Donnerstag, 31. Januar 2013

Es gibt nur wenige Dinge...

...die ich so uneingeschränkt empfehlen kann wie, nun, ihr werdet lachen, wie unser Brotmesser.

Und hätten wir im vergangenen Jahr nicht eine so gut ausgestattete Ferienwohnung gehabt, dann würden wir unser Brot sicher immer noch mit einem mäßig guten Brotmesser schneiden. Aber dieses da in Frankreich, ja in dieses haben wir uns gleich am ersten Tag verliebt. Denn in Frankreich isst man nun mal Baguette und Baguette muss geschnitten werden, mehrmals am Tag immer wieder.

Und das tat dieses Brotmesser so gut, dass ich gleich, nachdem wir zu hause angekommen waren im Internet gesucht und gefunden habe. Es zeichnet sich noch nicht einmal durch irgendwelches Hightec-Design und hastenichtgesehen aus...ein Brotmesser halt und so sieht es eben auch aus, vielleicht ein klein wenig länger als unser herkömmliches:



Es liegt aber einfach super in der Hand und selbst Brot mit harter Kruste lässt sich super damit schneiden...oder auch selbstgebackene Brote...ihr merkt ich bin begeistert! Und wenn man begeistert ist...ich finde, dann kann man auch davon erzählen...auch ohne Sponsor:-)



Und nun? Ja, schaut einfach...ist gar nicht so teuer wie man denkt!

Wollte ich immer schon mal sagen...einfach so! Ihr müsst ja nicht kaufen...

Gruß Uschi




Der Frühling...

...flatterte mir ins Haus.

Bisschen früh mag jetzt so manch einer denken und ja, bis zum Frühlingsanfang sind es auch noch fast 8 Wochen, aber hier wird nun mal traditionell die Weihnachtsdeko am 6. Januar abgehangen und dann herrscht erst mal gähnende Leere. Und außerdem...Ostereier liegen auch schon in den Geschäften;-)

Sicher man "könnte" in diesem Jahr direkt zu den karnevalistischen Luftschlangen übergehen, weil Karneval nämlich sehr früh ist in diesem Jahr, aber Karneval und ich...nee, ich kann dem nichts abgewinnen. Die Zeit nutze ich lieber sinnvoll...

Aber dennoch, mein Küchenfenster, an dem ja noch bis zum 6. Januar meine heilige Schar hing, war nun doch recht kahl.

Dem konnte ich nun ganz schnell Abhilfe schaffen. Mit einer neuen Stickdatei der Hamburger Liebe, die hier quasi ganz schnell über die Grenze gehüpft ist.
"Dutch Love" - heißt sie und wurde, wie immer, von Sonja perfekt umgesetzt. Ich finde gerade für Dekoschickschnackkram ist sie perfekt geeignet, schöne klare Formen in groß und klein, farblich immer passend zu gestalten. Die hübschen Blümchen habe ich auf einer frühlingsfrischen Wimpelgirlande gebannt und einfach quer über's Fenster gespannt.


Dazwischen hängen die kleinen Buttons als kleine Baumler genäht, die sich sicher auch toll als Ostereier am Baum machen würden!




Und wie ihr im Hintergrund noch sehen könnt...der Frühling hält zunächst nur Einzug im Haus, draußen lag vergangene Woche noch Schnee und auch zum kommenden Wochenende sollen die Temperaturen wieder fallen:-(

Aber, das hält die Kraniche nicht davon ab hier auch schon Einzug zu halten. Die Kraniche sind Teil der neuen Stickdatei "Faltfreunde" von farbenmix und die sind SO schnell gestickt...in der Zeit kann man sie noch nicht mal aus Papier falten:-). Auch diese Datei eignet sich sehr gut um ganz schnell im Haus verteilt ein paar Akzente zu setzen...z.B. hier bei uns an der Haustüre...


...oder auch im Badezimmer, wo neuerdings ein paar Fische über der Badewanne schwimmen.

 

Über die Kraniche habe ich mich am meisten gefreut...denn schließlich wohnen wir hier ja in Kranenburg (Nütterden) und das stammt von "Kranichburg" ab, weshalb auch seit einigen Jahren dieses Denkmal den Orteingang von Kranenburg ziert:



Und weil ich in der Grundschule mit den Kindern im Sachkundeunterricht aufgepasst habe, weiß ich auch, dass der Kranich (als Symbole für die Gemeinde Kranenburg) acht Junge in seinem Nest sitzen hat...stellvertretend für die acht umliegenden Gemeinden (Nütterden, Schottheide, Mehr, Frasselt, Zyfflich, Wyler, Niel, Grafwegen).

