Mittwoch, 24. Oktober 2012

Budapest

Budapest (sprich, Budapescht, weil "s" spricht man im Ungarischen wie ein "sch") - eine Stadt zum Verlieben, eine Stadt für die man Zeit braucht - viel Zeit! Wir hatten zu wenig - definitiv!
Einen Bruchteil nur von all den schönen Orten der Stadt haben wir uns angesehen...so viel Weiteres gab es noch auf der langen Liste.

Aber das, was wir sahen, das haben wir mit allen Sinnen genossen. Aber seht selbst (alle Bilder durch Klick auf's Bild auch größer):

Angefangen haben wir mit der großen Markthalle...


...heute noch beliebter Einkaufsort sowohl für Touristen, als auch Einheimische.


Gigantische Stahlkonstruktion aus dem 19. Jahrhundert...


Frisches, soweit das Auge reicht...


und Paprika in ausreichenden Mengen!

Direkt von der großen Markthalle gelangt man über die Freiheitsbrücke auf die andere Seite der Donau (dem früheren Buda).


Diese Detailverliebtheit beim Metallzierrat - einfach traumhaft schön!


Wie frisch geputzt...


...kann sie in zartem grün der "Golden Gate Bridge" sicher konkurrieren;-)


Weiter geht es unterhalb des Burgberges...


...auch hier trifft wieder "noch restaurierungsbedürftig" auf "bereits im neuen Glanz"...


Ein Blick auf das gegenüberliegende Ufer des Innenstadtbezirkes (dem ehemaligen Pest).


Wappen am unteren Burgpalast, gleich neben der legendären Zahnradbahn Budavári Sikló. Die hätten wir ja gerne genommen, aber die war ausgerechnet in dieser Woche gesperrt, wegen Montagearbeiten:-(...naja, müssen wir halt nochmal wieder kommen!
Stattdessen ging es über die Kettenbrücke wieder zurück in den Innenstadtbezirk...


...nicht ohne einen Blick auf die Margareteninsel zu werfen. Sicherlich auch ein Ziel für einen weiteren Ausflug in diese Stadt!


Und gleich rechts daneben das Parlamentsgebäude.


Blickt man nochmal zurück auf das andere Ufer...


..erhascht man einen Blick auf die Matthiaskirche.

Aber wir haben ein anderes Ziel im Visier...


...die St. Stephans-Basilika.


 Auch hier sind wir wieder überwältig von der detailverliebten Baukunst vergangener Jahrhunderte!


"Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben!", steht in latanischer Schrift angeschlagen und Felix meinte das wäre grammatikalisch falsch, da das Verb im Lateinischen immer am Ende stünde...nun denn;-)


Und? Ist das ein blau?

In die St. Stephans-Basilka kann man auch hinein und auch hinauf. 302 Stufen - keuch! Man kann aber auch den Aufzug nehmen...wir nahmen ihn dann anschließend hinunter!

Oben wird man dann jedoch von einer sagenhaften Aussicht belohnt:

In Richtung Parlamentsgebäüde

In Richtung Burgpalast


In Nordrichtung - in für uns noch unbekanntes Gebiet

Und zwischendrin immer wieder bunte Dachdeckerkunst!

Die Beiden waren übrigens auch begeistert...



Und DER war wohl  auch schon mal da;-)


Damit endet ein toller Tag in Budapest. Viel zur kurz ist ein Tag, um all die Schönheiten dieser Stadt zu erforschen...daher, Budapest, wir kommen wieder!

Gruß Uschi




Kommentare:

  1. Tolle Impressionen aus Budapest und für mich eine kleine Zeitreise zurück in die Vergangenheit...Ich war dort noch zu DDR-Zeiten(und das war schon schwierig dahin zu kommen).

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uschi,

    endlich jemand, der das mal erkannt hat. Für mich zählt Budapest zu den schönsten europäischen Städten überhaupt.
    Vor 10 Jahren, noch als Schülern hatte ich das Glück, dort 14 Tage Urlaub mit meiner Mutter machen zu können. Unser Hotel war ein altes Schiff, welches direkt unterhalb der Fischerbastei lag.
    Ich denke gern an die Stadt und auch Ungarn allgemein zurück ( ich liebe das ungarische Essen), schaffe es aber leider nicht, meinen Mann mal zu animieren, dorthin zu fahren ;o)

    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  3. danke für die schönen Bilder - das macht Lust auf einen Trip dorthin. ... und das Wetter hat bei Euch ja offensichtlich auch mitgespielt - toll!
    lg
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. oh ja, ich hab auch noch Bilder aus Budapescht :)
    muß ich mal wieder angucken!

    und Du hast recht, da sollte man öfter mal hin fahren ;)

    Danke für die tollen Bilder

    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  5. Budapest ist wirklich eine tolle Stadt.
    Leider stimmt deine Übersetzung von der Inschrift an der St.-Stephans-Basilika nicht. Es muss heißen: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben" Aber nun ja... ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uups, stimmt natürlich. Danke für den Hinweis, wird sofort berichtigt!

      LG Uschi

      Löschen