Donnerstag, 7. Februar 2013

Röcke und ich...

...das ging ganz lange Zeit gar nicht!

Schon als Kind fand ich Röcke eigentlich immer doof, zu unbequem, in der Schule wollte die Jungs immer drunter gucken, das fand ich ganz, ganz schrecklich, Röcke waren früher meist auch nicht alltagstauglich, weil schick und für gute Zwecke gedacht, durfte man sich damit nicht immer überall dahin setzen wo man wollte und ich als Kind vom Land WOLLTE aber...

Als Jugendliche war ich dann, was meine Kleidung anging, eher provokativ, alternativ. Aber auch hier nicht in den damals beliebten wallenden Stufenröcken mit dicken Wollsocken und weiten Pullovern, okay, Pullover schon...aber meine Beinkleidung bestand doch eher aus mit diversen Flicken zusammengehaltenen Jeanshosen.

In die Garderobe des Erwachsenenalters gesellte sich so ab und an mal ein Rock oder auch ein Kleid hinzu. Eher für festliche Anlässe oder für berufliche Zwecke, aber meist gewann doch die eher bequeme Alltagskleidung Oberhand, vor allem, weil man Röcke 3/4 des Jahres mit Strumpfhosen tragen muss. Strumpfhosen pieksen - DAS war das Grauen meiner Kindheit...oder Strumpfhosen bestehen als dünnem Nylonzeugs, was mit meinem ewig rauhen Händen eine innige Bindung eingeht, die mir eine Gänsehaut einbringt - geht gar nicht, vor allem weil ich es schaffe bereits beim Anziehen Laufmaschen hineinzubringen!
Strumpfhosen bei einer Körpergröße von 1,80 m sind außerdem IMMER zu kurz...also zumindest bei einer Konfektionsgröße von 40/42. Zu kurz bedeutet: Zieht man die Strumpfhose beim Anziehen so, dass der Schritt da sitzt wo er sitzen soll, so sitzt er da max. drei Schritte und rutscht dann unaufhörlich Richtung Kniee! Also muss man ständig ziehen und zuppeln...oder man kauft Strumpfhosen in Gr. 46/48. Dann sind die Beine zwar lang genug, aber DANN hat man jedoch das Problem, dass man den Bund bis unter die Arme ziehen kann. Okay, das wärmt fantastisch...sieht aber...naja...also krempelt man den Bund ein paar mal um und hat eine Wulst in der Taille liegen - SEHR vorteilhaft!

Aber DANN kam irgendjemand auf die glorreiche Idee Leggins unter Röcke zu ziehen oder gar Jeanshosen...aha...DAS ist doch mal was...da könnte man ja doch mal einen Versuch starten. Den ersten Versuch kennt ihr bereits...den wagte ich im Mai 2011 mit RockyZucky . Ein Ballonrock den man prima mit Leggins tragen kann, kuscheligen Baumwollleggins, die nicht pieksen, die keine Laufmaschen bekommen, die auch nicht zu kurz sind, weil, die kann man ja entsprechend nach oben ziehen (okay, die meisten Kaufleggins sind bei mir 7/8 Leggins, aber selbst genähte reichen dann schon bis unten:-)).
So war der erste Grundstein gelegt...Röcke und ich...das scheint ja doch zu harmonieren. Den Sommer 2012 kürte ich dann zum "Sommer"rock und der Rock aus diesem Stoff wurde zu meinem absolutem Favoriten. Der Wickelrock Isabella hat nämlich Taschen und Taschen sind wichtig, zumindest für mich! Taschen für Kleingeld, Labello, Taschentücher...denn ich habe nicht immer eine Handtasche dabei...oder eben auch Taschen für meine Hände! Ob es mit meinen langen Armen zusammenhängt oder mit meinen ewig kalten Händen, aber ich habe eben nun mal oft die Hände in den Taschen! Nur, die meisten Röcke haben keine Taschen!
So nähte ich mir im Sommer 2012 zwei/drei weitere Wickelröcke (die habe ich euch irgendwie vorenthalten...komisch?!), die besonders im Urlaub in Frankreich viel und oft getragen wurden. Nur, nach dem Urlaub wurde es hier in Deutschland ganz schnell kalt und meine Wickelröcke, meist ja aus dünner Baumwolle genäht wärmten nicht mehr gut genug...inzwischen fand ich jedoch Röcke doch ganz nett an mir.

Also grübelte ich, dachte darüber nach, was so ein Rock haben müsste um alltagstauglich für mich und vielleicht auch für viele andere von euch auch zu sein?
Taschen sollte er haben, nicht nur vorne, sondern auch hinten. Einen Reißverschluss vorne, eben ganz klassisch, wie bei einer Jeans...überhaupt ein Rock, der sitzt wie eine Jeans, hinten mit einer Passe, tollen Ziernähten, schmal an der Hüfte und nicht zu weit schwingend, aber weit genug, um auch mal im Ausholschritt die Treppe hochzuspurten. Das wär's!

So lange Rede kurzer Sinn...um es auf den Punkt zu bringen...ich kam zu einem Ergebnis, manch eine hat ihn schon hier im Blog gesichtet...vor Monaten...aber so geht das eben...vom ersten Modell bis zum ausgereiften Schnitt gehen nun mal ein paar Monate ins Land...

