Sonntag, 18. März 2012

Ein kleines, feines, mathematisches Rätsel!

Frau L hat beschlossen eine weitere Häkeldecke zu fertigen. Eine Größe von 14 x 18 Häkelquadraten (ca. 10 cm groß) hat sich als groß genug erwiesen.

Wenn sich Frau L's. Zeitplan nicht arg ändert, kann man davon ausgehen, dass sie an Wochentagen (Mo. bis Fr.) in den Abendstunden drei Häkelquadrate häkeln wird, an den Wochenenden (Sa. und So.) und Feiertagen wird sie je vier an einem Tag häkeln. Im Urlaub wird Frau L. sicher ihre Häkelsachen noch mitnehmen, plant aber auch da vier Quadrate pro Tag zu fertigen.



Für das Fäden vernähen, Zusammenhäkeln und Umranden der Decke mit hübscher Bordüre veranschlagt Frau L. nochmal 14 Tage. Danach wird sie sich wohlig in eine weitere neue Decke hüllen können.

Nun zu den Fragen:

1. Wieviel Häkelquadrate muss Frau L. insgesamt häkeln?

2. Wie schwer wird die Decke werden, wenn ein Häkelquadrat im Schnitt 6,3 g wiegt (Achtung - bedenke das Zusammenhäkeln und Umranden!)?

3. Wieviel Meter Sockenwollgarn hat Frau L. verhäkelt, wenn von einer durchschnittlichen Länge von 410m/100g ausgegangen wird?

4 An welchem Wochentag und wann wird Frau L. die Decke vollendet haben, wenn bekannt ist, dass sie an einem Freitag begonnen hat?

5. Wie alt sind in der Zeit ihre Kinder und ihr Mann geworden?

6. Wird auch Frau L. in der Zeit ein Jahr älter geworden sein?

Wenn ihr Antworten auf all diese Fragen habt, dann macht doch mit beim kleinen, feinen, mathematischen Rätsel.
Denn, derjenige der alle Fragen annähernd richtig beantwortet hat und mit dem Datum den Vollendungstag der Decke getroffen (oder zumindest in unmittelbaren Nähe liegt) hat, der wird von mir eine kleine, aber feine Überraschung bekommen!

Teilnahmeschluss ist der 30.4.2012!
(denn bis dahin wird die Decke sicher noch nicht fertig sein:-))

Ganz klar, neben mathematischen Fähigkeiten ist hier natürlich auch ein wenig Blogrecherche zu betreiben. Und als kleiner Hinweis...es ist nicht die erste Decke die begonnen und vollendet wurde...vielleicht lässt sich daraus ja auch ohne Rechnerei eine Produktionsdauer ermitteln;-)

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. ich bin nicht so der zahlenmensch - und wenn ich die besonderen, nicht vorhersehbaren umstände, die eventuell kommen könnten, und dass du mit der zeit an einem normalen wochentag vier statt drei häkelquadrate, im urlaub, falls er verregnet sein sollte, eventuell mehr als vier häkeln wirst, aber an geburtstagen, ostern usw. sicher keines, ich nicht weiß, wie alt die einzelnen familienmitglieder sind, wie eure woche abläuft, was an welchem tag gemacht wird, wie die umrandung aussehen wird wegen des gewichts, nicht angegeben ist, wie genau du die fäden vernähst oder eventuell mit einhäkelst, ich ein eher realer mensch bin (wird auch oft mit pessimismus verglichen) ... kann ich nur eine frage beantworten bzw. schätzen: du bist kurz vor weihnachten fertig - damit's deine familie dann an heiligabend schön kuschelig warm hat.
    auf jeden fall wünsche ich dir viel spaß und geduld mit deiner decke.

    glg, catharina

    AntwortenLöschen
  2. Oh, für solche Zwecke hab ich immer meine Lieblingsmatheprofihilfe Uschi mit Sohn, die muß ich da jetzt mal konsultieren, vielleicht kann sie oder ihr Sohn mir da weiterhelfen ;-)
    LG Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach...ja, er hat es bereits herausbekommen!

