Samstag, 30. November 2013

So als langjähriger Blogger...

...wird man ja immer wieder mal angeschrieben, ob man das ein oder andere Produkt nicht vielleicht testen möchte und über die Erfahrungen damit im Blog berichten möchte.

Nun gut...ich möchte zu Weihnachten ein Fotobuch gestalten...da wäre es ja unklug von mir das Testangebot von Pixum-Fotobuch auszuschlagen, oder?

Der Deal ist...ich teste, berichte darüber, DASS ich testen werde (habe ich somit getan :-)) und schreibe anschließend noch einen Blogpost ob ich zufrieden war...das werden wir dann sehen....

Gruß Uschi

P.S.: Ob es vielleicht hilft, wenn ich hier kurz erwähne, dass ich gerne auch eine neue Spülmaschine oder ein Induktionskochfeld samt Topfset testen möchte ;-)?

Mittwoch, 27. November 2013

Neulich...

teilte Kati von Feines Stöffchen bei Facebook einen Link und ich war sofort Feuer und Flamme.

Das muss ich ausprobieren dachte ich, bestellte feine Baumwolle und legte los! Daher war hier auch einige Tage Funkstille, denn ich häkelte zunächst...


...kleine Körbchen, die dann...


...zu Amphoren wurden. Dann ging es weiter mit...


...kleinen weißen Fingerhüten, die sich zu....


...langen Streichhölzern entwickelten. Hinzu kamen...


...seltsame Bikinioberteile und...


...Eier (und DAS kurz vor Weihnachten?!). Die Streichhölzer kamen dann...


...an die Amphore. Das Ei drückte ich platt und...


...nähte es mit den Bikinikörbchen an eine Kugel. Daraus wurde ganz bald...


...eine Schnauze. Die Schnauze, samt Kugel musste nun nur noch auf die bestreichholzte Amphore...

 

 Ein paar Schnurrhaare noch, ein wärmender Schal! FERTIG ist die Katz'!


Und damit ihr auch eine Vorstellung der Dimensionen bekommt, hier mal im Vergleich zur Toffee-Nosed Katze...


Wenn ihr auch so eine Katze häkeln wollt, die Anleitung ist von "amineko by nekoyama" zu finden bei ravelry.
Häkelkenntnisse sind von Vorteil, gerade die kleinen kniffligen Beinchen sind nicht ganz so einfach!

Gruß Uschi


Montag, 11. November 2013

"Weißt du...",

fing das geschwätzige, stolze Huhn heute morgen an zu erzählen.

"Weißt du, ich sitze ja gerne hier mit dir auf dem Sofa, liebe Katze, aber eigentlich sitzen wir Hühner ja lieber auf der Stange!"


"Aha...soso!", antwortete, die eingebildete, leicht hochnäsige Katze, schläfrig. "Und, was schlägst du vor?"


"Lass' uns doch mal ein anderes Plätzchen suchen! Wer sagt denn, dass wir nur auf Sofas sitzen sollen?" regte das Huhn unter lautem Gackern an.

"Na, DIE da hat doch gesagt, Katzen und Hühner sollen auf Sofas sitzen und ich sitze hier gut!", erwiderte die Katze entrüstet!

"Aber Katze! Schau doch mal, da hinten, da scheint die Sonne so herrlich..." versuchte das Huhn die Katze zu überzeugen.

"Wenn du meinst...?", schnurrte die Katze, machte einen Buckel und schlich gen Sonne, während das schon Huhn aufgeregt seine neue Sitzposition testete.


"Haaaach - herrlich!", seufzte das Huhn. "Na toll", schmollte die Katze, denn sie bekam leider keine Sonne ab.
Also schlicht sie langsam und behäbig wieder auf's Sofa. Und weil das geschwätzige Huhn immer einen geduldigen Partner mit offenem Ohr braucht, sitzen Huhn und Katze also wieder an ihren Stammplätzen.


