Mittwoch, 20. Februar 2013

Nach so viel Röcken...

...musste nun auch mal wieder was für "oben rum" her. Der Schnitt von Stoff und Stil lag eh schon viel zu lange ungenutzt im Regal, weil...nunja...Schnitte von Stoff und Stil sind ein wenig gewöhnungsbedürftig. Ein wenig stört es mich ja auch, dass man "seinen" Schnitt nur in einer Größe bekommt. Was ist, wenn die Größe nicht passt? Den Schnitt muss man dann nochmal kaufen, eben eine Nummer größer oder kleiner:-(...da ist nichts mit, schnell eine Nummer größer oder kleiner neu abpausen. Aber jetzt so im nach hinein muss ich sagen, die Sache mit dem Vlies ist schon nicht verkehrt. Alle Markierungen sind eingeknipst oder gelocht und, ja, im Grunde "könnte" man die Vliesteile sogar vorsichtig zusammennähen und probieren, ob es passt.
Soviel Grundsätzliches erstmal zu den Schnitten von Stoff und Stil!

Ich hatte den Schnitt 23045 gekauft, weil, Oberteile mit so kleinen Fältchen auf der Brust mag ich irgendwie. Allerdings wollte ich mir kein Kleid daraus nähen sondern eine etwas kürzere Bluse, also habe ich den Schnitt um ca. 15 cm gekürzt.
Den Stoff erwarb ich am vergangenen Dienstag in Doetinchem auf dem Markt, weil er mir farblich sehr gut gefiel und günstig (4 €/m) war...genau richtig also zum Schnitt testen...da tut es dann nicht so weh, wenn es anschließend nicht passt! Dass er zum Nähen SEHR anspruchsvoll war, das merkte ich leider zu spät...er ist nämlich hauchzart und kaum hatte ich den Gedanken: "Ohje...hoffentlich musst du da nichts trennen!", zu Ende gedacht, stellte ich fest, dass ich die Bindebänder im Oberteil vergessen hatte...seufz!
Aber irgendwann kam ich zum Ende, probierte und war erst einmal froh, dass ich die richtige Größe (Gr. 42) ausgewählt hatte. Ich passte also rein...aber irgendwie...hmmm...ist ja immer etwas schwierig mit so Oberteilen, die unter der Brust gekräuselt werden und bei diesem war vorgesehen es hauptsächlich in der Mitte arg zu kräuseln...also, was soll ich euch sagen...ich war mit 46 auf einmal im 6 Monat schwanger - geht GAR nicht - weil, das BIN ich nicht...also schwanger!
Also...wieder auftrennen und überlegen...wenn man die Kräusel vielleicht in zwei, drei Falten? Nein...auch nicht!
Also habe ich die gesamte Weite auf das Maß des Oberteils gekräuselt und siehe da...so sieht es bedeutend besser aus!


Es bauscht sich zwar immer noch ein wenig auf...aber...ähem...so kaschiert es wenigstens meine kleine Problemzone;-). Ob man das untere Vorderteil evtl. auf die Breite des Oberteils anpassen kann, so dass man es gar nicht kräuseln muss? Sitzt das dann?



Hinten hat der Schnitt rechts und links der rückwärtigen Mitte je einen Abnäher, das gefällt mir gut. Was mich noch ein wenig stört ist, dass das Bindeband immer nach unten rutscht. Ich glaube, da werde ich in der Seitennaht nochmal Schlaufen einarbeiten, die das Band ein wenig führen.



Sehr schön finde ich den in Falten gelegten Brustbereich (klick auf's Bild macht's größer!) und den mit Schrägband eingefassten Hals. Die Bluse kommt übrigens ohne jeglichen Verschluss aus...die Knöpfe sind reine Zierde, d.h. es müssen keine Knöpflöcher genähte werden!

Bei den Armen bin ich mir noch nicht sicher, ob ich das Gummi drin lasse, weil, eigentlich hätte ich sie für meine Armlänge dann ein wenig länger zuschneiden müssen. Sieht zwar auf den Bildern lang genug aus, wenn ich die Arme jedoch noch vorne recke, erscheinen sie mir zu kurz.
Sonst bin ich mit dem Schnitt sehr zufrieden und werde ihn mit den beschriebenen Änderungen und evtl. nicht gekräuseltem unteren Vorderteil, sicher noch einmal nähen!
Also ein Grund mehr, damit heute am heutigen Me Made Mittwoch teilzunehmen und mich dort in die Liste einzutragen. Dem MMM-Team wie immer meinen Dank an dieser Stelle für's sammeln!

Gruß Uschi


Kommentare:

  1. Diese Pintucks sind ja eine Spezialität der Nordländer, Ottobre hat das ja auch öfters. Und hier passt das richtig gut.
    Das mit der Faltenverteilung auf die gesamte Breite ist sicher die beste Lösung. Ich würde mir auch noch überlegen, den Anfang der Bindebänder weiter nach innen und auf diese Linie zu versetzen, dann kann das dort an der Kräuselung noch weniger bauschen.
    Ansonsten: Karo, gerade in der Farbe steht dir richtig gut!

    AntwortenLöschen
  2. Den Schnitt habe ich auch schon genäht und er lag erst als UFO jahrelang rum. Die Bindebänder wenden ist aber auch gemein. ;-)Beim ersten Anprobieren fand ich das Teil total schick, beim weiteren Tragen ist es mir auch ein wenig zu schwanger, aber ich will auch noch mal nähen, vielleicht dann auch ohne Raffung.
    Deine Stoffwahl gefällt mir gut und es steht Dir auch.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Die ist wahrlich toll geworden! Die würde ich sogar selber anziehen :-)

    Liebe Grüße, Fusselline

    AntwortenLöschen
  4. Toller Stoff und der Schnitt ist auch sehr schön. vielleicht probierst du auch im Vorderteil Abnäher, dann kannst entscheiden, an welcher Stelle die zusätzliche Weite ins Spiel kommt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab den Schnitt auch schon mal für meine Tochter genäht, fand das sehr praktisch mit dem Vlies- Schnittmuster. Griseldas Vorschläge scheinen mir die richtigen zu sein, um das Teil anzupassen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen