Sonntag, 17. März 2013

Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Der Sonntag

Okay, die Frau Brüllen möchte auch wissen wie unser Sonntag aussieht. Im Grunde ähnlich wie der Samstag...auch wieder "Vieles kann...nicht alles muss!".

6.45 - zwei Tage reichen einfach nicht aus um meine innere Uhr auf "später" umzustellen, also auch heute wieder ohne Wecker viel zu früh wach. Ich liege noch ein wenig im Bett und grübel über Dinge nach, über den gestrigen Abend und darüber, wie alles werden wird.Ich frage mich wie es Felix geht, geschlafen hat er wohl gut...ich habe zumindest nichts von ihm gehört. Dieses Grübeln darf ich jedoch nicht zu lange machen, zumindest nicht, wenn es in die falsche Richtung läuft, daher

7:20 - ich stehe auf. Als ich an Julias Zimmer vorbeikomme, freut sie sich, dass ich so früh wach bin, denn ich habe für heute Hefeosterhasen versprochen (Gekaufte, keine Selbstgemachten!) auf die sie sich schon seit Wochen freut. Unten sitzt der Kater schon vor der Haustüre...er freut sich auch, aber nicht auf die Osterhasen:-)

8:00 - Tisch ist gedeckt, die Osterhasen sind fertig und haben ihren Duft bis nach oben verteilt, so dass immerhin Julia schon mit mir am Frühstückstisch sitzt. Wir lachen ein wenig über unseren Akrobatkater, der mit seinem Stummelschwanz doch manchmal ein wenig wie ein (Oster)hase aussieht :-)




9.00 - ich stelle fest, dass sich gestern keiner geopfert hat um die Spülmaschine auszuräumen und da neues, schmutziges Geschirrr schon wieder die Arbeitsfläche zustellt, bleibt mir nichts anderes übrig als sich dieser Arbeit anzunehmen. Nun ist wieder Platz auf der Arbeitsfläche und während ich Bilder auf meinem Handy lösche (müsste ich eigentlich mal viel öfter machen...bin gerade erst bis Anfang März gekommen) denke ich bei dem Bild von diesem Karamell-upsite-down-Kuchen, dass ich den ja heute nochmal backen könnte. Also gleich mal schauen, ob ich die Zutaten dafür da habe!

9:30 - erst aber mal den Rechner an, keine wichtigen Mails, auch FB hat nichts weltbewegend Neues...Google Reader sagt inzwischen 482 zu lesende Posts. Vielleicht muss ich mich doch um gar nichts Neues bemühen, wenn ich eh kaum dazu komme alle Blogposts zu lesen? Immerhin sollte ich die Sammlung meiner Blogs vielleicht neu überdenken? Wieso steht hier heute übrigens keiner von den Männern auf?

11:00 - Hefeteig angesetzt, Karamellmasse vorbereitet, Flur und Küche gefegt und dies und das gemacht. Mal nachgeschaut wie es Felix so geht...hm, immer noch nicht gut. Alles deutet auf eine Halsentzündung hin. Nun die Frage: Abwarten bis morgen oder vielleicht doch lieber zum Notdienst? Er will nun gleich mal aufstehen...dann sehen wir weiter.

12:00 - der up-side-down Kuchen ist fertig und riecht verführerisch, ein kleines Stück wird man wohl zum Mittagessen nehmen dürfen. Da man inzwischen ja keine 10 € Praxisgebühr bezahlen muss entscheide ich doch zum Notdienst zu fahren. Dieses System mit der einheitlichen Notrufnummer ist etwas suspekt, denn es werden uns zwei Ärzte genannt, die Notdienst haben, landen aber mit der genannten Telefonnummer in einer noch anderen Praxis. Egal, wir haben einen Termin um