      LG Uschi

      Löschen
  3. Kann er leider gar nicht errechnet haben, weil je nach Spannung des Tatorts am Sonntag die Anzahl der Quadrate variiert...
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hah, deshalb werden die sonntäglichen vier ja auch schon immer tagsüber gehäkelt (siehe Bild als Beweis;-))

      LG Uschi

      Löschen
  4. Also ich habe jetzt mal gerechnet bzw. geschätzt:
    1. 252 Quadrate
    2. 1,7 kg
    3. 7000 m
    4. Freitag, 15.06. (wahrscheinlich viel zu optimistisch geschätzt - aber wenn Du Dich an Deinen Plan hältst, müsste es zu schaffen sein)
    5. und 6. kann ich nicht beantwortet, da ich Eure Geburtstage nicht kenne (und jetzt zu faul zum Suchen bin)

    AntwortenLöschen
  5. Simone "ohne" Blog möchte auch gerne mitmachen...daher übernehme ich mal ihren Kommentar, der mich per Mail ereicht hat:

    Ich habe keinen Blog und bin völlig anonym unterwegs:), aber ich liebe kniffelige Aufgaben und habe
    mich gleich mal rangesetzt....

    1. Wieviel Häkelquadrate muss Frau L. insgesamt häkeln?

    14x18 = 252 Quadrate

    2. Wie schwer wird die Decke werden, wenn ein Häkelquadrat im Schnitt 6,3 g wiegt (Achtung - bedenke das Zusammenhäkeln und Umranden!)?

    ich bin auf 1587,6 Gramm ohne Fertigstellung gekommen, also musste ich Blogrecherche betreiben, da ich selber überhaupt
    nicht häkel, hatte ich so garkeine Ahnung:(
    das wären dann 1745 Gramm

    3. Wieviel Meter Sockenwollgarn hat Frau L. verhäkelt, wenn von einer durchschnittlichen Länge von 410m/100g ausgegangen wird?

    7154,5m wenn ich mich nicht verrechnet habe...

    4. An welchem Wochentag und wann wird Frau L. die Decke vollendet haben, wenn bekannt ist, dass sie an einem Freitag begonnen hat?

    da hatte ich am meisten zu tun:)
    Du müsstest am Pfingstmontag den 28.5. das letzte Quadrat häkeln und am Montag denn 11.6 wäre die Vollendung!

    5. Wie alt sind in der Zeit ihre Kinder und ihr Mann geworden?

    Julia ist dann immer noch 10, Felix wird am 27.5 13 Jahre und über deinen Mann habe ich leider nix gefunden:(

    6. Wird auch Frau L. in der Zeit ein Jahr älter geworden sein?

    Du hattest gerade erst BurzeltagHier klicken!

    so, ich hoffe ich habe alles richtig:), es hat mir grossen Spass gemacht, vielen Dank dafür:)

    liebe Grüsse Simone Paul

    AntwortenLöschen
  6. Kann mich nur Simone oben anschließen, andere Werte hätt ich beim Geamtgewicht, fürs umhäkeln (je nach Dicke des Randes braucht man viiiieeel mehr, mindestens 4 Knäuel, also sag ich mal 1950 Gramm und dann 8000 meter insgesamt...) ähnliche Werte, aber nach meiner Rechnung und Schätzung wirds eher der 1.6. für die Quadrate und eher der 15.6. fürs fertigwerden....
    So, ich hoffe das reicht...
    Grüße NETTE
    Den Geburtstag von deinem Mann bräuchte ich dann noch !!!

    AntwortenLöschen
  7. Ich versuche es auch mal:
    1. 252
    2. 1593,9 + Fertigstellung geschätzte 100g (habe da keine Ahnung)= 1693,9
    3. 6944,99m
    4. An einem Donnerstag
    5. fast 13 Wochen älter
    6. Nein

    Ich bin ja mal auf die fertige Decke gespannt und auf das Ergebniss

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
  8. Fast vergessen
    Fertigstellungsdatum wäre bei mir 14.06.

    AntwortenLöschen
  9. Ich würde auch gerne teilnehmen, ich werde jedoch eher raten (denn ich habe, trotz eifrigem Bloglesen, nicht alle Antworten finden können- jedoch bin ich noch mehr begeistert von Deinem Blog und Deinen Fähigkeiten!- Irgendwann einmal möchte ich auch eine ElPorto nähen können oder so ein "Piggybag" ...irgendwann..)
    Also 1. 252 Quadrate
    2. ca. 1712g
    3. ca 7020m
    4.am Sonntag den 17.6 (ein Paar extra Tage...oder?)
    5. Felix 13 ; Julia 10 ; Dein Mann Ähm geraten 39Jahre?
    6. Du bist so kreativ , deswegen rate ich, dass Du ein Fisch bist und im Frühjahr Geburtstag hast und auch ein Jahr älter geworden bist????

    LG, Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi...mein Mann wird sich geschmeichelt fühlen...SEHR sogar;-)

      Ach, Fische sind kreativ? Das wusste ich noch gar nicht...stimmt aber, ich bin Fisch!

      LG Uschi

      Löschen
  10. Die "bloglose" Marlene möchte auch noch gerne teilnehmen und hat mir gestern Abend noch schnell ihre Lösung geschickt:

    Hallo Uschi!

    Ich bin auch bloglos, würde aber auch gerne am Deckenrätsel teilnehmen (auch wenn es schon kurz vor knapp ist).
    Also:
    1. 252
    2. 1587,6 g + Umrandung = ? Aber wenn du die gleiche Wolle verwendet hast, wie bei deiner letzten Decke, wären das nach meiner Recherche 1745 g.
    3. folglich 7154,5 m
    4. hmm, ich schätze mal Freitag den 15.6.2012
    5. Felix ist dann 13, dein Mann 50 (herzliche Glückwünsche schon mal!). Julia ist immer noch 10 Jahre alt.
    6. Nein.

    So, ich hoffe, ich liege nicht völlig daneben.

    Übrigens vielen Dank für deinen tollen Blog den ich sehr gerne lese. Und ein ganz dickes Dankeschön für das tolle ElPorto-Tutorial! Denn da ich überall gelesen habe, das ElPorto so schwierig sein soll, habe ich mich da nie rangetraut, aber nachdem ich im Tutorial gelesen hatte, das Schwierigste bei ElPorto wäre das Runde an das Eckige zu kriegen und ich das mittlerweile bald im Schlaf kann, nachdem ich 2 Kindergarten-Basare mit Stoffkörbchen bestückt habe, habe ich SOFORT das Schnittmuster bestellt, vor Weihnachten noch ein paar Nachtschichten eingeschoben und mein Patenkind mit “der coolsten Tasche der ganzen Klasse” beglückt. Und das Nähen hat richtig Spaß gemacht, danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  11. Wow! Was sich alles so errechnen lässt?! ??

    Ja, ich hatte zu Ostern "Bein" und habe auch angefangen, meine Sockenwolle-Reste aufzuhäkeln. Anschubbser war dein Blogbeibeitrag, meine Restkiste und mein Knöchel mit Bänderanriss (zu doof zum Laufen oder Rasen und co:) Also... Ostern war wann?

    Ich habe jetzt rund 80 Quadrate gehäkelt ... meine musterbildenden Reste gehen langsam dem Ende zu ...
    aber es wird, ich habe noch einige melierte Garne und dann ja auch noch mein "Lädchen" :-)!
    Mal schauen! Die Decke soll aber richtig groß werden und bei den Farbwechseln hat man immer ein neues Muster und dann macht es wieder richtig Spaß! Vielen Dank für die Idee der Resteverwertung!!!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi...dann arbeiten wir in etwa gleich schnell...mein augenblicklicher Stand 89.
      Dem "Bein" alles Gute!

      LG Uschi

      Löschen