So, aber nun genug der Heimaltkunde...geht auch ihr hinaus in die Welt und holt euch den Frühling ins Haus. Den gibt es heute Abend mit den beiden Stickdateien "Dutch-Love" und "Faltfreunde" bei Kunterbunt-Design im Shop.

Gruß Uschi

Stickdateien: "Dutch Love", "Faltfreunde" und Geflatter
Stoffe: aus meiner Restekiste

Mittwoch, 30. Januar 2013

Vielen Dank

Ich danke euch Allen für die lieben, tröstenden Worte zum vorangegangenen Post.

Nun heißt es zum Alltag überzugehen...das erscheint momentan noch seltsam...denn plötzlich ist da eine Sorge weniger und Zeit, die angefüllt werden kann/darf.

Auch hier im Blog müssen nach so einem Post erst wieder die richtigen Worte gefunden werden...aber auch das tägliche reale Leben geht hier seinen Gang mit allen Höhen und Tiefen.
Und so wird es auch mit dem virtuellen Leben sein...und auch wenn es manch' einem komisch klingen mag...es gibt bald etwas, worauf ihr euch freuen könnt.

Gleich morgen versuche ich den Einstieg zur Normalität...

Gruß Uschi

Montag, 28. Januar 2013

Als ich an einem frühen Morgen
durch einen nebelverhangenen Wald ging,
waren die Sträucher bedeckt mit zarten Spinnweben.

Als dann die Sonne zwischen den Stämmen aufging,
fingen die Fäden plötzlich an,
in allen Farben zu leuchten,
und mir ging durch den Kopf,
als ich dieses Bild sah: So oder ähnlich
muss es wohl aussehen, wenn wir sterben.


Am Freitag, dem 18.1. durften wir uns von meiner Mutter verabschieden. 
Heute fand ihrem Wunsch gemäß die Beerdigung in aller Stille statt.

Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall dort, wo wir sind.

Mittwoch, 23. Januar 2013

Me Made Mittwoch

Da ich heute sowieso ganz viele Fotos für ein anderes Projekt machen musste, packe ich die Gelegenheit beim Schopf und mache mal wieder beim Me Made Mittwoch mit.

Wer noch nicht weiß, was sich dahinter verbirgt...hier stehen die Regeln erklärt.

Ich zeige euch heute meinen Wendewickelrock...aber erst mal nur eine Seite...ich will euch ja nicht gleich alles verraten:-).

Nach der Anleitung von hier (vielen, vielen Dank dafür!) mit eigenen Ideen vermischt und dabei beherzt in die Stoffkiste gegriffen. Sitz prima und gefällt...




...wobei ich ja sagen muss...diese Seite werde ich mir wohl doch eher für den Sommer vorbehalten.

Wer noch so alles heute beim MMM mitgemacht habt, das schau ich mir jetzt mal hier an. Und mein Dank an das liebe Team, das jeden Mittwoch für uns da ist!

Gruß Uschi

Freitag, 18. Januar 2013

Knusper, Knabber, Knäuschen...

...wer knabbert da an meinem Häuschen?

"Es ist der Wind, der Wind das himmlische Kind!"

So lautet die eigentliche Antwort, bei uns jedoch ist es nicht der Wind - leider! Denn der Wind würde irgendwann wieder abnehmen und das Knabbern damit verschwinden.

Unser Knabbern kommt aber immer wieder und das zu einer Tageszeit, die nicht kompatibel ist mit meinem Schlafverhalten!!!

Anfangs war das Knabbern ja auch nur ein leises Trappeln und meine Frage morgens am Frühstückstisch: "Hat jemand in der Nacht das Trappeln gehört?" wurde nicht weiter beachtet. Aber dennoch, da war was. Dann kam das zunächst leise Knabbern hinzu, mitunter auch tagsüber...immer wieder mal, da aber meist nur kurz und am ehesten zu hören, wenn ich mich im Nähzimmer aufhalte.

Meine anfängliche Vermutung..."Ach sicher nur ein paar harmlose kleine Mäuse!", verwarf ich jedoch schnell, als ich letztens im Nähzimmer das Trappeln direkt über mir hörte. DAS war keine Maus, nein, nein, DAS war/ist größer. Und ja, Umfragen in der Nachbarschaft bestätigten meine weitere Vermutung: Mustelidae oder auf deutsch ein Marder treibt sein Unwesen unter unserem Dach!

Am Diestag dann um 5:30 Uhr...knabber, knabber, knurcks, knabber, knurcks...immerhin SO laut, dass auch mein Mann es endlich gehört hat.
Herr Google rät nichts Gutes, denn Marder sind schlau, es scheint man kann sie allenfalls "vergrämen" in dem man sie mit Krach vertreibt. Nun gut, also machten wir Krach..um 5:30 Uhr morgens! Das hatte jedoch zur Folge, dass nun die ganze Familie, und nein nicht die Familie der Mustelidae, sondern die Familie Lagarden wach im Bette saß:-(...aber immerhin, danach war Ruhe. Und auch kräftiges Trampeln meinerseits im Nähzimmer am Tage schien ihn verschreckt zu haben. Am Mittwochmorgen konnten wir immerhin ausschlafen...

Doch zu früh gefreut...Donnerstag, also heute 5:25 Uhr...knabber, knabber, knurcks, knabber, knurcks...bumbumbum aus dem Tochterzimmer, denn auch die Kinder sind mittlerweile instruiert Krach zu machen, sobald ein Knabbern zu hören ist...aber......knabber, knabber, knurcks, knabber, knurcks...quietsch..."Mama, der Marder hört mich nicht!" steht Julia dann in unserem Zimmer. Ich quäle mich also aus meinem kuschelig warmen Bett und stampfe hinauf in mein Nähzimmer, rechts und links gegen die Dachschräge bollernd.

RUHE! Kein ...knabber, knabber, knurcks, knabber, knurcks... mehr!

Nur ICH war wach...hellwach...mit offenem Ohr im Bett liegend, mit dem Gedanken: "Da, gleich geht's wieder los, das ...knabber, knabber, knurcks, knabber, knurcks...!"

In diesem Sinne...Guten Morgäääähn...schauen wir mal, wer hier am längeren Hebel sitzt!

Gruß Uschi

Dienstag, 8. Januar 2013

Winter...

...nunja, bei 13 °C kann man das da draußen nicht so wirklich Winter nennen.
Unter Winter verstehe ich ja schon Schnee, eine tolle glitzernde Landschaft, schöne Spaziergänge an klirrend, klarer, kalter Luft, warm eingepackt und dann mit hochroten Wangen anschließend einen leckeren heißen Tee im warmen Kämmerchen schlürfen! Also, so wie hier, dieses kurze knappe Gastspiel!

Nun, soll nun mal so nicht sein, dann muss ich mir meine Winterlandschaft eben selber zaubern. Mit der neuen Stickdatei "Winter & Friends" von susalabim, digitalisiert von Sonja geht das auch ganz flott.
Vorausgesetzt man hat da noch eine ganz unscheinbare weiße Gardine herumliegen:-)

 Schon hat man beim Blick aus dem Fenster immerhin den Eindruck es hätte geschneit...



Alle Winterkinder gibt es in groß und in klein, mal mit Applikationsstoff, mal ohne. Aber alle ganz schnell in knapp 20 min. gestickt.

"Pudelmütze" - herrlich diese Wortspielerei!




Einziges Problem: Die Gardine ist so locker leicht gewebt, dass ich beim Abreißen des rückwärtigen Stickvlieses dem ein oder anderen Kindchen die Nase ausgerissen habe:-(...da ist also ein wenig mehr Feingefühl gefordert, bzw. es ist empfehlenswert die vorderen Spannfäden erst NACH dem Entfernen des Stickvlieses zu durchtrennen! Wieder was dazu gelernt und nun so manche Nase eben irgendwann mal von Hand nachsticken...oder so...

Die Winterkinder können bei euch ab Donnerstag einziehen und wer weiß...vielleicht bringen sie ja doch noch ein klein wenig Schnee mit. Aber danach kommt der Frühling...

Gruß Uschi

Gardine: schwedisches Möbelhaus
Stickdatei. Winterkinder von Susalabim bei Kunterbunt-Design

Stoff: DandelionLove von Jolijou

Dienstag, 1. Januar 2013