOW!! Was für ein genialer Rucksack! Eine tolle detail Arbeit, ich ziehe meinen Hut!!!
    liebe Grüsse
    Michaela

    AntwortenLöschen
  13. Wow! Der ist sooo klasse!!!

    Liebe Grüße Natalie

    AntwortenLöschen
  14. Wow! Der ist megaklasse geworden. Und nun hast du soviel Arbeit dareingesteckt, dass er auch unbezahlbar geworden ist.

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin sprachlos: ist DER toll! :-D

    AntwortenLöschen
  16. Wow, Riesenkompliment. Der Rucksack ist ja der Hammer!
    Liebe Grüße Judith

    AntwortenLöschen
  17. Superschön geworden!
    Den würde ich wohl auch nehmen!
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
  18. Der Rucksack ist ja soooooooooooo toll!!!
    Richtig neidisch könnte man da werden...

    Grüsslis, einen Guten Rutsch und ein Glückliches Neues Jahr 2012

    Susanne

    AntwortenLöschen
  19. Boaahh, ich bin begeistert, beeindruckt und völlig geplättet - ist DER toll!
    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  20. Wow, is der toll!!!!!!!!!
    Da steckt ne menge Arbeit drin, das sieht man.
    Lg Jules

    AntwortenLöschen