Freitag, 20. April 2012

Und dann war da noch...

...diese Katze.


Im vergangenen Herbst war sie auf einmal da...bei einer heftigen Regenschauer hatte sie Zuflucht gesucht unter unserem Auto, mit ihren zwei Kleinen. Abgemagert, ungepflegt, scheu mit mangelndem Zutrauen zu allem was auf zwei Beinen läuft.

Wir vermuten, irgendjemand hat sie bei uns hier im Weihergebiet mit ihrem Nachwuchs einfach ausgesetzt.
Im Kühlschrank fand sich noch etwas Essbares für sie und so kam sie wieder, anfangs nur alle paar Tage, später dann, als ich dann richtiges Katzenfutter besorgt hatte immer öfter, inzwischen beinahe täglich, um ihre Portion Zuneigung in Form eines frisch gefüllten Fressnapfes zu bekommen. Ihren Nachwuchs haben wir noch ein paar mal gesehen, aber ich fürchte sie haben den Winter nicht überlebt.

Scheu ist sie immer noch. Wir kommen max. einen halben Meter an sie heran, streicheln ist undenkbar! In Ruhe fressen kann sie auch nur, wenn die Terrassentüre geschlossen ist und sie uns hinter Glas geschützt weiß.

Immer wieder dachte ich darüber nach dieses Tier mal zum Tierarzt zu bringen...nur wie?
Mit einem Trick haben wir sie mal ins Wohnzimmer gelockt und mittels Bindfaden die Türe ganz vorsichtig, aber schnell hinter ihr zugezogen. Da wurde sie von solch' einer Panik ergriffen, dass sie uns mehrmals gegen die Scheibe gesprungen ist.
Danach war sie beleidigt und hat erst mal eine gute Stunde hinter einem Blumentopf in der Ecke geschmollt, ließ aber auch keinen von uns an sich heran...


Nachdem sie dann gemerkt hat, dass wir die Türe schon längst wieder geöffnet hatten, zog sie hoch erhobenen Hauptes wieder von dannen und wurde eine ganze Woche lang nicht gesichtet.
Aber unsere Futtergaben waren wohl doch zu verlockend und der Winter doch zu kalt, als dass sie uns nicht verziehen hätte.

Aber dennoch, das Tier MUSS zum Arzt! Insbesondere deshalb, weil sich neben der Katze hier nämlich diverse Katerchen ein Stelldichein in unserem Garten geben.
Nun habe ich in den letzten Tagen einen sehr netten Kontakt zu einer Frau vom Tierschutzverein knüpfen können. Dort werde ich heute Mittag eine Katzenfalle abholen.

Der Plan ist: Wir werden ihr in den nächsten Tagen nichts mehr zu fressen geben und so wird sie dann am Montagmorgen hoffentlich schön brav das tun, was man von ihr verlangt, nämlich richtig dumm in die Falle tappen;-).
Danach zum Tierarzt, sterilisieren, impfen, entwurmen und was es da sonst noch gibt.
So weit so gut!
Nur eine frisch operierte Katze sollte nicht direkt wieder in die freie Natur! Also wird sie 10 Tage hier bei uns im Haus ausharren müssen.
Leider geht das aufgrund der Tierhaarallergie meines Mannes auch nur in einem Kellerraum, was aber laut Tierschützerin allemal besser ist, als wenn sie sich draußen alles wieder aufreißt.
Also werde ich es ihr im Keller mal gemütlich einrichten und mal schauen wie sich eine sonst frei lebende, sicherlich über weite Strecken herumstreunende Katze in unserem 20 m² großem Keller so verhält. Drückt mir also die Daumen, dass das alles so klappt wie wir uns das denken!!!
Und wenn jemand Tipps hat, wie man eine scheue, vermutlich randalierende Katze nach 10 Tagen wieder in eine Kiste bekommt, damit wir zum Fäden ziehen nochmal zum Tierarzt können, dem wäre ich sehr dankbar!!!

Und wenn wir danach diesen Anblick weiter genießen können und sie uns die ganze Aktion nicht furchtbar krumm nimmt, dann weiß ich, dass auch Tierliebe sich immer auszahlt!

Gruß Uschi (ein wenig aufgeregt und besorgt!)

Kommentare:

  1. Meine Tante hatte auch mal so eine reilaufende Dame mit ähnlicher Geschichte. Sie hatte keine Möglichkeit der Unterbringung, so daß sie die Tage bis zum Fäden ziehen im Tierheim verbracht hat bevor sie wieder in Freiheit ausgesetzt wurde. Sie ist danach ihrer Futterstelle auch treu geblieben und wurde mit dem Alter immer zutraulicher.
    Vielleicht kann sie ja auch woanders unterkommen, so hat sie auch keine schlechte Erinnerungen an das eingesperrt sein von den Menschen die füttern.
    Viel Glück und ein schönes Wochenende wünscht Svenja

    AntwortenLöschen
  2. Ach so...
    es gibt auch selbstauflösende Fäden, vielleicht eine Alternative zum Fäden ziehen.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Uschi,

    schon länger verfolge ich eure neue Liebesgeschichte und ich finde es wunderbar, wie ihr die Kleine so liebevoll adoptiert habt und euch so um sie sorgt!

    Und ich denke, die Süße wird irgendwann auch Vertrauen zu euch haben und euch alles danken, was ihr für sie getan habt - und zu einem wunderbaren verschmusten Familienmitglied werden :)

    Sei lieb gegrüßt, Jennifer
    ... auch Mama eines schwarzen Panther-Mädchens :)

    AntwortenLöschen
  4. Hach, Du bist einfach ein Gutmensch <3 Viel Erfolg beim Katzenretten, ich drück alle Daumen!

    LG, IneS.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    toll, wie du dich für die Katze einsetzt! Wir mussten unseren Kater übrigens noch am Tag der Kastration wieder ins Freie lassen nachdem er uns (und der Wohnungseinrichtung) sehr deutlich zu verstehen gab, was er davon hält eingesperrt zu sein. ;)
    lg
    luna

    AntwortenLöschen
  6. Dafür lieb ich Dich!!! Hab auch zwei Tiger hier... Es gibt verschiedene Dinge, mit denen Du Ihr den Aufenthalt versüssen könntest. Also: Es gibt Katzenferomone (FELLYWAY oder so)für die Steckdose (beim Tierarzt) ist aber leider sehr teuer (ca. 25 Mäuse). Die beruhigen die Katze, nimmt man auch bei Streitkatzten (also bei uns ;o)). Das gibt es auch als Spray im TierzuberhörDingensladen. Kostet ca 10-15 Mäuse... hat bei uns aber nicht so dolle gewirkt. Vielleicht weil es nicht so intensiv ist. Aber der Absolute Knaller war und ist bei uns ein Schmusekissen für Katzen (auch in so 'nem Laden). Ich glaub die Füllung ist Baldrian... die Miezen lieben den und er kostet nur 3 Mäuse. Und die billigste Höhle ist ein alter Karton... Miezen verstecken sich gerne und fühlen sich dann sicherer und liegen gerne auf guter Qualität (also nix altes hartes Frottehandtuch) tztztz
    Dann gibt es LeckerliPaste in der Tube (aus dem dm* ist nicht so teuer). Da musst Du halt schauen ob sie Dich ranlässt...aber bei dem Geruch wirds bestimmt klappen...Miezen lieben Leckerlis (wer nicht?!) So Leckerlis gibts halt auch im Fachgeschäft, aber die sind schon teuer und nicht jede Katze mag so Käserollies etc. Ansonsten wird sich bei Dir ja viel an Wolle (Zeitung, Alufolie, große alte Perlen oder so )finden zum spielen.
    Ich freu mich über Dein großes Herz
    Wenn Du noch Fragen hast, mail mir (mamchenÄTgmxPUNKTnet).
    Hoffe konnte Dir ein biserl behilflich sein.
    Herzensgrüße
    Mamchen

    AntwortenLöschen
  7. das nenn ich engagement, viel erfolg euch und das letzte bild ist ja richtig zucker! so klein kanns gar nicht sein, dass katzen nicht drin kuscheln :)
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  8. hallo Uschi,
    da mach dir mal keine Sorgen....das geht schon gut.
    Wir hatten hier 4 wilde Katzen,die wir im letzten Jahr eingefangen haben.Die Randale im Käfig war natürlich groß und die Fahrt zum Tierarzt fast unerträglich...boah..hat das gestunken!! :O)
    Aber sie haben sich dann doch beruhigt und jetzt warten jeden Morgen 4 Katzen vor der Haustür...naja eigentlich sind sie immer da ...sobald sich die Tür öffnet :O)
    Eigentlich werden heute keine Fäden mehr gezogen,also entfällt die 2. Fahrt zum Tierarzt und im Haus hatten wir sie auch nicht.Sie haben sich von ganz alleine zurückgezogen und waren erst wieder unterwegs,als es ihnen besser ging.

    na dann viel Glück
    lg ute

    AntwortenLöschen
  9. wie spannend! halte uns auf dem Laufenden !

    sei lieb gegrüßt und viel Erfolg
    anja

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Uschi, die Katze ist wunderschön! Ein Traum-ich liebe rote Katzen-sind sehr selten, meist sind es Kater..
    Bestimmt hat der Tierschutzverein einige Erfahrungen für Dich und vielleicht gewöhnt sie sich noch richtig an Euch. Ich habe auch eine Allergie gegen das Katzenprotein(FEL1 heisst es, glaube ich,es sind NICHT die Haare).
    Aber wir haben trotzdm eine Katze, die viel draussen ist. 10 Tage im Keller klingt ja nicht so schön,vielleicht könnte Dein Mann auch vorrübergehend was allergiesenkendes nehmen?
    Eine Toilette braucht sie da auch noch ;-)Viell. borgen?
    Ich finde es toll, das ihr Euch so um die Miez kümmert,es ist richtig, was ihr da aus Tierliebe tut!
    Und bestimmt sitzt die Miez bald wieder gesund und glücklich im Blumentopf ( oder noch näher bei Euch) und freut sich des Lebens...
    ( Unsere Miez nimmt übrigens die Pille, aber das geht natürlich nur, wenn die Katze auch regelmäßig da ist )

    GLG Annett

    AntwortenLöschen
  11. Das ist aber ein sehr hübsches Tier! Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Aktion. Toll, daß du dich so gut kümmerst.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Uschi,
    ich finde toll, was ihr für diese Katze alles macht.Es sind ja auch einige Kosten damit verbunden....Ich würde den Katzenkorb ohne Gitter oder mit offener Gittertür einfach die ganze Zeit mit in den Keller stellen, dann kann sie sich schon daran gewöhnen.Wenn Du merkst, dass sie garnicht hinein geht, könntest Du ja Leckerlis hineinlegen. Vielleicht liegt sie ja dann am morgen des Tierarztbesuches wieder drin und Du müßtest nur noch die Klappe zu machen?
    Hut ab und liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde es klasse, dass ihr Euch der Katze annehmt! Viel Glück und viel Spaß mit der Hübschen! Vielleicht bekommt Ihr ja doch noch ein "gutes Verhältnis". ;o)
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Oh wow, was für eine schöne Mieze!!!

    Ich finde es wirklich toll, daß ihr das alles auf euch nehmt! Mag mir gar nicht vorstellen was die arme alles durchgemacht hat bevor sie bei euch auftauchte :o(

    Also wir mußten mit unseren beiden (Katze und Kater) gar nicht zum Fädenziehen nach der Kastra. Es wurden solche Fäden verwendet, die von selbst abfallen, bzw die sich auflösen, da die Naht nach innen "verlegt" wurde.

    Schade daß sie sich nicht anfassen läßt... Aber vielleicht könnt ihr sie nach der OP - wenn sie noch "schlaftrunken" ist - ja ein bissel auf ner Wolldecke auf den Schoß nehmen... in nem gemütlichen Sessel oder so... Und sie merkt vielelicht wie schön es ist Geborgenheit und Körperwärme zu spüren :o)

    Ich wünsche Euch und der kleinen "Maus" ;o) daß alles gut klappt. Auch die Zeit im Keller...

    Bin schon gespannt auf weitere Berichte :o)

    GLG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Ooooh, was für eine süße Katze :D
    Die hat sich ja zumindest ernährungsmäßig schon ganz gut erholt. Und auch ihr Fell schaut gut aus.
    Einen Tipp habe ich leider auch nicht, aber vielleicht ist sie ja nach 10 Tagen im Haus schon etwas zutraulicher. Wenn sie gemerkt hat, dass man ihr nichts Böses will.
    Auf jeden Fall drück ich dir die Daumen für all die kommenden Aktionen. Möge alles glatt gehen :o)
    LG
    Arcto

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Uschi, ich Liebe Katzen und eigentlich alle tiere..... ich kann mir vorstellen wie Aufregend das alles ist. Ich glaube Du kannst nichts machen ausser Ihr Helfen, mit Ihr reden und eine tolle Ausstrahlung haben, vielleicht gewinnt sie vertrauen, aslo ein bischen♥ wer weiß ws die Katze schon alles mir gemacht hat. Sie ist echt süß!!! Ich wünsche Dir viel Glück. Liben Gruß von einer eher stilleren Leserin ♥ Veronika

    AntwortenLöschen
  17. Ich hoffe das sich die kleine zu ihrem Glück zwingen lässt ;-)

    Tierliebe zahlt sich immer aus! Auch wenn sie nicht wieder kommen würde, so weisst du doch dass du alles für sie getan hast und sie eines besseren Gewissens wieder ziehen lassen kannst.

    Liebe Grüße, Fusselline

    AntwortenLöschen
  18. ignorieren - kein großes tamtam machen, futter hinstellen und nicht weiter beachten.
    Wenn ihr Glück habt bekommt sie so ein wenig zutrauen zu euch

    Hört sich eher nach einer wilden an, und die bekommt man nicht mehr gezähmt

    Find ich wirklich bewunderswert das ihr euch diese Mühe macht

    p.s. es gibt Katzen die lösen keine Allergien aus, vielleicht ist die Dame ja auch so eine

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein schönes Tier, wäre wirklich zu schade wenn es krank würde. Bisher war ich davon überzeugt das nur Kater Rot sind?? Na da bin ich aber gespannt, dann würde ich mich auch nicht wundern das die Jungen weg sind....Ich kann dir nur sagen, pass gut auf denn die Kratzer und Bisse heilen schlecht( bei dir) Und Liebe geht ganz banal durch den Magen!!
    GRuß Ruth

    AntwortenLöschen
  20. Katzen mögen generell lieber Nähzimmer als Keller....
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  21. ... ich finde das richtig klasse... und glaube mir ...sie haben so ein gutes Gespühr das sie trotzdem immer weiß ihr wolltet nichts böses ♥

    Sonnige Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  22. Hallo :)
    nimm einen alten, getragenen Pulli (wir nehmen immer Papas "stinkende" Arbeitshemden) und leg ihn als Schlafplatz für die Dame in deinen Keller.
    Baldrian Tropfen, stinken für uns bestialisch, Katzen lieben sie. Einfach ein paar Tropfen auf einen Socken/ ein Kissen/ was auch immer und sie wird sich im besten Fall dran reiben und diesen Geruch lieben.
    Sollten doch irgendwann Annäherungsversuche kommen, empfehle ich Leberwurst ;)

    Ansonsten wünsche ich dir eine Stressarme Zeit und der hübschen Roten alles Gute :)

    AntwortenLöschen
  23. ich würde den Tierarzt bitten, selbstauflösendes Nahtmaterial zu verwenden. Dann spart ihr Euch alle den Stress. Viel Glück und alles Gute!

    AntwortenLöschen