Sonntag, 12. Februar 2012

Erkenntnis des gestrigen Tages!

Ich fuhr zur Hausmesse der Firma swafing und hatte am Ende eines tollen Tages folgende Erkenntnis im Gepäck:

- das Timing meiner nur zur Unterhaltung mitgenommenen Beifahrerin grenzt inzwischen an Perfektion (Ich fahre von der Autobahn ab und wen sichte ich im Rückspiegel?)

- die Stoffmengen der Firma swafing sind gigantisch und am liebsten würde man alle nehmen (leider MUSS man aber im Laufe des Tages eine Entscheidung fällen)

- ich kann nicht mehr incognito reisen, denn mehrfach am Tag wurde ich angesprochen: "Ach, du bist doch Uschi von Klasse-Kleckse?" Ja, bin ich, und ja, ich bin dann meist etwas sprachlos...;-), also sorry, auch wenn ich euch nicht immer so zuordnen konnte.

- der Stand von farbenmix ist BUNT - SEHR bunt (und man bekommt ein wenig den Eindruck, dass nicht nur die in Scharen angereisten Stoffhändler begeistert sind, sondern auch die in grau gekleideten Herren des Hauses scheinen erstaunt zu sein, WAS man alles aus ihren Stoffen zaubern kann)

(Bild mit freundlicher Genehmigung gemoppst!)

- Ich bin immer noch VIEL zu zurückhaltend im Kombinieren der Stoffe und im Umgang mit gewissen Nähzutaten.
Ich meine WER kommt schon auf die Idee, ein mühsam kunstvoll gehäkeltes Häkelblümchen einfach in der Mitte zu zerschneiden und NUR die Hälfte zu verwenden...???? Okay, ich ließ mir sagen, dass auch die andere Hälfte ihre Bestimmung gefunden hat, aber dennoch...es wird mich Überwindung kosten diesen Versuch selbst demnächst mal zu wagen!!!.
Außerdem, ein liebevoll gehüteter Vorrat an Webbandschätzen macht in Plastikboxen des Möbelschweden nicht annähernd so viel Sinn, wie hübsch aufgenäht auf einer prachtvollen Tasche (auch wenn sie niemals ausgeführt wird, wie ich mir sagen ließ:-)).

- die Rückfahrt über Landstrasse und Autobahn scheint doppelt so lang zu sein wie die Hinfahrt und zieht sich und zieht sich und zieht sich (Notiz an mich...beim nächsten Mal doch evtl. eine Übernachtung einplanen?)

- auch wenn man NUR vier Ballen Stoff mit im Gepäck hat, kann man abends mit einem guten Glas Wein auf einen erfolgreichen tollen Tag anstoßen.

Ihr Lieben da draussen, die ihr nicht kommen konntet, weil ihr weder Gewerbetreibender seid noch die Möglichkeit hattet vor Ort einen Blick in die Räumlichkeiten zu werfen, weil die Anreise zu weit ist - euch sei gesagt, seid nicht traurig, denn ich sah RIESIGE Wagen in den Reihen stehen, alle beladen mit toller neuer Sommerware...also schaut einfach mal rein in den Stoffladen eures Vertrauens, ich bin sicher dort werdet ihr in den nächsten Tagen fündig und auch von meinen paar Meterchen landet sicher bald was in meinem Shop wenn ich mich davon trennen kann.

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. Liebe Uschi,

    ich kann dir nur zustimmen - es können sich sicher alle auf die bunte Stoffvielfalt beim Stoffhändler des Vertrauens freuen!

    Es war voll, es war bunt es gab viel zu sehen - zu viel *lach*

    In diesem Sinne verneige ich mich noch einmal vor der "Bloggerqueen" und hoffe, der Wein hat gemundet!

    Liebe Grüße,

    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, ich wäre auch zuuuu gern zu Swafing gefahren, doch ca. 4 Stunden Anreise haben mich bei diesem Wetter davon abgehalten.
    Vielleicht aber beim nächsten Mal - es ist doch immer wieder verlockend ;-)
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Uschi!

    Gesehen hab ich dich auch im Zelt mit dem leckeren Essen. Angesprochen hab ich dich nicht da ich mir nicht sicher war.
    Vom Farbenmixstand war ich total überwältigt. So tolle Taschen Shirts und Co.
    Mir fällt es auch schwer die Stoffe so bunt zu kombinieren. Vielleicht mach ich es ja jetzt mal.
    Meine Anreise ist Gott sei dank nicht so weit. Ich fahr nur ne gute 3/4 Stunde.
    Jetzt bin schon gespannt auf die vielen tollen Sachen die aus den Stoffen entstehen.

    Du hattest tolle Schuhe an. Wo gibt es die und gibt es die auch in Gr. 43?

    Heute Nachmittag wird mal wieder das Nähzimmer aufgeräumt.

    VLG Karin

    AntwortenLöschen
  4. Och, hast du es gut :) Da wäre ich auch gern dabei gewesen

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Moin Uschi

    ich war ja auch da, eine von vielen Besuchern der
    heiligen Stoffhallen.
    so ein Tag ist immer viel zu kurz und der Weg dorthin viiiel zu weit.

    Lg Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt ja toll und das Bild spricht Bände. Zu gerne hätte ich die ganzen Werke auch bestaunt :)

    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Uschi!
    Also ganze Ballen - viel zu viel für mich. Bin ja nur Privatnutzer. Doch ich wäre zu gerne in Deiner TAsche als Mäuschen mitgefahren um die große bunte Stoffwelt mal zu bestaunen.
    Liebe Grüße
    Mamchen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Uschi,

    Ich war eine von denen, die dich schief von hinten bequatscht hat - an der Stofffaltemaschine mit dem verlockenden Mülleimer davor :-)
    Es war ein toller bunter Tag und nachts hab ich von Hochregalen voller Stoffe geträumt *lach*. Die Entscheidung fiel wirklich nicht leicht, und so waren es auch mehr als 4 Ballen, die unbedingt mit mussten.

    Sei lieb gegrüst!

    Bettina aus der Nähküche

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen Uschi ;o)
    Ja, ich hab Dich auch angesprochen *lach*...
    aber ich kann Dir da nur zustimmen. Die Auswahl ist der reinste Wahnsinn. Man gerät richtig in einen Rausch ;O)
    Mir hat es auch sehr viel Spaß gemacht...und Mut zum Umgewöhnlichen ;o)
    GLG
    Katja (die mit der Fluffy Jacke...;o))

    AntwortenLöschen
  10. Die Stofffaltemaschine hat einen zweiten Vornamen: Doubliermaschine.
    Allerdings mag ich die 3 fs im Namen viel lieber...

    ;o)
    Diba

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...vor allem wenn man das dritte "f" optisch nicht so wahrnimmt und man dann Stoff-ALTE- maschine liest;-)

      Löschen