Mittwoch, 3. Oktober 2012

Meine neue...

...Tasche wollte ich euch nicht vorenthalten. Wobei, eigentlich ist sie mir noch zu neu, denn ich finde Ledertaschen werden erst mit der Zeit so richtig schön...wenn das Leder schon ein wenig abgegriffen, speckig ist und so eben von all den Erfahrungen berichtet, die es mitgemacht hat...wie bei eingelaufenen Schuhen;-)

Aber dennoch, mir gefällt mein neues Täschchen. Die Inspiration dazu und auch das Leder bekam ich am vergangenen Wochenende. Wir trafen uns, wie schon im Frühjahr wieder mit einigen lieben, nähbegeisterten Frauen, um Spaß zu haben, zu quatschen und nebenbei die Maschinen rattern zu lassen. Irgendwie muss ich dabei meine Kamera jedoch viel zu weit unten im Gepäck gehabt haben...es ist kein einziges Foto entstanden:-(...aber im Grunde war es wie immer...eben rundherum einfach TOLL!!!

Nun aber zurück zur Tasche. Zugeschnitten hatte ich sie schon am Wochenende, aber so richtig ran getraut habe ich mich nicht, denn Leder und meine Nähmaschine...das harmoniert nicht immer so gut. Das wollte ich dann doch lieber ganz in Ruhe ausprobieren.
Aber mein Maschinchen hat sich wohl einiges bei Ruths Maschine ab geguckt (die hat nämlich Ledertaschen am laufenden Band produziert - Hut ab vor dieser Leistung, nicht nur Hut ab vor Ruths Maschine, sondern auch Hut ab vor Ruth, denn das Leder ist ja doch etwas störrisch unter der Maschine und bedarf an manchen Stellen doch ein wenig Nerven und Kraftaufwand!) und quälte sich tapfer durch fünf Lagen Leder, teilweise zweilagig noch mit Webband bestückt.


Der Schnitt ganz einfach gehalten, vom Prinzip wie beim Utensilo nur mit entsprechend größeren Maßen. In der Länge entsprechend so, dass die oberen 15 cm als Klappe umgefaltet werden können. Träger an der Seite angebracht - fertig!

Ach ja und einen Verschluss natürlich.


Dazu habe ich einen Bundeswehrgürtel auseinander nehmen müssen...so sind wir Näherinnen nun mal...beim Kauf mancher Sachen denken wir nicht UNBEDINGT an den eigentlichen Verwendungszweck;-)

Innen übrigens gefüttert und noch mit Innentasche versehen für den üblichen Krimskrams und das Futter am oberen Rand 3 cm hervorblitzen lassen.

So, dann werde ich mal sehen, dass ich meiner Neuen ein wenig Leben eingehaucht bekomme...

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. tolle idee mit dem webband und dem schrägband die kanten zu verschönern, sieht super aus. und das leder sieht "butter"weich aus, dann kanns ja nur schnell schön speckig werden :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ist DIE Tasche schööön!

    AntwortenLöschen
  3. die Tasche ist wunderschön, auch in noch neu!
    klasse Farb- und Musterzusammenstellung!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  4. Toll, der Schnitt ist ganz klar und passt ganz toll mit der Farbkombi.
    LG Melle

    AntwortenLöschen