"Weißt du..." versuchte das geschwätzige Huhn es erneut..."Halt den Schnabel!", fauchte die Katze, gab dem Huhn eins mit der Tatze und drehte dem Huhn beleidigt den Rücken zu!




Geschichten über Geschichten kann man mit den tollen "Toffee nosed friends" von Frau...äh...Mutti herrlich erzählen. Wir haben schon köstlich gelacht hier mit den kuschligen, knuffigen "Toffee nosed friends"- Sofakissen...viel zu schade zum darauf liegen. Denn ob groß oder klein...irgendeiner schnapp sich immer eins von den Viechern und erfindet eine neue Geschichte.

Auch ihr könnt bald tolle Geschichten mit den "Toffee nosed friends" erzählen oder eben einfach auch nur darauf liegen. Ihr könnt sie aber auch ganz schnell als Geschenk für liebe Freunde nähen oder als Tröster mit auf den Weg geben. Die "Toffee nosed friends" kommen immer gut an!

Ab Donnerstag 14.11. sind sie auch für euch erhältlich, als Ebook zum Herunterladen bei farbenmix.

Mein Dank an Frau...äh...Mutti, dass Sie ein Ebook daraus gemacht haben...es wäre zu schade gewesen, hätten sie nur auf ihrem Sofa sitzen können. Danke auch an Mme Ouvrage für die Bereitstellung der "Katzenidee"!

Gruß Uschi






Donnerstag, 7. November 2013

Maritime Teenieshirts!

Eigentlich, ja eigentlich hatte ich bei Nette von Regenbogenbuntes schon zum Sticken abgesagt, weil mein Stickmaschinchen ein wenig kränkelt und unbedingt mal wieder zu Kur muss. Aber so eine Kur kommt immer ungelegen...irgendwie ist NIE der richtige Zeitpunkt!

Und genauso war es jetzt...ich hatte schon abgesagt, da kam ein Überraschungspäckchen von Alles-für-Selbermacher ins Haus geflattert. Nanu? Ich hatte doch gar nichts bestellt?
Das Päckchen enthielt einen Mix von dem tollen Jersey "Hanseherz", und Julia, die immer gerne neben mir steht, wenn ich Päckchen öffne was auch sofort hell begeistert! Nadine von Alles-für-Selbermacher einen herzlichen Dank dafür!

Na und was passt wohl am besten zu diesem Jersey, na klar die von Nikiko entworfenene und von Nette digitalisierte Stickdatei "HanseHerz", wirklich mal was Tolles für größere Mädchen!

Aber seht selbst:


Zwei tolle Shirts nach einem Raglanschnittmuster aus der letzten Ottobre (aber Achtung! SEHR schmal...sogar fast zu schmal für Julia, so dass ich das zweite 1cm aus dem Stoffbruch herausgelegt habe!).

Der Anker ist eine Fransenappli und somit ganz schnell gestickt!



Der Schriftzug auf dem zweiten Shirt ist da schon etwas aufwändiger und weil sie viel Satinstich verwendet und meine Stickmaschine da im Moment sehr mit hadert, habe ich es vorsichtshalber mal separat auf ein Stück Stoff gestickt und diesen erst nachher aufgenäht.



Wer ganz genau hinsieht, der sieht beim Schriftzug auch leicht hochstehende Schlaufen, die auch durch Einstellen der Fadenspannung nicht weg zu bekommen sind:-(.

Aber dennoch, die Stickdatei "HanseHerz" gefällt mir super! Schaut mal rein bei Alles-für-Selbermacher, das ist eine richtig umfangreiche Datei mit vielen Verwendungsmöglichkeiten!

Und der passende Stoff ist übrigens echt ein Traum...richtig schöne Qualität, bei mir übrigens kombiniert mit Ringel-Gitta von swafing.

Gruß Uschi

Dienstag, 5. November 2013

Fröhliches Tagebuchbloggen mit Frau Brüllen

Heute ist mal wieder der Fünfte des Monats (wow, schon wieder der Fünfte!) und mir fiel es zeitig ein um sagen zu können: Hey ich mach' mal wieder mit bei der Frau Brüllen!

Mein Tag fing so an:

6:15 Uhr der Wecker klingelt...aber ich bin schon wach. Das ist immer gut, denn dann "könnte" man sagen ich bin ausgeschlafen. Ich nehme aber eher an, das hängt immer noch mit der Zeitumstellung zusammen. Meine innere Uhr hat immer noch Sommerzeit, was dazu führt, dass ich morgens eher wach, abends dafür aber eher müde bin. Eigentlich kommt das dem Tagesablauf sehr zu Gute, verschiebt sich jedoch in ein paar Wochen wieder so, dass ich mich doch morgens wieder aus dem Bett quälen muss:-(

Dann das Übliche, frühstücken, den Kindern noch gute Ratschläge mit in die Schule geben ("Jahaaa, Mama!") und die Meute um 7 Uhr aus dem Haus schmeißen. Danach kurze Neuigkeiten und den Guten Morgen Gruß mit Freundinnen via whatapp austauschen. Das würde ich in der Tat inzwischen echt vermissen :-).

7:10 Uhr die Katze (die Rote) steht vor der Türe und möchte ihr Frühstück haben. Der Kater ist nicht da, er pendelt immer noch zwischen uns und seinem früheren Kostgeber...je nach Wetterlage. Bei uns darf er auch mal drinnen schlafen, bei der anderen Familie nicht. Es ist also zu erwarten, dass mit abnehmenden Temperaturen, der Kater hier wieder Einzug halten wird. Immerhin arrangieren sich die Beiden ein wenig, zumindest solange kein Futter im Spiel ist!

7:30 Uhr ich schicke eine Mail an meine Freundin vor Ort, denn es ist draußen zwar kalt, aber trocken. Wir treffen uns um 8:30 Uhr am Wald und gehen eine Stunde walken. Das empfehle ich übrigens als Maßnahem gegen den Novemberblues. Schaut mal bei Frau...äh...Mutti rein...sie sammelt wieder viele Maßnahmen gegen das triste Grau da draußen. Meine Devise lautet...viel, viel nach draußen gehen, um das wenige Tageslicht was da ist aufzusaugen!

Schnell noch im Blog bekanntgeben, dass ich wieder mit Frau Brüllen Tagenbuch blogge, dann muss ich mich auch schon umziehen.

10:30 Uhr die Walkingrunde liegt hinter uns. Eine gute Stunde und ca. 7 km, letzteres weiß ich nicht so genau, weil die GPS Tante irgendwann nicht mehr Schritt halten konnte und die Abkürzung nahm:-(. Danach schnell frisch machen, eine kleine Stärkung in Form einer Banane zu mir nehmen und seufzend durchs Wohnzimmer laufen. Denn da stapelt sich jede Menge Lego Duplo, was noch fotografiert und verkauft werden soll.


Das Playmobil steht schon fertig sortiert und wartet bereits auf Käufer bei den ebay Kleinanzeigen. Also sortiere ich mal Bauernhof- und Zootierchen, versinke dabei in Erinnerungen als die Kinder noch klein waren und sich stundenlang damit beschäftigten. Interessanterweise sah damals unser Wohnzimmer abends ähnlich aus:-).

14.15 Uhr die Zeit rast unerbittlich, aber immerhin habe ich sieben Sets zusammengestellt und fotografiert. Dann knurrte mir der Magen. Dienstags bin ich beim Mittagessen immer alleine, weil beide Kinder länger Schule haben, daher gibt es da meist ein schnelles Müsli.


Nun muss ich "nur" noch die Fotos bearbeiten, einen passenden Text dazu finden und einstellen...auch das nimmt Zeit in Anspruch, die leider keiner sieht:-(.
Um kurz vor drei muss ich meine "Arbeit" sowieso wieder unterbrechen, weil ich Julia von der Schule abholen werde. Normalerweise bin ich kein Freund davon, Kinder zur Schule hin oder zurück zu chauffieren, aber wir wohnen nun mal auf dem Land in die Busverbindungen sind da manchmal sehr miserabel, sprich Julia hat um drei Uhr Schule aus, der nächste Bus würde aber erst um 15:42 Uhr fahren. Wenn es gerade auskommt verbinde ich das dienstags mit unserem Einkauf, was dann wie folgt aussieht: Julia abholen, einkaufen, Felix abholen, denn der hat dienstags um 16 Uhr die Schule aus, hah, und ihr ahnt es, der nächste Bus kommt erst um 16:42 Uhr. Heute hat es sich aber so ergeben, dass keine Einkauf ansteht (weil gestern erledigt), also hole ich Julia ab und mein Mann wird Felix nachher mitnehmen, wenn er Feierabend macht (hoch lebe die flexible Gleitzeit, denn eigentlich arbeitet mein Mann in der Regel schon länger als 16 Uhr!).

17:30 Uhr während die Kinder (ja doch beide, denn bei Felix fiel eine Stunde aus) Mittagessen stricke ich schnell mal den Daumen an meinen ersten Eulenstulpen. Eigentlich ist das schon mein zweiter, aber der erste nach Anleitung war mir zu schmal und die Eule saß bei mir nicht mittig auf dem Handrücken. Nun habe ich die Stulpen wie gewohnt gestrickt, jetzt passen sie prima! Fäden vernähen kommt später.


Danach noch weitere Duplosets sortieren...


 Hach...schon schade, dass man nicht alles aufbewahren kann!

17:00 Uhr: Zwischen Sortieren und Einstellen wird eine Teepause eingeschoben, die muss sein...aber das wissen treue Leser ja inzwischen.

Draußen ist es inzwischen dunkel, der Zeiger rückt unerbittlich auf 18 Uhr zu, also Zeit sich um die warme Mahlzeit zu kümmern. Heute Serbisches Reisfleisch...schon lange nicht mehr gehabt und sorgt dafür, dass der Bestand an TK-Erbsen im Gefrierschrank endlich mal abnimmt :-).

19:30 Uhr, die Familie erfolgreich satt bekommen und nun wird der Feierabend eingeläutet. Das heißt auch heute wieder Sofa Kuscheln und den zweiten Stulpen stricken. Mal sehen wie weit ich komme, bis mir die Augen zu fallen. Zeitig ins Bett wird auch heute die Devise sein...außerdem warten noch ein Schafskrimi (Glennkill) an meinem Bett darauf weiter gelesen zu werden.

Das war also mein Tag heute, der 5.11., wie immer viel zu schnell vorbei für all das was ich machen wollte und was gemacht werden sollte! Aber was soll's, morgen ist ja auch noch ein Tag und übermorgen und überübermorgen und dann ist schon wieder Wochenende. Da schafft man immer ganz besonders viel...hahahaha...

Frau Brüllen sage ich danke für's sammeln....

Gruß Uschi

Samstag, 2. November 2013

In der Wüste verirrt....

...haben sich wohl meine heiligen drei Könige mit ihren Kamelen!? Und das obwohl Engel und heller Stern ihnen eigentlich leuchten sollten!


Daher erneut wieder zu spät mit der Ankündigung einer neuen Stickdatei...dem "baumeligen Krippenspiel Vol.3" von Susalabim, zu erwerben in Sonjas Shop Kunterbuntdesign.

Mussten vor zwei Jahren die heiligen drei König noch zu Fuß ihren Weg bis zur Krippe bewältigen, so kommen sie in diesem Jahr viel bequemer angereist...wenn, ja wenn die Kamele sich nicht verirren würden oder gemächlich wiederkäuend unter den Palmen sitzen bleiben würden;-).



Da kann auch der Engel nicht mehr viel bewirken und der Stern mag leuchten wie er will...


Aber zum Glück ist ja noch ein wenig Zeit bis zum frohen Fest...daher schnell zum Kunterbuntshop und die dritte Ergänzung zum "baumelgigen Krippenspiel" Volume 1 und Volume 2 einkaufen!

Gruß Uschi