Mittwoch, 27. November 2013

Neulich...

teilte Kati von Feines Stöffchen bei Facebook einen Link und ich war sofort Feuer und Flamme.

Das muss ich ausprobieren dachte ich, bestellte feine Baumwolle und legte los! Daher war hier auch einige Tage Funkstille, denn ich häkelte zunächst...


...kleine Körbchen, die dann...


...zu Amphoren wurden. Dann ging es weiter mit...


...kleinen weißen Fingerhüten, die sich zu....


...langen Streichhölzern entwickelten. Hinzu kamen...


...seltsame Bikinioberteile und...


...Eier (und DAS kurz vor Weihnachten?!). Die Streichhölzer kamen dann...


...an die Amphore. Das Ei drückte ich platt und...


...nähte es mit den Bikinikörbchen an eine Kugel. Daraus wurde ganz bald...


...eine Schnauze. Die Schnauze, samt Kugel musste nun nur noch auf die bestreichholzte Amphore...

 

 Ein paar Schnurrhaare noch, ein wärmender Schal! FERTIG ist die Katz'!


Und damit ihr auch eine Vorstellung der Dimensionen bekommt, hier mal im Vergleich zur Toffee-Nosed Katze...


Wenn ihr auch so eine Katze häkeln wollt, die Anleitung ist von "amineko by nekoyama" zu finden bei ravelry.
Häkelkenntnisse sind von Vorteil, gerade die kleinen kniffligen Beinchen sind nicht ganz so einfach!

Gruß Uschi


Kommentare: