Montag, 1. September 2014

"Da fahren wir mal hin!"...

...sagte ich zu Sabine von LittleMaryJo nachdem folgende Anzeige in einem regional verteilten Anzeigenblättchen erschienen war:


Auch bei ihr machte sich sofort Begeisterung breit, zumal wir beide vor der Situation stehen unsere Gärten in Teilbereichen demnächst neu zu planen, zu gestalten, anzulegen.
Was liegt da näher als ein Besuch in Europas größtem Mustergarten: "De Tuinen van Appelteern"
Mit über 20 ha ist das groß...aber das es auch großartig werden würde, dass ahnten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Leider ließ das Wetter unsere Termine gleich zweimal platzen, aber am vergangenen Freitag war es dann endlich so weit und wir machten uns auf nach Appelteern, von hier aus ca. 45 min zu fahren, gleich hinter Nijmegen...eigentlich ein ganz kleines Dörfchen, seit Freitag aber in meinen Augen ein Ort mit Potential zu Weltruhm!
Ich zitiere ein paar Worte aus dem Vorwort des Begleitheftes:

"Wir möchten Ihnen gerne zeigen, welche Möglichkeiten Ihr Garten bietet. Dazu präsentieren wir Ihnen Hunderte von Beispielgärten, tausende Pflanzenarten und zahlreiche Trends....unser Garten ist ihr Garten. Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und für daheim jede Menge Gartenglück!"

Ja und genau DAS fanden wir alles. Auch heute noch weiß ich nicht was mich genau so begeistert hat...waren es die vielen Mustergärten, einer schöner als der andere, trotz unterschiedlicher Stilrichtungen immer wieder schön? Waren es die vielen blühenden Pflanzen, wunderschön angeordnet, dazu noch die Parkanlage schön gelegen an einem leise dahinfließendem Gewässer? Oder war es vielleicht die gesamte Atmosphäre, die diese Parkanlage vermittelt und einem in der Tat "jede Menge Gartenglück" mit nach Hause nehmen lässt. Aber seht selbst, auch wenn die Bilder längst nicht das zeigen können, was wir erlebt haben....

Da gab es hinter fast jeder Ecke kleine lauschige Plätze die zum Verweilen einluden...


...spürt ihr die Harmonie...diese Ruhe? Und ein Garten muss dazu noch nicht einmal groß sein!


Oder vielleicht im Garten doch eher kulinarischen Gelüsten frönen?


Gleich um die nächste Ecke dann die Erkenntnis...auch schlichter Beton kann wunderschön sein...


...aber auch traditionell kann eine Ausstrahlung haben:


Wir waren gerade mal zwei Stunden im Park und uns blieb vor lauter "Oooh" und "Aaah" der Mund offen stehen. Da hieß es erst einmal eine kleine Pause einlegen. Was ist dazu einladender als eine Terrasse am Flussufer?




Ein Blick auf den Parkplan ließ schon erahnen, der Tag würde zu kurz sein, um alles sehen zu können. Daher besuchten wir das gegenüberliegende Ufer, dass mit den Themen "lebendiger Garten", "natürlich spielen" und "das Kick und Golf Gelände" sicherlich ein riesiges Paradies für Kinder ist, nur ganz kurz, wünschten uns aber beide in unsere Kindheit zurück angesichts dieses schönen Häuschens, ist DAS nicht ein Traum?


Aber weiter geht es, viele, insgesamt 200 Mustergärten stehen auf dem Plan, in diesen verliebten wir uns sofort...


...hach...dieser ist aber auch toll...


...und dieser ließ uns sofort an Frau Mutti und ihr rosa Gartenhüttchen denken.
Tretet mit ein in diesen Traum...



An diesem Punkt lag in etwa die Hälfte aller Mustergärten hinter uns und wir traten ein in eine vollkommen andere Welt in die "wilde Weeld Wereld", ein etwa 5000 m² großer Garten, der sich durch seine Nachhaltigkeit auszeichnet und in den überraschende Materialien eingesetzt werden:


Schau euch das Bild mal in groß ein...ein bunter Mix mit dem die Pflasterung gestaltet wurde, am Rand mit Sand gefüllte Säcke mit Wildkräutern, ein Insektenhotel aus im Garten gefundenen Gehölzen...allem eine zweite Chance geben, lautet hier die Devise! Schau euch den Link auf der niederländischen Seite dazu mal an...auch wenn ihr die Sprache nicht versteht...die Bilder sprechen für sich! Sabine und mich traf an diesem Punkt erneut die Erkenntnis...der Tag ist zu kurz!!!

Deshalb genossen wir zum Schluss nur noch die Üppigkeit so mancher Gärten...




 ...fanden zwischen all dieser Üppigkeit hier und da noch kleine Gartenschätze...



...und kamen zu dem Entschluss: Wir MÜSSEN wieder kommen, bald...GANZ bald!!!

Und ich bin mir sicher, die ausgedienten Schuhe der Gärtner werden auch dann immer noch dort stehen ;-)


Es war ein wunderschöner Tag...schon lange war ich nicht mehr so langanhaltend von all den Eindrücken SO berührt.
Gartenglück vermitteln, dass ist eine Intention des Geschäftsführers Ben van Ooijen. Gartenglück findet man auch in seinen Sinnsprüchen, die in einem der Mustergärten ausgehängt sind.
Einer davon hat mir sehr gefallen und es lässt mich denken, wenn die Pflanzenwelt das kann, warum fällt es uns Menschen oft so schwer?


Wir
Wir sind wirklich nicht gleich,
obwohl wir das Gleiche wollen.
Es kann jedoch etwas werden
mit Respekt für die Unterschiede.
Wir können sogar vollständig zusammengehen,
wenn für dich und mich
das Wir zu stehen kommt!

In diesem Sinne: WIR kommen wieder und werden wieder jede Menge Gartenglück und noch viele mehr mit nach Hause nehmen!
Und ihr?
Gruß Uschi

P.S.: Ich habe bewusst die niederländische Seite verlinkt, da dort noch viel mehr Informationen sind, als auf der Deutschen...auch wenn ihr die Sprache nicht versteht, es gibt dort auch jede Menge Bildmaterial.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen