Mittwoch, 30. September 2015

Einen Strickmantel...

...wollte ich immer schon mal haben!

Und als dann letztens hier das neue Ottobre Damenheft ins Haus flatterte schmachtete ich bereits das darin abgebildete Model schon sehr an.
Zum Glück kam mir ein toller, wunderbar kuscheliger und warmer, aber nicht zu dicker Doubleface-Strickstoff in die Hände und ich fackelte nicht lang und ging ans Werk.

Doubleface Stoffe sind toll, man kann sie nämlich von zwei Seiten verweden, was ich jedoch nie bedacht hatte, hat man einen Stoff von der einen Farbe uni, von der anderen geringelt, gestaltet sich das Zuschneiden schon sehr mühsam, wenn man doch (ich bin nun mal so!) darauf bedacht ist, dass sich Ringel nachher beim Kleidungsstück treffen sollen.
Daher dauerte hier das Zuschneiden fast länger als das Nähen, aber ich kam zum Ziel:



Und "NEIN" es ist kein Bademantel, auch wenn es auf den Fotos so aussehen mag:-)!

Ein paar Worte zum Schnitt, da ich ja so eine Frostbeule, bin habe ich ihn etwas größer als benötigt zugeschnitten, weil ich im Winter gerne auch mal einen dickeren Pullover drunter ziehen möchte, insbesondere an den Armen habe ich ca. 2 cm mehr Weite hinzugegeben. Das geht ja bei Raglan eigentlich recht gut.

Außerdem habe ich die Ärmel zunächst etwas länger zugeschnitten (ca. 5 cm), mit der Overlock versäubert und einfach zweimal umgeschlagen. Das ist schön warm an den Handgelenken und an ganz kalten Tagen kann ich sie so noch weit über die Hände klappen.

Im Original Schnitt ist das Rückenteil geteilt, das wollte ich bei den Ringeln nicht riskieren, auch wenn ich noch so gewissenhaft geguckt und genäht hätte, eine Naht hätte mich da jetzt doch gestört! Also habe ich in Taillenhöhe die Weite ein wenig mit einem aufgesetzten Riegel gerafft...nicht viel, eher ganz dezent:


In der Ottobre werden annähbare Druckknöpfe empfohlen, da ich aber die klassischen Druckknöpfe eher so lala finde musste eine andere Lösung her. Im großen Auktionshaus fand ich dann diese aufnähbaren magnetischen Druckknöpfe mit Lederunterteil:



Sehen schick aus und halten gut! Nur die Position muss ich glaube ich nochmal neu festlegen, alle fünf "könnten" noch etwas weiter nach unten versetzt werden...mal sehen, das zeigt sich im alltäglichen Gebrauch.

Schwer zu nähen fand ich den Mantel jetzt nicht, ein bisschen geschwitzt habe ich bei den Einstecktaschen, weil ich Sorge hatte, der Stoff, weil ja Strick, würde sich verziehen. Aber die Sorge war unbegründet und es hat gut geklappt! Allerdings würde ich die Taschen beim nächsten Mal etwas höher ansetzen...bei meinen langen Armen passt es zwar, bequemer wäre es aber wenn sie ca. 5 cm höher wären. Andererseits beulen sie so wahrscheinlich auch nicht so aus, weil die Händen dann eher darin "baumeln" und nicht mit Gewicht hängen;-).

Und weil heute Mittwoch ist, reihe ich mit meinem neuen Mäntelchen mal nach langer Zeit wieder in den MeMadeMittwoch ein. Vielen Dank dem Team für's Sammeln der vielen Anregungen!

Gruß Uschi

Schnitt: Ottobre 5/2015
Stoff: Feinstrick Bari via swafing (letzte Saison)
Druckknöpfe: ebay
Modell: Ich, 178 cm groß







Kommentare:

  1. Schicker Mantel und die Druckknöpfe echt raffiniert.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. ein toller Mantel! Nur wegen dem und Kleid Nr. 6 hab ich mir diesmal wieder die Zeitung gekauft . sei ganz lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohjaaaa...Kleid Nummer 6 steht auch noch auf meiner Liste!

      Löschen
  3. Musste schon schmunzeln.... Ja von hinten "könnte kurz der Gedanke nach dem besagten Bademantel" streben. ;)

    Nein, es ist ein durch und durch gelungenes Stück und bestimmt angenehm zu tragen, wenn es jetzt kühler und windiger wird. Die Druckknöpfe sind der Hit dabei. Meine Bewunderung!!
    Dass die Druckknöpfe nicht bis weiter runter gehen, halte ich persönlich für praktisch. Aus Erfahrung weiß ich, wie hinderlich eine längere Jacke / Mantel beim Autofahren sein kann...

    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  4. Ich find den Mantel toll! Und er schaut so schön gemütlich aus!
    Liebe Grüße
    MAry

    AntwortenLöschen
  5. Der gefällt mir in der neuen Zeitung auch. Und toll ist dein Ringelmodell geworden!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Uschi, die sieht überhaupt nicht aus wie ein Bademantel!
    ich habe die Zeitschrift auch hier liegen, mal sehen wann ich dazu komme was für mich zu nähen... meistens scheitert es an dem Stoff. so tollen Doubleface Strickstoff wüsste ich gar nicht, wo ich den hier bekommen soll...
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  7. ooooh, der ist ja super toll geworden....ich mag auch solche Mäntel
    die Zeitschrift habe ich ebenfalls nur wegen dem Mantelschnitt gekauft :-)

    lg Mandy

    AntwortenLöschen
  8. Der Strickmantel sieht toll aus. Die Rckenlösung mit dem Riegel gefällt mir. Und die Druckknöpfe sind genial.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbarer Mantel! Gefällt mir ausgesprochen gut und diese Knöpfe sind ja klasse, schön dass du sie gezeigt hast, diese Art kannte ich bisher noch nicht.
    Viele Grüße
    Friedalene

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöner Mantel. Die Farbe steht Dir auch gut. Ottobre ist ja nicht so meins, da komme ich mit den Größen nicht zurecht, aber bei dem Mantel komme ich doch in's Grübeln.
    LG Irina

    AntwortenLöschen
  11. Sehr gut!!! Ich hasse es wie die Pest, wenn Streifen und Karos (besonders an gekauften Modellen! damit man Material spart!!!) nicht vernünftig aufeinander treffen! Ein absolutes No-Go!!!

    Deshalb hat sich Deine Mühe beim zuschneiden definitiv gelohnt!

    Tolles Teil!
    LG Beat

    AntwortenLöschen