Mittwoch, 29. Februar 2012

Meine eigenen Interpretationen zu Fietje

Wie bereits hier angekündigt, habe ich bei Fietje ein paar kleine Details anders gemacht als im Schnitt vorgesehen;-)

Das erste Detail ist der Hosenbund:

Da ich bei Julia IMMER ein Gummi in den Hosenbund einziehen muss, sie sich dann aber bei festen Stoffen oft darüber beklagt, dass der, durch das Gummi geraffte Stoff in der Taille piekst, mache ich neuerdings den Hosenbund kombiniert mit Bündchenware. So ist der Hosenbund angenehm weich und Nichts piekst.

Wie das geht ist nun hier als pdf-Datei bei farbenmix zu finden.

Das zweite Detail ist der Hosenaufschlag:

Bei dieser Art den Hosenaufschlag zu nähen bleiben die Nähte der Innen- und Außennaht unsichtbar (also die Nähte sieht man natürlich schon, aber die Nahtzugabe nicht)!

Wie das geht ist nun hier als pdf-Datei bei farbenmix zu finden.

Ich hoffe ich habe es in beiden Fällen für euch verständlich genug beschrieben.

Gruß Uschi


Kommentare:

  1. Das find ich toll! Insbesondere die Bündchenlösung interessiert mich sehr. Danke, dass Du Dir so eine Mühe machst! LG, Simone

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, die Bündchenlösung werde ich sicher nacharbeiten

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Schaut gut aus, kann man das mit dem Hosenaufschlag bei jeder Hose machen oder nur bei der bestimmten? Müsste auch bei einer normalen gehen oder?
    Gruß Ribanna

    AntwortenLöschen
  4. Ja, im Grunde kannst du das auf jede Hose übertragen die nach unten hin gerade auslauft...bei Schlaghosen macht es eher weniger Sinn;-)

    LG USchi

    AntwortenLöschen