12:45 - in der Praxis angekommen. Wir sind die Einzigen...wie SCHÖN! Wir sind auch ruckzuck fertig, angehende Mandelentzündung. Wir bekommen einen Fiebersaft und "erstmal" prophylaktisch ein Antibiotika. Das soll ich geben, wenn das Fieber bis heute Abend auf 38,5 steigt...äh, nur mit Fiebersaft wird das Fieber nicht steigen!? Befriedigt mich also nicht so ganz und da das Fieber jetzt eh bereits bei 38,3 °C ist entscheide ich das Antibiotika doch zu geben. Mal ganz davon abgesehen, dass ich ein gespaltenes Verhältnis zu Fiebersaft habe...denn Fieber ist ja zunächst erstmal gut! Manch einer mag jetzt sicher denken: "Antibiotika soll man aber auch nicht immer sofort geben!", dem sei gesagt, das ist hier auch nicht der Fall. Felix hat vielleicht in seinem ganzen Leben bisher drei mal Antibiotika nehmen müssen, da wird das schon okay sein. Und ich kenne Mandelentzündung aus eigener Erfahrung nur zu gut, das ist echt unangenehm, tut höllisch weh beim Schlucken, ein Blick auf Felix Mandeln zeigt auch bereits leicht gelb belegte Mandeln...also was soll ich da noch abwarten?!

13:30 - wir sind wieder zurück. Felix verzieht sich auf's Sofa und ich gönne ihm einen "James Bond" zur Ablenkung. Und ich? Ich bin raus aus meinen Plänen für den Sonntag...die ganzen Kranken hier um mich herum (mein Mann hustet auch immer noch)...irgendwie lähmt auch mich das in meiner Motivation. Also begebe ich mich mit der Kamera nach oben um Fotos für meine "Joomla-Heimarbeit" zu machen.

15:45 Die Fotos sind nun auf der Kamera und müssen heruntergeladen werden. Vorher aber Teepause mit köslichem Kuchen - ich könnt mich reinlegen!




16:30 - Julia langweilt sich, weil Felix ja krank ist...also is' nix mit arbeiten oder Zeit für mich oder vielleicht sogar...jaaaa, ihr ahnt richtig...BÜGELN ;-)

18:00 - Spielpflichten erledigt...Phase 10...leider nicht gewonnen:-(. Jetzt aber endlich die Bilder von der Kamera auf den Rechner laden...dann schon Reis kochen für's Abendessen.

19:00 - das Abendessen recht unspektakulär...Reste eben und dann auch nur zu dritt. Felix liegt ziemlich platt auf dem Sofa, fiebernd und ohne Appetit, letzteres seit gestern nachmittag. Nun ich kann es nachvollziehen, Schlucken mit dicken Mandeln ist nur doof!

20:00 ich schicke Felix ins Bett, denn da gehört er hin. Soll er sich gesund schlafen. Für uns beginnt die Sonntagstradition - der Tatort. Inzwischen in vielen Haushalten Kult...wir gucken schon JAHRE. Wir gucken Tatorte auch manchmal ein zweites und ein drittes Mal, weil während der Woche nichts besseres kommt. Klar gibt es auch hier Favoriten, aber ich muss nicht jeden Sonntag das Team zerreden, schon gar nicht, wenn es gerade erst mit ein, zwei Folgen am Start ist. Manchen Dinge müssen sich entwickeln. Und selbst wenn sie sich für uns nicht entwickeln....ich muss ja nicht jedes Team mögen. Die Handlungen aber machen für mich immerhin mehr Sinn, als der übliche Mist aus der hintersten werbegespickten Senderreihe...

22:16 - ich beende mein Tagebuchblogging-Woche mit diesem Post. Ein Fazit gibt es morgen...denke ich...denn ich meine ein paar erklärende Worte fehlen noch!

Mein Dank an Frau Brüllen, für diese interessante Aktion!

Gruß Uschi

Kommentare:

  1. Uschi, was ist das auf dem Hefekuchen? Karamel mit Mandelstückchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau!

      Erst die Mandelstücke (oder andere Nüsse, letztens hatte ich Walnüsse, fand ich fast noch leckerer!) in der Pfanne rösten, herausnehmen.
      Dann 150 g Zucker mit 2 El Wasser leicht hellbraun karamellisieren lassen, dann 100 ml Sahne und 50 g Butter hinzugeben und zu einer sämigen Masse rühren, Nüsse wieder zugeben. Das gibst du dann in eine Auflaufform und darauf dann die Hefebuchteln. Alles zusammen ca. 30 min backen, stürzen und die Reste aus der Form noch über die Buchteln geben. Lauwarm einfach nur köstlich!!!

      Löschen
  2. boah, du bist ja der Wahnsinn.....das wird morgen gebacken...danke

    AntwortenLöschen