Hier also noch einmal (ein Klick auf's Bild macht es übrigens größer!):



 Und JA ihr dürft euch freuen...denn "Jeanie", der Basic Rock wird als Ebook bei Farbenmix erscheinen, voraussichtlich am 21.Februar 2013. 

Wie variabel "Jeanie" sein wird, das werde ich euch in den kommenden Tagen noch zeigen. Den Anfang macht hier und heute erst einmal das Modell aus weichem Velour.



Hinten übigens mit kleinem Schlitz...ihr wisst schon...für den Ausholschritt!


Und da es bei farbenmix so einen richtig schlichten alltagstauglichen Rockschnitt für Teenies bisher nicht gab, beginnt "Jeanie" bereits ab Gr. 134/140 (XXS) und geht bis Gr. 44/46 (XL). Und gerade für Teenies...ich sage euch...ich sah schon tolle coole Modelle, denn "Jeanie" muss man nicht nur so bunt nähen wie ich da oben;-)!

So, ein Lob an die die bis hier durchgehalten haben...ich gelobe...die nächsten Posts werden wieder kürzer....aber irgendwie ging das Schreiber-Gen wohl gerade mit mir durch...:-)

Gruß Uschi

Schnitt: Ebook "Jeanie" der Basicrock (demnächst bei farbenmix)
Stoff: Hilco und Restekiste
Webbänder: farbenmix
Schal: Adventskalenderschal
Leggins: Schnitt aus einer Ottobre 2/2011
Schuhe: Tiggers

Kommentare:

  1. Uih da bin ich sehr gespannt, zumal ich mich sehr in Deinem geschriebenen wieder erkannt habe. Nun hoffe ich nur, das der auch für große Dünne mit zu breiten Oberschenkeln geeignet ist:)) Ich habe da nämlich ich ein Rockproblem! Aber Deiner hört sich sehr sehr gut an!

    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Super, Uschi - genau mein Ding! Toll sind auch die Teenie-Größen!
    ...und das mit den Strumpfhosen kenne ich ganz genauso bei ebenfalls 1,80m Größe...*grins*...
    Ich freu mich schon...
    Liebe Grüße
    irene

    AntwortenLöschen
  3. uschi...nein, nu muss ich doch einen Rock für mich nähen und dann noch bis zum 21. warten...tztztzt... ich bin ja die "ichziehkeineröckean" Tante aber der hat es mir nu gerade angetan ♥liche Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  4. Ahhhh, du sprichst mir aus der Seele!!!

    Ich würde sooo gerne öfter mal einen Rock anziehen, aber auch ich habe "Strupfhosensperre" :-/.
    Finde die Teile einfach mega unbequem und von den dazugehörigen Käsefüßen will ich gar nícht erst sprechen ;-)

    Deinen Schnitt finde ich klasse! Ich warte mal bespannt bis es den bei FM gibt ♥!

    LG Verena

    AntwortenLöschen
  5. Ja das ist schhön, nun kann man den Rock auch ganz kurz nähen so knapp an das Ende vom Po und einen gekräuselten Rock unterteil annähen und hat dann einen GipsyRock!! auch sehr schön. Gefällt mir sehr gut!!
    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Uschi,

    suuuuper. Genau auf den Schnitt haben meine Tochter und ich gewartet.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  7. Oh Uschi, ich habe gerade schallend gelacht. Mir geht es mit den Strumpfhosen ganz genauso. Ich trage Röcke auch erst seitdem Leggins darunter getragen werden können (o; Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg mit Deinem neuen Ebook. Ich bin komplett begeistert!!!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. ui, da freu ich mich aber auf den 21.! Der Rock sieht super aus.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Uschi,

    den ganzen Winter such ich schon nach DEM Schnitt für einen Partnerrock für Fabienne und mich!! Herzlichen Dank, dass das Suchen nun endlich ein Ende hat!!!

    Ganz liebe Grüße

    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Uschi,
    der Rock ist der Knaller.
    Das ganze Outfit ist einfach genau DEINS -
    die Farben und Muster und überhaupt.
    Das sieht einfach sooo klasse aus - ehrlich :-)
    Und das Strumpfhosendilemma kenne ich bei 1,83 m auch.
    ...Kratzen, Ziepen, Rutschen...uaaah...
    Ganz toll sind aber die Thermodinger - auch als Leggings -
    da läuft keine Masche und kuschelig sind die auch...
    Liebste Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,

      lach...ja, ich als ewiges Friesköttel habe die Thermodinger bereits schätzen gelernt. Wirklich total kuschelig, warm und angenehm zu tragen!

      LG Uschi

      Löschen
  11. Ooooh wie GENIAL - liebe Uschi - woher wußtest du denn das mein Kind gaaanz unbedingt einen coolen Jeansrock möchte und zwar mit NIX also bitte bloß kein Rüschen gedönse oder sonstigen schnickschnack - na ich glaube das Jeanie bei uns einziehen wird das scheint mir genau das richtig für uns zu sein - ich FREU mich schon sooo drauf!!

    Und bin nun mächtig gespannt auf weitere Beispiele!!

    Liebe Grüße

    Anja

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Uschi
    Das tönt ja nach einem super Schnitt, bin mal gespannt!!!
    Bei deiner Strumpfhosengeschichte musste ich grad scmunzeln......Mir erging es genau gleich wie dir! Wer lange Beine hat, ja bei dem ist immer alles zu kurz :o)
    Liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen