Donnerstag, 19. Mai 2016

Eigentlich...

...muss ein Backbuch von Frau Barcomi nicht mehr vorgestellt werden. Die Fans werden es eh lieben und kaufen oder bereits gekauft haben.

Aber dennoch, für ein Backbuch von Frau Barcomi werde ich sicher ein paar Worte finden. Drei ihrer Bücher stehen bereits im Regal und ich habe in jedem von ihnen einige Lieblingsrezepte, die immer wieder auf den Tisch kommen.
Ob es in ihrem neuen Buch "Cheesecakes, Pies und Tartes"...


...auch so sein wird, wird sich noch zeigen, denn zum backen bin ich leider noch nicht gekommen. Aber bereits beim Durchblättern läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Okay, wer mich kennt, der ahnt es schon "Cheesecakes" sind aufgrunde des cremigen Belags nicht so meins...schmecken sicher wundervoll...anderen....meinem Mann ganz sicher!
Eigentlich bin ich da etwas traurig, denn mit IHREM "New York Cheescake" wird ein lang gehütetes Geheimnis gelüftet. Und da wird nicht einfach nur die Zutatenliste und die Zubereitung preisgegeben, sondern eben auch die vielen Kniffe und Tricks, die es benötigt um zu einem guten Ergebnis zu kommen. Und gerade diese Tricks und Kniffe sollte man sich sehr zu Herzen nehmen, denn sie eröffnen einem "die wundervolle Welt der Cheesecakes, Pies & Tartes".

Dass es nicht nur DEN Cheescake gibt zeigen die ersten drei Kapitel des Buches: I love Cheescakes, Cheesecakes-Bars und Gluten Free Cheesecakes. Eine sehr gute Idee auch an die Allergiker zu denken, denn eine Glutenallergie soll ja nun nicht bedeuten, dass man auf Kuchen verzichten muss!
Wenn ich mich nun nicht verzählt habe umfassen diese drei Kapitel alleine schon 25 Rezepte.
Rezepte, die immer auf einer Doppelseite sehr übersichtlich zu finden sind. Das sagt mir bei den Büchern von Frau Barcomi sehr zu...das Blättern mit fettigen Fingern beim Backen entfällt, die Zutaten sind nach Verwendung übersichtlich gruppiert und die Zubereitung in klare Arbeitsschritte unterteilt. Super auch die Angabe zur Backformgröße...da habe ich nämlich bei anderen Backbüchern schon manche Überraschung erlebt...sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung!

Weiter geht es mit den Lieblings-Pie-Rezepten...ganz klassisch mit der Appel-Pie oder aber auch der Cherry-und Blackberry-Pie....da weiß ich gar nicht welche ich zuerst probieren soll!


Im nächsten Kapitel "Homemade in Europa" nimmt uns Frau Barcomi mit auf eine kulinarische Spritztour durch unsere Nachbarländer. Und wir als treue Frankreichurlauber wissen die Welt der Tartes, Tartins und Galettes sehr zu schätzen, egal ob süß oder herzhaft...immer gut!
Auch hier in der Welt der Tartes zeigt Frau Barcomi in einigen Rezepten, dass Tartes auch ohne Gluten großartig sein können. Wer möchte da z.B. bei dem "Peanutbutter Townie" nicht sofort zubeißen?


Keine Backform zur Hand...kein Problem, im Kapitel "Free Form and Hybrids" geht es auch ohne und nicht minder appetitlich, wie hier diese "Crostata with Ricotta, Fruit and Blueberries":


Nach SO viel Süßkram muss was Herzhaftes her "Savory Cheescakes, Pis & Tartes" ist voll davon. 13 herzhafte Rezepte, von der klassischen Quiche Lorraine, zur Chili Pot Pie und auch kleinen Snacks die sich sicher gut für die nächste Party eignen.


Also rundherum steckt das Buch voll mit Rezepten die aus meiner Sicht auf jeden Fall schon zum Lieblingsrezept nominiert worden sind. Ein kleines Problem meinerseits jedoch..ich bin eher spontan was kochen und backen angeht...ich plane das selten Tage im voraus, meist will ich hier und jetzt und am besten gleich ein Ergebnis haben. Das geht bei so manchem vorgestellten Teig nicht, da bedarf es an mehreren Stunden Kühlung zwischen den einzelnen Schritten sonst gibt es eben keine Gelinggarantie. Also muss ich mich in Geduld üben. Eine weitere Schwierigkeit (die aber auch ein wenig mit meiner Spontanität gepaart ist): Manchmal werden Zutaten verwendet, die ich hier auf dem Land nicht so ohne weiteres bekomme, z.B. "Muskovadozucker, bei dem es sich um nicht raffinierten Zucker aus Mauritius handelt. Hier im Umkreis definitiv nicht zu bekommen...müsste ich bestellen oder das Risiko eingehen normalen Zucker oder Rohrzucker zu verwenden.

Und dennoch...auch wenn bereits drei ihrer Bücher in meinem Regal stehen, auch das neuste von Frau Barcomi "Cheesecakes, Pies & Tartes" erschienen im Mosaik Verlag ist jeden Cent der 18,99 € wert. Dankbar bin ich übrigens Frau Barcomi, dass sie uns nicht gandenlos mit Kalorienangaben quält. Tröstend finde ich da ihren Satz: "Es ist meine Überzeugung, dass es besser, gesünder und befriedigender ist, ein kleines Stück eines perfekten Cheesecakes zu essen anstatt ein großes Stück eines Kuchens, der mit Kompromissen entstanden ist. Darum sind auch in ihrem Buch viele Rezepte zu finden, die sich für eine 15er Form eignen...kleine Kuchen halt, dafür aber sehr, sehr lecker!

Ich hoffe ich konnte euch den Mund wässrig machen ;-).

Gruß Uschi


1 Kommentar:

  1. Jaaaaa so nice!
    Ich war ja letztens in Berlin - im Barcomis - das ist soooo lecker - ich hoffe, dass da mal bald auch mehr Rezepte zu den Sandwiches kommt! Die kann cih zwar selber ganz gut, aber da gibt's bestimmt noch was zu lernen! Also solltest du mal in Berlin sein!!! Geh da hin - großartigst lecker - alles und es gibt Backformen und signierte Bücher und Kaffee mit Aroma und alles auch zum mitnehmen... die Muffins... hachz... wir waren direkt zweimal da... ging nicht anders...

    Liebsten Gruß

    AntwortenLöschen